Suche:
News

02.04.2022

Inseldialog


Inseldialog am 31. März 2022 in Aurich

Von Hartmut Brings, Spiekerooger Inselbote

 

Aurich / Baltrum - Die Niedersächsische Landesregierung hat den sieben Ostfriesischen Inseln finanzielle Unterstützung bei der Beseitigung der Schäden durch die Sturmfluten im Februar 2022 zugesichert. Die vergangene Sturmflutsaison beherrschte den jährlich stattfindenden „Inseldialog“, diesmal am 31. März in Aurich. Neben Umweltminister Olaf Lies, dem Staatssekretär aus dem Wirtschaftsministerium, Berend Lindner, und Frank Thorenz, Leiter der Betriebsstelle Norden des Niedersächsischen Landesbetriebs für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN), nahmen auch die BürgermeisterInnen der Inseln teil.

 

Die Zusage geht dabei über die reinen Küstenschutzmaßnahmen hinaus: Hannover wird zukünftig auch Folgen für den Tourismus abfedern. Bekanntlich haben die Sturmfluten im vergangenen Winter besonders den Badestränden auf Wangerooge und Baltrum zugesetzt. Wirtschaftsminister Bernd Althusmann, bei der Sitzung vertreten durch seinen Staatssekretär Berend Lindner: „Sollten die Strände der Ostfriesischen Inseln nicht mehr oder nur eingeschränkt touristisch genutzt werden können, hätte das erhebliche Besucherrückgänge und finanzielle Einbußen zur Folge.“ Daher würde das Land die Inseln zusätzlich zu den Mitteln für den Küstenschutz finanziell bei der Wiederherstellung der touristischen Infrastruktur mit einer Gesamtsumme von bis zu 2,5 Millionen Euro unterstützen.

 

Vorgesehen sei ein Zuschuss mit maximal 90 Prozent. Die sieben betroffenen Kommunen müssten Hannover den Bedarf anmelden. Für jede Insel werde zeitnah eine Einzelfallentscheidung getroffen. Zu den Maßnahmen gehören insbesondere auch Sandaufschüttungen am Badestrand. Denkbar sind zum Beispiel aber auch Mittel für Dünenübergänge, die wegen der erheblichen Abbruchkanten durch die Sturmfluten neu erstellt werden müssten. Auch die Strandreinigung nach den Sturmfluten könnte ein Thema werden. Das Land sehe sich in jedem Fall in der Verantwortung, dass die Strände touristisch genutzt werden könnten.


Umweltminister Lies stellt den sieben Insel-Gemeinden zusätzliche fünf Millionen Euro aus Mitteln für Vorhaben des Küstenschutzes auf den Ostfriesischen Inseln zur Verfügung. „Die Dünen und Strände bilden ein Bollwerk und schützen nicht nur die Inseln selbst, sondern genauso unser Festland. Und sie sind von unschätzbarem touristischen Wert für Niedersachsen. Die Küstenschutzanlagen haben die Belastungsproben des Winters insgesamt zwar planmäßig bewältigt, die Bilder von den Stränden waren aber mindestens beunruhigend. Wir stehen daher gemeinsam eng an der Seite der Inseln.“ Das Umweltministerium sei dabei wichtig, in enger Abstimmung und im konstruktiven Dialog mit den Inseln diese Mittel einzusetzen. Lies: „Die wirklich dauerhaften Lösungen liegen nicht darin, regelmäßig gegen die Natur anzubaggern, sondern Lösungen mit der Natur im Sinne einer nachhaltigen, ökologischen Sedimentstrategie zu finden."


Vertagt wurde beim „Inseldialog“ in Aurich das Thema Dauerwohnraum für Einheimische. Hier soll es einen gesonderten Termin geben.


 

 

 


Autor: Hartmut Brings, Spiekerooger Inselbote
Foto: Sabine Hinrichs
Quelle: Spiekerooger Inselbote

Weitere News

3.10.2022

Lesung im Haus Elfriede

mit Senga Müller Schiwur am 6. Oktober um 20 Uhr...

2.10.2022

Solastalgia am Montag im Inselkino

Am 3. Oktober, Beginn 20.15 Uhr - Eintritt frei!...

1.10.2022

Bunt bemalt

Bauhof-Praktikantin Mieka gestaltet Bank und Mülleimer...

1.10.2022

Erntedank!

Familiengottesdienst, Morgenandachten, Kirchenführung, Musikalische Vesper...

1.10.2022

WattnGrill jetzt mit Innenplätzen

Das Watt´n Grill hat die Innentore aufgemacht, heißt also: jetzt auch mit Innenplätzen! Täglich ...

30.9.2022

Rundbrief der Gemeinde

Strandflächen, Straßenbeleuchtung, Ruhezeiten, Kurbeitrag...

30.9.2022

Wohnung gesucht!

Verhungernixe Nora sucht eine Wohnung, in der sie langfristig wohnen kann! Bitte melden unter+...

30.9.2022

Wahlbekanntmachung

Bekanntmachung zur Landtagswahl am 9. Oktober 2022 ...

29.9.2022

Ratssitzung 28.9.22 Teil III.

Verkehrsgeschichten...

29.9.2022

Ratssitzung 28.9.22 Teil II.

Bauleitplanung, Feuerwehrplanung...

29.9.2022

Drei letzte Ahoi-Parties im Oktober

1. Oktober, 8. Oktober und 21. Oktober 2022 im Heimathafen...

29.9.2022

Ratssitzung am 28.9.2022

Teil I.: Energiesparmaßnahmen...

28.9.2022

Veranstaltungstipps

Es ist eine Menge los auf unserem Eiland! Veranstaltungsleiter Stephan Moschner empfiehlt diese ...

27.9.2022

Noch lichter

Flurbereinigung... der Baltrumer Bauhof hat es vollbracht....

27.9.2022

Lichter

Wege frei geschnitten...

24.9.2022

Meerpflanzen auf Baltrum

Meer, Meer, Meer! Darf es etwas mehr sein? Fenchel, Kohl, Senf und Rettich...

24.9.2022

Heriberts Geburtstag

89 Jahre - das musste gefeiert werden...

22.9.2022

Inselschule beim NTB

Besuch bei der Jugendbildungsstätte...

21.9.2022

Weinprobe auf der Baltrum III

Wein im Watt - Granat trifft Burgunder...

21.9.2022

Nächste Ratssitzung am 28. September

um 20.30 Uhr im Rathaus...

20.9.2022

Seenplatte

Die Baltrumer Seenplatte ist wieder da - mit Update von Dienstagnachmittag...

20.9.2022

Inselkooperation

Spiekerooger und Baltrumer Arztpraxen eröffnen gemeinsam eine Zweigstelle auf Langeoog...

20.9.2022

Seehund: Zurück zur Normalität

Keine Tischreservierungen mehr außer zu Silvester...

16.9.2022

Sturmgebrus

Nu isser wieder da, de Blanke Hans! De Nordseewellen trecken an de Strand, se holn sich de Sand......

16.9.2022

Hohes Wasser

Möwe Jonathan und die Springtide...


Alle Artikel des Jahres

Inselrundgang

Archiv


Volltextsuche:

Alle News der letzten 22 Jahre im Archiv:

2022
2021
2020
2019
2018
2017
2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2009
2008
2007
2006
2005
2004
2003
2002
2001



6568 Artikel online verfügbar