Suche:
News

05.05.2022

GeoWAM Befliegung


Befliegung vor Baltrum und Langeoog: Zukunftstechnik im Einsatz an der Küste

Forschungsprojekt nimmt Küstengewässer in den Blick

 

Norden. 

Wie lässt sich das Wassermanagement der von der Tide beeinflussten Küstenbereiche verbessern?

Mit dieser Frage, vor allem aber mit ihren Voraussetzungen, beschäftigt sich das Forschungsprojekt GeoWAM verschiedener deutscher Forschungseinrichtungen. Denn zentral hierfür sind möglichst genaue Geodaten. 

 

Ein „Inselflieger" der besonderen Art machte vor diesem Hintergrund jetzt ungewöhnliche Luftaufnahmen des Küstengebietes bei Baltrum und Langeoog. Bei den Bemühungen um möglichst genaue digitale Gelände- und Oberflächenmodelle kam dabei ein spezieller Sensor des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) zum Einsatz.

 

Die vom DLR und dem Niedersächsischen Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) gemeinsam geplante Befliegung knüpfte unmittelbar an das 2021 abgeschlossene GeoWAM Projekt und die hierbei gewonnenen Forschungsergebnisse an. Ziel ist es, die Erfassung von Geodaten in tidebeeinflussten Küstengebieten weiter zu verbessern. Im Zentrum steht dabei die sogenannte flugzeuggestützte Radarinterferometrie (InSAR).

 

„Bisher wird bevorzugt auf etablierte Methoden wie Laserscanbefliegungen zurückgegriffen, um eine Erfassung der trockengefallenen Wattbereiche und des Vorlandgeländes zu realisieren. Ein Nachteil liegt in der Abhängigkeit vom Wetter: Es muss hierzu weitgehend wolken-, regen- und nebelfrei sein", erklärt Eva Wortmeyer, Projektmitarbeiterin in der Forschungsstelle Küste des NLWKN in Norden. Die auf Radar basierende InSAR-Technik, die nun bei Befliegungen im Küstenbereich von Baltrum und Langeoog parallel zum etablierten Laserscan zum Einsatz kam, biete viele Vorteile, so die Expertin: „Wettereinflüsse spielen durch die niedrigere Signaldämpfung eine geringere Rolle. Und auch die Unabhängigkeit vom Tageslicht trägt zur flexiblen Einsatzmöglichkeit bei. Die angewendete Methode ermöglicht es zudem, Land- und Wassermassen in den erzeugten Daten einfacher zu unterscheiden", erklärt Wortmeyer.

 

Bei der Befliegungskampagne, die von Bremen aus in Richtung Inseln startete und Ende April über zwei Tage hinweg genaue Aufnahmen vom Küstengebiet generierte, kam dabei ein hochentwickelter Sensor des DLR Instituts für Hochfrequenztechnik und Radarsysteme zum Einsatz. Die gesammelten Daten werden nun bei den beteiligten Forschungseinrichtungen ausgewertet. „Im Ergebnis erhoffen wir uns erheblichen Mehrwert für die verschiedenen Monitoringaufgaben im Küstenbereich - etwa hinsichtlich morphologischer Langzeit- und Klimaänderungsanalysen, die von der neuen Technik profitieren könnten", heißt es beim NLWKN.

 

 

 

Von Bremen aus startete das DLR-Flugzeug in Richtung ostfriesische Küste. An Bord: der weltweit einzigartige F-SAR Sensor - links im Bild. Er ermöglicht es, zeitgleich Daten in fünf verschiedenen Wellenlängen und Polarisationen zu erfassen

 


 

 

 


Autor: Sabine Hinrichs
Foto: Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt
Quelle: NLWKN

Weitere News

29.11.2022

Post hat Freitag und Sonnabend zu

Am 2. und 3. Dezember geschlossen...

28.11.2022

Rosengartenlicht

Wenns sonst schon so dunkel ist......

28.11.2022

Nikolausverknobelung im Alten Zollhaus

Am 7.12.2022 um 15.30 Uhr beim Heimatverein...

28.11.2022

Kleine Freiheit erst wieder Donnerstag

Ab 1.12. wieder ab 19 Uhr...

25.11.2022

Neuer Polizist auf Baltrum

Glücksfall für die Insel und Glück für den neuen Polizisten Kilian Stegmann...

25.11.2022

Solar-Initiative

Tool für Gebäudebesitzer und für die kommunalen Gebäude auf Baltrum....

25.11.2022

Insularer Erfahrungsaustausch

Pressemitteilung der Gemeinde Baltrum ...

24.11.2022

Der Nikolaus kommt!

Am Montag, dem 5. Dezember 2022 von 15.30 bis 17.30 Uhr zur Feuerwehr!...

24.11.2022

Enkeltrick via WhatsApp

Die Polizei warnt vor Betrugsmasche...

23.11.2022

Baltrum-Winter

Offene Adventstürchen & Nikolaus-Döntjes gesucht...

23.11.2022

Shantymen gesucht!

Neue Sänger willkommen! Probensaisonauftakt am 23. November 20 Uhr im Moby Dick...

23.11.2022

Beerenhunger

Vögel und Beeren ...

23.11.2022

Fußball in der Kleinen Freiheit

Heute spielt Deutschland, Anpfiff 14 Uhr....

17.11.2022

Ewigkeitssonntag

Ewigkeitssonntag und weitere kirchliche Termine ...

17.11.2022

B-L: Fahrplanänderung

Ostwind! Änderungen am 17. und 18. November 2022...

15.11.2022

Obstbäume zu haben

Baumspende-Aktion will Früchte tragen...

15.11.2022

Fahrgastplätze auf der Baltrum II

Wintertied! Telefonische Anfrage – Änderungen vorbehalten | korrigierter Fahrplan...

14.11.2022

Apotheke: Winterpause

Rezeptannahme und Medikamentenausgabe...

14.11.2022

Mega-Probleme bei Mini-Fähren

Kosten explodieren – Töwi-Betreiber Jörg Schmidt hofft auf Neuregelung...

14.11.2022

Baltrums Bundesbank

Zuwachs im Bankenviertel...

14.11.2022

Schadstoffmobil kommt HEUTE

Annahme von 11:45 bis 13 Uhr am Montag, dem 14. November 2022...

10.11.2022

B-L: Zusatzfrachter am 14.11.

Weitere Nachfrage. Güterannahme ab 8.30, Abfahrt ab Neßmersiel um 10.30 Uhr...

10.11.2022

Martinstag!

Im Seehund gibt es heute pünktlich zum Martinstag: Gänsekeule mit Apfel-Rosinensauce, Rotkohl un...

8.11.2022

B-L: Zusatzfrachter am 9.11.

Güterannahme ab 7.30 Uhr, Abfahrt ab Neßmersiel um 9.30 Uhr...

8.11.2022

Sealords im Winter

Ab heute gibt es das Sealords-Essen auch wieder ToGo! Bis zum 20.11. hat das Restaurant im Ostdo...


Alle Artikel des Jahres

Inselrundgang

Archiv


Volltextsuche:

Alle News der letzten 22 Jahre im Archiv:

2022
2021
2020
2019
2018
2017
2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2009
2008
2007
2006
2005
2004
2003
2002
2001



6652 Artikel online verfügbar