Suche:
News

25.06.2021

Turmfalken


Die Turmfalken haben Nachwuchs bekommen!

 

Die Küken sind Nesthocker, das heißt, sie sind auf die Hilfe der Eltern angewiesen. Die Augen sind anfangs geschlossen, und das weiche Gefieder (Dunen) ist noch nass. Das Dunenkleid hält acht Tage, und damit sie sich nicht erkälten, werden die Küken von den Eltern in dieser Zeit ununterbrochen gehudert, das heißt sie werden unter dem Gefieder gewärmt. Wenn die Jungvögel alleine sind, bilden sie eine Art Wärmepyramide, um sich gegenseitig zu wärmen.

Die Turmfalken-Eltern füttern sie mit schnabelgerechten kleine Häppchen von magerem Mäusefleisch.

 

Nach einem Monat werden sie flügge. Die Jagdtechnik müssen sie erst ordentlich trainieren: zunächst gelten Pferdeäpfel als Mäuse (die nicht weglaufen können), auf die sie sich stürzen. Es dauert einige Zeit, bis sie so gekonnte Jäger sind wie ihre Eltern.

Das untere Foto ist übrigens vier Tage nach dem ersten Foto entstanden!

Da sieht man gut, wie schnell sich die Jungvögel entwickeln.

 

Unten der Link zum aktuellen Video!

 

Das Nationalpark-Haus-Team wünscht schöne, sonnige Tage und Abende und ein frohes Wochenende!

 

 

 

 

 



Link -> Nichts als Flausen im Kopf! Video von Karen Kammer

 

 

 


Autor: Samira Mittring
Fotos: Karen Kammer
Quelle: Nationalpark-Haus Baltrum