Suche:
News

08.09.2021

Moin Baltrum im Gespräch


Mit ihrer originellen Idee, die Baltrumerinnen und Baltrumer dort abzuholen, wo sie dienstags oft unterwegs sind - nämlich zur Müllstation - sind die Kandidaten von Moin Baltrum in lockerer Athmosphäre ins Gespräch gekommen. Auf der Hin-, oder meist auf der Rücktour, legten einige einen kleinen Zwischenstopp ein, mehrere Passanten waren Zufallsgäste, und einige potenzielle Wählerinnen und Wähler waren gezielt zum Flughafen gekommen - der eine oder andere machte auch einen nicht unbeobachtet gebliebenen großen Bogen. Das Aufeinanderzugehen wurde in die Tat umgesetzt und bei der Gelegenheit ganz wahlkampf-like der eine oder andere Flyer verteilt.

Kleinen Gruppen fanden sich zusammen, in denen intensiv diskutiert wurde. Themen, die auf den Nägeln brennen, kamen mehrfach zur Sprache.

Die starren Strukturen in der Rats- und Gemeindearbeit aufzubrechen und wieder mehr gemeinsam zu gestalten hat sich die Gruppe mit vier Kandidaten und einer Mitstreiterin auf die Fahne geschrieben. Miteinander ins Gespräch kommen und lösungsorientiertes Handeln sollte über die eigene Wählergruppe hinaus gehen, um die Ratsarbeit effektiv zu machen und Baltrum zielgerichtet und pragmatisch voranzubringen.

Die Parkplatzsituation beispielsweise könne so nicht hingenommen werden; wenn es eine noch so kleine Möglichkeit gebe, eine Verbesserung herbeizuführen, müsste man diese Chance erkennen und ergreifen.

Saisonverlängerung würde man als solche auffassen, Nebensaison bedeutet für viele der neuen Unternehmerinnen und Unternehmer der Zeitraum in den Wintermonaten; Möglichkeiten, Chancen und Perspektiven vor allem für die Inselbevölkerung selbst, wobei oder wodurch die kräftezehrende Hochsaison entzerrt werden könnte.

Zukunftsperspektiven, um die geht es auch für die Baltrumer Jugend. Es gebe einige Stellschrauben, an denen gedreht werden könnte. Ideen haben Olaf Klün, Ralf Olchers, Constanze Gaiser, Ben Hinrichs und Tim Bruns-Strenge genug. Letzterer war nicht vor Ort, und Consanze Gaiser kandidiert nicht selbst, doch die neue Wählergruppe hat am Dienstagnachmittag viel von ihrer Dynamik, ihrer Leidenschaft und ihrem Potenzial spüren lassen. Dem einen oder anderen kleinen oder wichtigen Anliegen haben sie ein Ohr geschenkt und es in ihre Agenda mit aufgenommen.


 

 

 


Autor: Sabine Hinrichs
Fotos: Sabine Hinrichs