Suche:
News

19.03.2020

Rezepte bitte telefonisch


Bitten aus der Arztpraxis und aus der Apotheke

 

Um die persönlichen Kontakte in der Arztpraxis und der Apotheke weiter zu reduzieren, möchten wir darum bitten, Rezeptbestellungen nur noch telefonisch zu machen. Die Rezepte werden dann von der Praxis direkt zur Apotheke gegeben und von dort die Bestellungen zum Großhandel übermittelt. Die Medikamente müssen dann nur noch abgeholt werden, wenn es nicht eilt, nach zwei bis drei Tagen.

Da es derzeit aufgrund der eingeschränkten Verkehrsverbindungen zu Lieferverzögerungen kommen kann, bittet unsere Apothekerin Stefanie Böcking um rechtzeitige Bestellung, idealerweise eine Woche im Voraus.

 

An dieser Stelle möchte ich nochmals auf die Sonderstellung unserer Insel hinweisen. Schon aufgrund der Altersstruktur der hiesigen Bevölkerung befinden sich weit über durchschnittlich viele Risikopatienten auf Baltrum, und jeder kritisch kranke Patient muss für eine adäquate intensivmedizinische Krankenhausbehandlung zunächst den Weg über das Wattenmeer schaffen. Was das bedeutet, weiß jeder Insulaner.

Auf der anderen Seite haben wir aufgrund unserer abgeschiedenen Lage jetzt die einmalige Chance, das Virus erst gar nicht auf die Insel zu lassen, bzw. können es, wenn es denn die erste Infektion gibt, eventuell noch erfolgreich an der Verbreitung hindern.

 

Das setzt aber vernünftiges und umsichtiges Handeln Aller voraus:

- Halten Sie sich strikt an die allgemeinen Empfehlungen!

- Halten sie Abstand, auch beim Einkaufen, auf der Fähre, in der Arztpraxis, in der Apotheke. Bei jedem nahen Kontakt kann das Virus, von dem wir wahrscheinlich gar nicht wissen, dass wir es in uns tragen, weitergeben werden.

- Machen Sie nur aus wirklich wichtigen Gründen Landausflüge. Bedenken sie, dass Sie bei jedem Landgang das Virus mitbringen können.

- Verzichten Sie auch auf private Treffen mit mehreren Personen. Das gilt auch und insbesondere für die Kinder, die mit Sicherheit beim gemeinsamen Spielen alle neuen Regeln vergessen.

 

Seien Sie kreativ, machen Sie das Beste aus dieser ungewöhnlichen Zeit. Es gibt schlechtere Orte für eine Isolation, als unsere schöne Insel im Frühjahr.

 

Eva Bach


 

 

 


Autor: Sabine Hinrichs
Foto: Archiv s-press!
Quelle: Eva Bach