Suche:
News

09.01.2012

Gute Zeiten für Gode Tied e.V. auf Baltrum


Der Pflegeverein Gode Tied auf Baltrum steht auf gesunden Füßen. Dies wurde bei der diesjährigen Mitgliederversammlung am Sonntag Nachmittag, 8. Januar 2012 im Strandhotel Wietjes wie in den vergangenen Jahren bestätigt.



Vorsitzende Martina Meyer-Leißner berichtete über das für den seit 2007 tätigen Verein sehr erfolgreiche Jahr 2011: Die Dienste der Pflege- und Sozialstation seien von Insulanern wie Gästen sehr gut angenommen worden. Gode Tied beschäftigt zwei fest angestellte Krankenschwestern und eine hauswirtschaftliche Kraft. Durchschnittlich waren zehn Insulaner zu betreuen, 35 Gäste haben von April bis Oktober das Angebot wahr genommen. Im Juni sei der Verein geprüft worden und habe mit der Note 1,0 sehr gut abgeschnitten, freute sich die Vorsitzende. Besonders die genauen Eintragungen sowie exakte und aktuelle Dokumentation waren auf den Prüfstand gekommen. Sie sprach Lob und Anerkennung an die beiden Schwestern aus, dem die 50 anwesenden Mitglieder per kräftigem Applaus bestätigten. Durch ständige Fortbildungen zur Wundexpertin, bei der Pflegedokumentation und im Hygienemanagement befinden sich die Kompetenzen auf hohem Niveau.
152 Mitglieder hat der Verein. Kassenwart Herbert Köhler legte die Zahlen in Einnahmen und Ausgaben vor. Die Erlöse aus den Pflegestufen I bis III betragen in 2011 rund 75.000 Euro, an Spenden waren um die 30.000 Euro hereingekommen. Somit mussten wiederum keine Reserven angegriffen werden, berichtete er. Man dürfe in der Werbung um die gute Sache und um Spenden aber nicht nachlassen, mahnte er. Entscheidend sei, dass, nicht wie viel gespendet würde. Eine Einzelspende von 10.000 Euro hätte es in 2011 gegeben, wurde auf Nachfrage bestätigt, der Sockel betrage 70.000 Euro. An Mitgliedsbeträgen seien 9.000 Euro zu verzeichnen, so Köhler. Kassenprüfer Olaf Klün und Gerd Gullnik bestätigten das gesunde Ergebnis und lobten die Arbeit des Kassenwartes wie des Vorstandes. Als neuer Kassenprüfer wurde Erik Sauerborn gewählt, Olaf Klün scheidet aus.
Der Vorstand wurde en bloc einstimmig wieder gewählt: 1. Vorsitzende ist Martina Meyer-Leißner, Ingeborg Harms 2. Vorsitzende, Dr. Eva Bach Schriftführerin, Herbert Köhler Kassenwart und Ricklef Wietjes, Bernd Stürenburg und Rainer Iwanowski sind Beisitzer.
Eine Satzungsänderung betreffs der Beschlussfähigkeit wurde ebenfalls einstimmig gefasst: Eine Versammlung ist beschlussfähig bei satzungsmäßiger Einladung unabhängig von der anwesenden Mitgliederzahl. Satzungsänderungen bedürfen der Stimmen von zwei Dritteln der anwesenden Mitglieder. Dieser Beschluss war bereits bei der Gründungsversammlung gefasst worden. Die Satzung war aber nicht geändert worden. Hintergrund ist die Vereinsstruktur auf der kleinsten Ostfriesischen Insel: Bei ständig wachsenden Mitgliederzahlen ist es zunehmend schwer, Versammlungen mit einer bestimmten Mindestanzahl an anwesenden Mitgliedern durchzuführen.
Für die Versammlung am Sonntag Nachmittag hätte man keine Befürchtungen hegen müssen. Rund ein Drittel der Vereinsmitglieder feierte die gute Arbeit von Gode Tied bei einer gemütlich ausklingenden ostfriesischen Teestunde.

 

 

 


Autor: Sabine Hinrichs
Foto: Hinrichs