Suche:
News

18.09.2020

World Cleanup Day


Leeve Lü!

 

Wie einige oder viele von Euch wissen, ist die Müllsammel-Aktion der Feuerwehr Baltrum dieses Jahr coronabedingt ins Wasser gefallen. Trotzdem sind die von der Gemeinde aufgestellten Strandmüllboxen immer gut befüllt, was großartig von Euch, Gästen und Insulanern ist.

 

Dennoch möchten wir darauf hinweisen, dass am kommenden Samstag, dem 19.09. 2020 Internationaler Cleanup Day ist – ein Anlass, nochmal richtig Gas zu geben! Besonders die Dünen, die korrekterweise nicht unbedingt betreten werden sollten, sind von Plastik und anderem Müll betroffen.

 

Wer also Lust hat, beim Spaziergang oder auch gezielt ein bisschen etwas Gutes zu tun, möge noch einmal kräftig sammeln, auf Baltrum gerne am Sonnabend und auch am Sonntag!

 

Mülltüten sind am Samstag und Sonntag bei Uschis Beachclub von 11 bis 20 Uhr erhältlich.

 

Dort kann die Ausbeute dann auch zwischen 11 und 20 Uhr wieder abgegeben werden. Als Dankeschön erhält jeder Wohltäter und jede Wohltäterin einen Kaffee aufs Haus!

Bitte denkt daran, keine größeren Gruppen zu bilden, damit alles coronakonform abläuft!

 

Gerne können Fotos (der Ausbeute) unter dem Hashtag #cleanupbaltrum bei Instagram hochgeladen und mit @nordseeinselbaltrum markiert werden, was dann mit einem Repost (einer Weiterverbreitung) belohnt wird. Danke an Natascha Linn, die Baltrum auf Instagram für die Kurverwaltung managt.

 

Ein riesiges Dankeschön dem Inselmarkt, dem Frischemarkt, dem Restaurant Sealords und an Uschis Beachclub für die gesponserten Müllsäcke, sowie im Voraus an alle, die sich noch einbringen möchten und werden.

 

Dankeschön auch an Carsten Sell, der sich um einen extra Müllcontainer für die Aktion gekümmert hat, sowie an den Landkreis Aurich, der diesen stellt.

 

Dankeschön außerdem an Marie Bruns-Strenge für die großartige Organisation!

 

Wer sich noch beteiligen möchte, in Form von Müllsackspenden oder gar Müllzangen etc., wende sich bitte an Marie Bruns-Strenge ( m.brunsstrenge@gmail.com) oder an Keya Hinrichs ( keyahinrichs@gmail.com)

 


 

 

 


Autor: Keya Hinrichs
Foto: privat