Suche:
News

20.07.2020

Situation in Neßmersiel


Parkplatzsituation in Neßmersiel
Offener Brief der GfB an den Geschäftsführer des Hafenzweckverbandes


Die Situation im Neßmersieler Hafen hat sich seit der Übernahme der Parkplätze außendeichs durch die Baltrum-Linie nicht verbessert – im Gegenteil. Es gibt durchaus unterschiedliche Wahrnehmungen, doch die überwiegende Mehrheit der zur Insel anreisenden Gäste berichten von einem großen Durcheinander, das an den Wochenenden und mit Zunahme der Schar an Tagesgästen als unzumutbar empfunden werden. Dabei spielt nicht nur der fehlende Shuttledienst eine Rolle, es scheinen auch sonst die Abläufe nicht gut organisiert zu sein. Angesichts der Hochsaison keine gute Ausgangslage, kein guter Urlaubsstart für Baltrum-Gäste, keine zufriedene Lösung für Neßmersieler Strandbesucher und für die Tagesgäste.
Die GfB (Gemeinsam für Baltrum) wendet sich nun mit einem offenen Brief an den Geschäftsführer des Hafenzweckverbandes, Dornums Bürgermeister Michael Hook:

 


"Sehr geehrter Herr Hook,


am Hafen in Nessmersiel besteht, wie allseits bekannt, seit Mitte Juni eine unhaltbare Situation. Besonders sind die Gäste und Bewohner Baltrums betroffen.
Am 23.6.20 hatten Sie vor der Sitzung des Baltrumer Gemeinderates den Räten von „Gemeinsam für Baltrum“ (GfB) die Auskunft gegeben, dass die Zu- und Abfahrt am Hafen nicht mitverpachtet sei und damit weiterhin im Zuständigkeitsbereich des HZV sei. Eine freie Zufahrt für Alle, also auch andere Parkplatzbetreiber, wäre also garantiert. Bei der Sitzung des Baltrumer Gemeinderates am 23.6.20 hatten wir, Ihrer Auskunft vertrauend, keine Einflussmöglichkeit des Gemeinderates auf die Streitereien der Parkplatzbetreiber erkennen können. Allerdings gingen wir davon aus, dass der HZV, und damit Sie als Geschäftsführer, pflichtgemäß für die freie Zu- und Abfahrt auf den Wegen des HZV am Hafen sorgen würden. Dies ist leider nicht geschehen.
Bei der HZV-Sitzung am 8.7.20 gab es nicht einmal einen Tagesordnungspunkt zur Parkplatz- und Verkehrssituation am Hafen. Unsere Vertreterin beantragte daraufhin, den Beratungspunkt „Hafenparkplätze Neßmersiel“ kurzfristig auf die Tagesordnung zu setzen, um die Zufahrtsberechtigung zum Hafen zu klären. Es ging dabei um die Durchsetzung der Verkehrsfreiheit am Hafen durch den HZV, um wieder einen Shuttleservice durch den Betreiber der Parkflächen hinter dem Deich zu ermöglichen.
Hintergrund ist, dass der Pachtvertrag über die Hafenparkplätze und Zufahrten missverständlich zu sein scheint, bzw. von den Streitparteien unterschiedlich ausgelegt wird.
Leider sehen Sie sich als Geschäftsführer nicht in der Pflicht oder Verantwortung, diesen Sachverhalt zu klären, weswegen sich jetzt die für Gäste (und Insulaner) unhaltbare Situation in der Hauptanreisezeit weiter zuspitzt. Den Gästen werden statt gutem Service lange Wartezeiten und große Erschwernisse zugemutet.
Die Gemeinderäte von „Gemeinsam für Baltrum“ wissen natürlich, dass der HZV die privaten Streitereien der Parkplatzbetreiber nicht lösen kann, sondern hier nur, wie von uns gefordert, moderierend unterstützen könnte. Dies ist aber nicht oder unzureichend geschehen.
Die wichtigste Forderung der GfB, nämlich sofort für eine freie Zu- und Abfahrt am Hafen zu sorgen, haben Sie jedoch nicht aufgegriffen und durchgeführt. Als Geschäftsführer haben Sie damit Ihre Pflichten missachtet und fügen dem HZV, den Gästen und den Inselbewohnern Schaden zu.
Wir fordern Sie hiermit öffentlich auf, als HZV-Geschäftsführer sofort alles zu unternehmen, um die freie Zu- und Abfahrt am Hafen für Alle wieder herzustellen.
Als Zwischenlösung könnte auch besonders an den Ferienwochenenden ein Shuttleservice des HZV zu den Parkplätzen hinter dem Deich Erleichterung schaffen.
Der bereits angerichtete Schaden ist erheblich und hätte zumindest teilweise vermieden werden können.

 

Dr. Uwe Friedrich, Eva Bach, Edzard Meyer"
(Gemeinsam für Baltrum)


 

 

 


Autor: Sabine Hinrichs
Quelle: Gemeinsam für Baltrum