Suche:
News

03.05.2020

Sonntagsimpuls


Sonntagsimpuls für den Sonntag Jubilate

 


Jesus spricht:

Ich bin der Weinstock, ihr seid die Reben.

Wer in mir bleibt und ich in ihm, der bringt viel Frucht.

Johannes 15, 5

 

 

 

Liebe Baltrumer, liebe Freunde unserer Kirchengemeinde,

 

der Sonntag Jubilate ist (hoffentlich) der letzte Sonntag, an dem wir in der Kirche keinen Gottesdienst feiern können. Aber auch wenn jetzt Stück für Stück sogenannte „Lockerungen“ kommen, bleiben Einschränkungen. Es ist und bleibt anders als es noch vor zwei Monaten war. Es ist und muss anders bleiben, weil die Gefahr des Virus nicht gebannt ist. Und dadurch stellt sich für uns immer wieder neu die Frage, was wir eigentlich zum Leben brauchen.

 

Vermissen wir den Gang durch die Geschäfte, den Kaffee in der Stadt, das Miteinander mit den Kollegen, das grenzenlos mobil sein können? Oder die Schule, die Uni, den ganz normal geregelten Arbeitstag? Und den Sonntagsgottesdienst, das Treffen der Gemeinde, den Gesang, die Predigt, das unkomplizierte Miteinander, das aneinander Anteilnehmen?

 

Wir haben gerade erlebt, dass nichts davon möglich war, und wir werden erleben, dass all das nur unter Einschränkungen wieder möglich sein wird. Dadurch spüren wir, was besonders wichtig ist und was gerade in beschwerlichen Zeiten helfen kann: Der Glaube an Jesus Christus. Und die Hoffnung, die damit einhergeht: Dass seine Liebe zu uns stärker ist als alle Einschränkungen, sogar stärker als der Tod. Und dass wir, als seine geliebten Kinder, in dieser Liebe leben können. Das meint zum einen, dass wir ihm so vertrauen, dass wir ihm unsere Sorgen im Gebet anvertrauen können. Und es meint, dass wir so leben, dass wir versuchen, diese Liebe weiterzugeben. Dass wir versuchen, Frucht zu bringen.

 

„Ich bin der Weinstock, ihr seid die Reben.

Wer in mir bleibt und ich in ihm, der bringt viel Frucht.“

 

Das Bild ist eindrücklich: Als Trauben hängen wir am Weinstock und werden genährt mit Hoffnung und Liebe. Diese Nahrung müssen wir aufnehmen, um eine gute Frucht zu werden, um für andere da sein zu können. Und das, eine gute Frucht zu sein – so würde ich vermuten – wird in den kommenden Wochen und Monaten besonders wichtig. Mehr als sonst müssen wir aufeinander achten und Rücksicht nehmen, genau hinschauen, um zu sehen, wer Hilfe braucht.

 

Füreinander da sein, wenn es beschwerlich wird.

 

Johannes Heiber

 

 

 

Grundinformationen zum Sonntag

 

Der 03.05.2020 ist der Sonntag Jubilate.

In Psalm 66 heißt es „Jubilate deo, omnes terra“ - „Jauchzet Gott, alle Lande“.

Evangelium, zugleich Predigttext: Johannes 15, 1-8

Epistel: Apostelgeschichte 17, 22-34

Psalm: Psalm 66

Wochenlied: EG 432 Gott gab uns Atem, damit wir leben

Predigtlied: EG 324 Ich singe dir mit Herz und Mund

 

 

 

Liebe Kinder,

 

am Sonntag Jubilate – das steckt schon im Namen – geht es um die Freude. Um das Jubeln, das Jauchzen. Kinder können das meistens besser als Erwachsene. Wenn ein Erwachsener ein schönes Geschenk bekommt, spricht er meistens einen höflich-kontrollierten Dank aus. Bei einem Kind kann die Freude über ein Geschenk viel fröhlicher klingen: der eine hüpft durch die Gegend, die andere quietscht vergnügt auf – und wie sieht es bei Euch aus und hört es sich an, wenn Ihr Euch freut?

 

An diesem Sonntag freuen wir uns darüber, dass Gott diese Welt geschaffen hat: die Kleinen und die Großen, die Blumen, das Grass, den Strand, das Meer..... Wir freuen uns, dass er uns Menschen liebt und wir in seiner Schöpfung leben dürfen.

Auf der Seite der Kirchengemeinde findet Ihr eine Foto-Bastelanleitung für ein Spiel, in dem es darum geht, dass Ihr zeigt, wie es ist, wenn Ihr Euch freut!

 

Anna Henken



Link -> Inselkirche Baltrum im Internet

 

 

 


Autor: Sabine Hinrichs
Quelle: Anna Henlen, Johannes Heiber, ev. Kirche Baltrum