Suche:
News

18.07.2020

Ingrid Räth feiert 80.


Das Jahr 2020 ist für die Jubilarin Ingrid Räth ein echtes Jubeljahr. Am 18.7. wird sie 80, vor 60 Jahren begann sie ihren Beruf, vor 50 Jahren kaufte sie mit ihrem Mann Ulrich die damals schon länger stillgelegte ehemalige Apotheke auf Wangerooge, und vor 40 Jahren standen dort Bürgermeister Mennen und Gemeindedirektor Haver in der Tür und schlugen ihr, statt ganz von den Inseln wegzugehen, ein Weitermachen auf Baltrum vor. So hat sie an der Gründung von zwei Inselapotheken aktiv mitgewirkt. Wer kann das schon von sich sagen?

 

 

Aber der Reihe nach. Ingrid Räth begann ihren Beruf als Apothekerpraktikantin 1960 in Braunschweig. Sie legte dort vor dem Regierungspräsidenten ihr Vorexamen ab und wurde "Vorexaminierte“, hatte also einen Beruf erlernt, den man so seit vielen Jahrzehnten nicht mehr erlernen kann. Er war ein Produkt des Krieges, das diesen allerdings 20 Jahre überdauert hatte. Denn Apotheker waren im Krieg eingezogen, gefallen oder in Gefangenschaft, die Zivilbevölkerung musste versorgt werden. Man schritt staatlicherseits zu einer komprimierten Ausbildung, vier Jahre Studium wurden zu einer zweijährigen Ausbildung verdichtet.

Mit dieser staatlichen Prüfung durfte und darf man zwar keine Apotheke selbst eröffnen, aber eine solche leiten, wenn kein Apotheker zur Verfügung steht. Dass Ingrid Räth eine Apotheke leiten kann, hat sie auf Baltrum und auf Wangerooge oft bewiesen, und Inselapotheken sind etwas Besonderes. Ingrid Räth hat übrigens noch echt „Pillendrehen“ gelernt, denn 1960 strebte man in Deutschland Autarkie an und wartete nicht sehnsüchtig auf den Lieferdampfer aus Indien wie heute..., erklärt Dr. Ulrich Räth zum Jubiläum seiner Frau.

Anscheinend ist etwas von Ingrid Räths Begeisterung für die Ostfriesischen Inseln und besonders für die Pharmazie übergesprungen sein. Beide Söhne wurden Apotheker, die Tochter Drogistin. Auch andere in der Familie wurden infiziert, denn die Gesamtfamilie zählt heute neun Apothekerinnen und Apotheker.

Wir wünschen der Jubilarin noch viele glückliche Jahre.
Das neue Lebensjahr fängt sie dabei so an, wie sie es immer am liebsten tat – sie arbeitet auf Baltrum in ihren Geburtstag hinein. In beiden vergangenen Wochen hat sie Urlaubsvertretung in "ihrer" Inselapotheke gemacht.


 

 

 


Autor: Sabine Hinrichs
Fotos: Hinrichs
Quelle: Dr. Ulrich Räth