Suche:
News

26.12.2019

Winterzeit – Baltrumfreunde aktiv


Durch den Kontakt mit den Inselfreunden Baltrum konnte das Filmarchiv von Max Zelk über den NDR digitalisiert werden. Der frühere Lehrer hatte viele Filme von Baltrum gedreht, geschnitten und vertont und somit ein liebevolles Inselarchiv geschaffen. Die Filme werden u.a. beim Heimatverein im Museum Altes Zollhaus gezeigt. 

 

Der NDR brachte gestern zwei Beiträge von Baltrum im "Nordseereport Spezial: Winterzeit". In der Mitte der Sendung läuft die Tragödie von Tjark Evers, und als Endbeitrag wurde die Winterzeit auf Baltrum mit Ausschnitten des Inselfilms gezeigt, Mediathek, s. Link unten.

 

Auf den Ostfriesischen Inseln erinnern sich einige der älteren Insulaner noch gut an den Eiswinter von 1962/63. Damals verschwand das ganze Watt unter einer dicken Schicht auf Eis und Schnee. Und an den Stränden schob das Meer Eischolle über Eisscholle. Die Inseln waren von der Außenwelt abgeschnitten, kaum ein Schiff kam zur Versorgung durch, das mussten die Hubschrauber übernehmen. Was für die Kinder Rodelspaß in den Dünen war, bedeutete für die Erwachsenen gefährliche Expeditionen zu Fuß zum Festland, um die immer knapper werdenden Vorräte aufzufüllen. Der Baltrumer Dorflehrer Max Zelk hat damals das mühsame Inselleben im Winter mit seiner Filmkamera festgehalten und kommentiert. Hansjürgen Barow war ein Schüler Zelks - und manchmal auch in den Filmen zu sehen. Er erinnert sich gut an den Winter 1962/63.

 

Die Baltrumfreunde sind auch weiter aktiv: Für den 29.12. planen sie (ganz im Sinne von Max Zelk, der die Frage "Was machen Baltrumer im Winter?" ausführlich und mitunter mit einem riesigen Augenzwinkern beantwortet hat) eine Après-Ski-Party beim Knusperhuuske (das mittlere S wurde auf dem Plakat abgeknuspert) von 16 bis 20 Uhr. Man möge in Ski-Ausrüstung erscheinen, das beste Outfit wird prämiert!

 



Link -> Winterzeit im NDR

 

 

 


Autor: Sabine Hinrichs
Fotos: Plakat Inselfreunde
Quelle: Inselfreunde Baltrum e.V. 1. Vorsitzender Rolf Meyer