Suche:
News

09.01.2015

Baltrum erhält Bedarfszuweisung für 2014


Die Gemeinde Baltrum hat noch kurz vor Weihnachten die Bewilligung einer Bedarfszuweisung von 390.000 Euro erhalten, wie Bürgermeister Berthold Tuitjer heute mitteilte. Der Antrag wurde der Gemeinde "wegen einer außergewöhnlichen Lage" bewilligt und diene der Abwendung eines drohenden Kassennotstandes sowie dem teilweisen Ausgleich der bis zum Jahresabschluss 2013 entstandenen Fehlbeträge.
Der Geamtfehlbetrag der Gemeinde Baltrum belief sich zum Ende des Haushaltsjahres 2013 auf fast 4 Millionen Euro - dieser könne bis zum Ende des Finanzplanungszeitraums 2017 aus eigenen Kräften und mit eigenen Mitteln nicht abgebaut werden, heißt es im Bewilligungsschreiben des Innenministeriums Niedersachsen.
Hier werde die besondere Bedürftigkeit der Gemeinde dokumentiert, zumal die durchschnittliche Steuereinnahmekraft um über 70% vom Vergleichswert der entsprechenden Gemeindegrößenklasse abweiche. Glück für Baltrum: Bei dieser Aufstellung wird von einer Einwohnerzahl von 5.000 (statt 500) ausgegangen, was der Tatsache Rechnung trägt, dass die Kommune die Infrastruktur für weitaus mehr Menschen aufrecht erhalten muss, als hier dauerhaft leben.
Das für das Jahr 2014 Haushaltssicherungskonzept ließe erstmals eine Stabilisierung der haushaltswirtschaftlichen Situation der Gemeinde in den kommenden Jahren erwarten, heißt es weiter. Der im Juli 2012 gestellte Antrag auf Gewährung einer kapitalisierten Bedarfszuweisung, sprich Entschuldung, könne vor diesem Hintergrund weiter verfolgt werden.

 

 

 


Autor: Sabine Hinrichs
Quelle: Bürgermeister Berthold Tuitjer