Suche:
News

15.06.2019

Invasion der Distelfalter


Freitag Invasion der geflügelten Wanderer

 

Schon in den letzten Tagen konnte man an blühenden Pflanzen etliche Distelfalter (Vanessa cardui) beobachten, doch in solchen Mengen wie am gestrigen Freitag kannten wir diese geflügelten Wanderer noch nicht. Bei ihren Wanderungen können die Falter weite Strecken zurücklegen, indem sie sich vom Wind tragen lassen. Sie kommen in ganz Europa, Nordafrika, Asien und Nordamerika bis in eine Höhe von 3.000 Metern vor. In Europa sind sie nur in den heißen Mittelmeergebieten dauerhaft bodenständig. Sie leben in trockenem Gelände, Trockenrasen und sie lieben Disteln. Da diese aber derzeit auf Baltrum noch nicht blühen nehmen sie vor allem mit allen blau blühenden Pflanzen vorlieb. Die kräftig blaue Ochsenzunge hat es dem Falter besonders angetan, sie wimmelt direkt von den Schmetterlingen, ebenso die Katzenminze, die Phacelia, und auch der etwas blassere Meersenf wird kräftig angeflogen. Gezählt werden können die quirligen, Nektar saugenden Insekten wirklich nicht, und zu einem Gruppenfoto sind sie leider nicht bereit. Man kann nur staunend davorstehen und zuschauen.

Admiral, Pfauenauge und kleiner Fuchs sind auch schon vereinzelt sichtbar, doch im Moment nur in sehr geringer Anzahl. Na, warten wir es ab, was noch auf uns zukommt!

 

Bärbel Nannen

 

 

 


 

 

 


Autor: Sabine Hinrichs
Fotos: Nannen
Quelle: Bärbel Nannen