Suche:
News

05.06.2019

Ausstellung mit Christian Groger


Christian Groger ist am Sonnabend, dem 8. Juni und am Dienstag, dem 11. Juni jeweils von 10 bis 12 Uhr im Museum Altes Zollhaus. Er will keinen Vortag halten, sondern stehe Bersucher*innen gerne für Fragen zur Verfügung.

Der menschliche Kieferknochen, den Groger vor über einem Jahr am Baltrumer Strand gefunden hat, ist zusammen mit einem ebensolchen Fundstück von Spiekeroog derzeit im Museum Altes Zollhaus auf Baltrum ausgestellt. Der Spiekerooger Fund liegt schon drei Jahre zurück, hatte seinerzeit aber nicht so viel Aufmerksamkeit gezogen wie das Baltrumer Fundstück. Mithilfe von Baltrumer Vereinen und Institutionen sowie der Ostfriesischen Landschaft konnte das Alter auf 7.500 bzw. 5.500 Jahre datiert werden, der Spiekerooger Kieferknochen ist der ältere.

 

Dr. Hartwig Henke hat in der aktuellen Ausgabe des Spiekerooger Inselboten einen ausführlichen Bericht über die Hintergründe zum Fund des menschlichen Unterkiefers verfasst. Seiner These nach habe "unser Mann aus der Nordsee" einen drastischen Wandel des Lebensraumes miterlebt bzw. überlebt. Nach der so genannten Storegga-Rutschung vor Norwegen war u.a. die bis dahin besiedelte Doggerbank untergegangen ("Doggerland" – vor 8150 Jahren) und die Küstenlinien hatten sich katastrophal verschoben. Der Mann und sein Stammesverband müsse in einer Landschaft gesiedelt haben, die unserer heute sehr ähnlich sei. "Die Untersuchung seines Unterkiefers und seiner Zähne zeigt uns nicht nur sein Alter von 40 Jahren. Er ernährte sich von Fischfang, aber auch anderweitig. Der Zahnabrieb beweist, dass er auch von Steinmehl durchsetzte Getreideprodukte verzehrte. Man könnte alos vermuten, dass er sich bereits im Übergang von einer vom Jagen und Sammeln bestimmten zu einer bäuerlichen Lebensform befindet... ein früher Vertreter der Jungsteinzeit, des Neolithikums". (HENKE, Spiekerooger Inselbote Nr. 7, 2019, S. 9).

 

Die Ausstellung der beiden menschlichen Kieferknochen von Speikeroog und Baltrum ist im Obergeschoss des Museums Altes Zollhaus zu sehen. Daneben gibt es eine Sonderausstellung zur Jungsteinzeit an der Nordsee.

 

Das Museum Altes Zolhaus hat wie folgt geöffnet:

Mo. bis Fr. 10:00 - 12:00 und 15:00 - 18:00 Uhr
Sa.10:00 - 12:00
So. Ruhetag


 

 

 


Autor: Sabine Hinrichs
Foto: Hinrichs
Quelle: Spiekerooger Inselbote