Suche:
News

03.01.2018

Vogel des Monats - die Dohle


Die Dohle - Corvus monedula - gehört zu den Rabenvögeln wie auch Krähen, Elstern und Eichelhäher. Von Natur aus ist die Dohle ein Höhlenbrüter, die sich stark an menschliche Behausungen anlehnt. Mit ihrem leicht grauen Kopf und den fast blauen Augen ist sie von den anderen Rabenvögeln gut zu unterscheiden. Ihr Nest baut sie in hohle Bäume, Mauerschächte und Schornsteine, dadurch ist sie bei Hausbesitzern nicht so sehr beliebt. Kraft ihrer Intelligenz haben sich die Dohlen auch an die besonderen Möglichkeiten auf den Inseln angepasst, so wählen sie auch verlassene Kaninchenbauten als Brutplatz. In den Herbst - und Wintermonaten erscheinen sie in Scharen und treffen sich zum Plaudern oft auf den von der Sonne aufgewärmten Hausdächern. Schnecken und Würmer bilden die Hauptmasse ihrer Mahlzeiten. Überall, wo es Pferde gibt, picken sie eifrig in den frischen Pferdeäpfeln, die für die Vögel eine wahre Delikatesse sind und tragen auch so ein wenig zu sauberen Straßen bei. Während der Brutzeit versorgt das Männchen das Weibchen, und die Jungen werden mit Kerbtieren und Gewürm großgefüttert. So wie in "Brehms Tierleben" von 1927 zu lesen, werden sie äußerst zärtlich geliebt und im Notfall auf das Mutigste verteidigt. Dohlen führen eine Ehe auf Lebenszeit, und so mancher Erdenbewohner könnte sich an diesem geselligen Vogel ein Beispiel nehmen.

Bärbel Nannen

 

 

 


Autor: Sabine Hinrichs
Fotos: Nannen
Quelle: Bärbel Nannen