Suche:
News

05.12.2020

Spende für Elternverein


Ein besonderer Ort in dieser besonderen Zeit

 

In ihrem kleinen Inselhotel auf Baltrum sammelt Familie Otto bereits seit sieben Jahren Geld für den Elternverein für Krebskranke Kinder in Ostfriesland. An der Rezeption und am Tresen ihres Hotels wurden entsprechende Spendenboxen aufgestellt, und mit jeder Übernachtungsbuchung im "Fresena" spenden sie einen Euro. So konnten auch 2020 aufgerundet 900 Euro an verschiedene Vereine der Deutschen Kinderkrebshilfe überwiesen werden. Seit sechs Jahren nehmen Tina und Frank Otto zudem betroffene Familien aus dem Verein zu besonders günstigen Konditionen als Gäste in ihren Unterkünften auf. 

Familie Otto ist Mitglied im Elternverein für Krebskranke Kinder, denn Tochter Lientje ist mit 3 Jahren an einem bösartigen Hirntumor erkrankt. Heute geht es ihr gut, und sie kann ein normales Leben auf der Insel genießen. 

Ein "normales Leben" zu führen, sei nicht selbstverständlich, sagen die Ottos, die noch zwei weitere Kinder haben. Das müsse man erst lernen. Schnell sei durch einen Schicksalsschlag alles anders – und meist nicht im positiven Sinne. Im Fall von Lientje hätten sie das als Eltern besonders wahrgenommen. Sie hätten ihre Selbständigkeit als Hoteliers und all ihre Möglichkeiten überdenken müssen. "Was ist wichtig?" haben sie sich gefragt, und die Antwort lautet selbstverständlich: "Zeit mit der Familie, Zeit für die Kinder und die Gesundheit". Der Blickwinkel hätte sich verändert. Eine Art  „Lockdown“ hätten sie außerdem bereits in der akuten Therapiezeit mit ihrer Tochter erlebt. Es war Mundschutz zu tragen, zu desinfizieren, und es war eine lange Zeit im Krankenhaus zu verbringen. 

Auf ihrem Weg haben die Ottos viele Kinder und deren Familien kennengelernt. Den meisten ginge es zum Glück gut. Doch oft hinterlasse die Krankheit Spuren und stelle große Anforderungen an die kleinen Patienten und ihre Familien. Häufig wären die Kinder schwach und hätten kein intaktes Immunsystem. Besonders "in Zeiten von Corona" bedeute dies eine doppelte Herausforderung.

 

Die kleine Insel Baltrum sei ein besonderer Ort. Bislang gebe es keinen bestätigten Corona-Fall auf Baltrum. So sei gerade diese kleine heile Welt ein geeigneter Platz für betroffene Familien, sich von den Strapazen einer Therapie zu erholen.

Familie Otto freut sich, dem Verein mit seinen Familien etwas Gutes tun zu können. Sie wollen auch 2021 wieder Geld sammeln und in ihrem Hotel bedürftigen Familien einen schönen Urlaubsort zu besonderen Konditionen anbieten, so Tina Otto.



Link -> Elternverein für krebskranke Kinder in Ostfriesland

 

 

 


Autor: Sabine Hinrichs
Fotos: Familie Otto
Quelle: Tina und Frank Otto, Hotel Fresena Baltrum