Suche:
News

16.09.2019

Baltrum for Future


Klimastreik am 20. September 2019

Heute, Montag um 15 Uhr: Basteln im Gemeindehaus (Untergeschoss) – Schilder und Transparente! 

 

Die Versammlung am Montagvormittag im Nationalpark-Haus auf Baltrum war sich einig: Es muss jetzt etwas geschehen, um die Regierung(en) dazu zu bewegen, sich dem Klimawandel entgegenzustellen. Jeder einzelne habe natürlich bei sich selbst anzufangen und die Baltrumer müssten auch nicht belehrt werden, doch die Obrigkeit lasse das Thema schleifen. Entscheidende Rahmenbedingungen müssen in Gesetze gegossen werden. Daher wollen Gäste und Insulaner am Freitag sich der weltweiten Klimastreik-Bewegung anschließen und auch auf der kleinsten Ostfriesischen Insel eine Demonstration veranstalten. Initiator Wolf von Fabeck und sein Mitstreiter Eberhard Waffenschmidt werden diese ordnungsgemäß anmelden, wurden sie von der über 30-köpfigen Versammlung beauftragt. Diese bestand übrigens fast zur Hälfte aus Insulanerinnen und Insulanern, bzw. Buten-Baltrumerinnen und Baltrumern und/oder auf der Insel Tätigen.

Man kam überein – um auch den arbeitenden Insulanerinnen und Insulanern die Chance zu geben, sich an der Aktion zu beteiligen – zur 13.15-Fähre (ab Neßmersiel) im Hafen auf Baltrum einen Demo-Empfang vorzubereiten, Treffpunkt ist um 13.30 Uhr.

Zuvor gibt es eine Mittagsandacht in der ev. Kirche um 12 Uhr, und die Versammlung ist anschließend zum Gemeindetee geladen. Bei so viel Gesprächsstoff, wie es am Montagvormittag gegeben hat, ist dies sicher eine gute Gelegenheit, die Inhalte zu vertiefen und mit Gleichgesinnten ins Gespräch zu kommen.

Mit einem Demonstrationszug als "kunterbunter Haufen" mit verschiedenen Schwerpunkten und Ansätzen und vor allem sichtbaren Transparenten soll es dann vom Hafen ab ca. 14.15 Uhr über die Müllstation, am Flughafen, am Nationalpark-Haus vorbei, über die Strandmauer in Richtung Dorfmitte gehen. Das Meer spielt auf Baltrum schließlich die wichtigste Rolle und es ist der wichtigste Verbündete beim Klimaschutz, will man ansteigende Meeresspiegel verhindern.

Auf dem Dorfplatz beim Rathaus - am so genannten "Platz des Himmlischen Friesens" – gibt es um 15 Uhr eine große Kundgebung, von der sich die heutige Versammlung erhofft, dass möglichst viele Menschen daran teilnehmen, besonders auch die Baltrumer Schülerinnen und Schüler.

Zum Abschluss des Klima-Freitags auf Baltrum wird schließlich auch die Abendandacht in der Alten Inselkirche um 19:30 Uhr unter dem Thema Klimawandel und der Erhalt der Schöpfung stehen.


 

 

 


Autor: Sabine Hinrichs
Fotos: Hinrichs, www.klima-streik.org