Suche:
News

19.08.2019

Auf dem Weg zur Deutschen Meisterin


Leonie Meyer trainiert auf Baltrum für die Deutschen Meisterschaften im Foilkiten

 

Von Montag bis Donnerstag letzter Woche hatte Leonie Meyer ihren Freund und Trainer Jannis Maus nach Baltrum eingeladen, um sich dort auf die kommenden Wettkämpfe im Foilkiten vorzubereiten. Leider spielte das Wetter nicht ganz so mit, wie sie es sich vorgestellt hatten. Viele Regen- und Gewitterfronten machten das Training schwer umsetzbar. Zudem sind sie mit ihren besonderen Brettern, die von Tragflächen im Wasser bis zu einem Meter über der Wasseroberfläche schweben, auch an das Hochwasser gebunden und können nicht wie die anderen Kiter bei Niedrigwasser rausgehen. Dennoch haben sie einige gute Trainingsstunden vor Baltrums Strand verbringen können, berichtet Leonie, nicht zuletzt durch die gute Absicherung durch die Familie, die mit Segelboot, Motorboot und SUP immer zur Seite stand, falls der Kite doch einmal ins Wasser fiel oder der Wind einschlief.

Die Besonderheit bei den Drachen, die sie benutzen, ist nämlich die, dass man sie nicht aufpumpen muss. Durch offene Luftkammern füllen sie sich von selber und sind dadurch wesentlich leichter und leistungsstärker als herkömmliche Kites, welche aufgepumpt werden müssen.
Dadurch können sie auch bei leichtesten Winden schon mit 40 Kilometer pro Stunde über das Wasser gleiten. Andererseits füllen sich diese immer offenen Kammern auch mit Wasser, wenn der Drache einmal nicht am Himmel bleibt. Somit endet oft eine Trainingseinheit mit einer kleinen Schwimmeinheit nach Hause. Daher waren die beiden jungen Leute sehr froh, dass sie so gut abgesichert waren.


"Nun geht es nach St. Peter Ording zum letzten Tourstop der Deutschen Meisterschaft, wo ich meinen Deutschen Meister Titel verteidigen werde!" verkündet Leonie Meyer.

 

Viel Glück, wir drücken die Daumen!


 

 

 


Autor: Sabine Hinrichs
Fotos: Familie Meyer
Quelle: Leonie Meyer