Suche:
News

15.05.2019

Inselabend


Bei fast ausverkauftem Haus des Gastes stellten die  kulturschaffenden Gruppen der kleinen Insel Baltrum mit großem Vergnügen ihr Können unter Beweis und ernteten viel Applaus. Der ShantyChor Balt'mer Korben hatte zum ersten Inselabend der Saison geladen, und Insulaner wie Gäste sind der Einladung als Mitwirkende oder als Publikum gerne gefolgt.

Der Kindershantychor unter der Leitung von Ira Ulrichs machte beschwingt und fröhlich den Auftakt mit waschechten Seemannsliedern. Die jungen Blockflötenschülerinnen boten einen pfiffigen Tango und einen kniffligen "Dreisatz"  – ein Erbstück von Tante Karin Bruns-Strenge, die einst die Musik und die Gitarrengruppe auf Baltrum leitete. Nipptied hatte Swing, Blues und Irish Folk mit Flöte, Geige und Piano im Gepäck. (Am kommenden Sonntag ist wieder Konzert im und für das Nationalpark-Haus, Beginn 17 Uhr.) Hernach brachten die Linedancer den Saal in Schwung und Bewegung mit drei knackigen Tänzen. Hannah Feldmann und Catharina Bent spielten für die Inselbühne sehr eindrucksvoll "Eine schicksalhafte Begegnung"; sie hatten neulich bei den Theatertagen beim Kinder- und Jugendlichen-Theaterworkshop teilgenommen. Das Ergebnis hatte sich bei der Theater-Matinée vorletzten Sonntag bestens sehen lassen und am gestrigen Abend ebenso. Der ShantyChor gab vor der Pause eine kleine Kostprobe von seinem gewaltigen Repertoire zum Besten, bevor sich alle etwas stärken konnten.

Nach der Pause rockten die Eiländer die Bühne. Die Strand- und Sand-Band und "Älteste Boygroup der Insel" spielte Inselsongs und brachte Sommerlaune in den Saal. Eva Friedrichs trat für den Heimatverein Baltrum an und mit zwei Gedichten von Professor Fichte aus der Feder von Christel Sauerborn, was das gut gelaunte Publikum sehr und noch mehr erheiterte. De Fleitjes waren mit Windstärke Acht präsent und wurde beim dritten Stück aus ihrem diesjährigen Programm "Meeresleuchten" von den sechs Elevinnen aus der ersten Halbzeit verstärkt, das kam gut an. Mr. Elwood P. Dowd (Denis Metz) und Mrs. Chumley, die Frau von Dr. Chumley (Sabine Hinrichs), hatten ein kleines Appetithäppchen für die Premiere für "Mein Freund Harvey" am heutigen Mittwoch zu bieten und machten Werbung für das tolle Stück, die Inselbühne und das Theater auf Baltrum an sich.

Den Abschluss gestaltete in bewährter Tradition der ShantyChor mit voller Besatzung und vollem Elan, um zum guten Schluss noch einmal alle Mitwirkenden auf die Bühne zu holen. Udo Bengen hatte den Abend in seiner launigen Art locker und flockig moderiert, sodass alle wohl bestens zufrieden waren, auf der Bühne wie im Saal.

Der Erlös des Abends ist für Projekte für den Rosengarten und Mien Hart för Baltrum bestimmt.


 

 

 


Autor: Sabine Hinrichs
Fotos: Bärbel Nannen