Suche:
News

05.10.2022

Ratssitzung 28.9.22 Teil IV.


Ein heikles Thema innerhalb der Gemeinde ist in diesem Jahr der Kriterienkatalog für die Vergabe der Landesliegenschaften. Es hatte mehrere Ratsbesprechungen gegeben, und in einer vorangegangenen Ratssitzung war bereits ein Beschluss gefasst worden, der bei der Ratssitzung am vergangenen Mittwoch jedoch gekippt wurde.

 

Intention der überwiegenden Mehrheit des Gemeinderates war es, finanziell tragbaren und attraktiven Wohnraum zu schaffen, der Neubürgerinnen und Neubürgern oder langjährig einheimisch Gewordenen ohne eigenen bzw. geerbten Grund und Boden zugutekommen sollte. In diesem Fall hat die Kommune zu entscheiden, wer in den Genuss eines der vom Land Niedersachsen zu pachtenden und bebaubaren Grundstücke kommen dürfte. Parameter für die Vergabe wären beispielsweise gewesen: Engagement bei der Feuerwehr, Vereinstätigkeit, sozialer Einsatz usw. sowie "systemrelevante Berufe" – analog zum Katalog der Wohngenossenschaft für das Haus Harms. 

 

Es hatte zwei Parameter gegeben, erklärte Bürgermeister Harm Olchers, einmal eine "5-Prozent-Hürde", d.h. fünf Prozent Erbpachtzins nach Bodenrichtwert und Grundstücksgröße auf 75 Jahre mit zehnjährlich anzupassenden Zinsen. Die andere Option ist der Erwerb für Kommunen oder Wohngenossenschaften/-gemeinschaften mit 1,5 % Zins.

Elf Grundstücke wären in die engere Wahl gekommen, die im jeweiligen Bebauungsplan zu erschließen wären. Letztendlich hätten sich nach einer Abfrage vier Interessierte für eine Vergabe gemeldet, so Olchers.

 

Das Finanzministerium habe allerdings in der Zwischenzeit nachgerechnet, dass die finanzielle Belastung bei 5 Prozent auf 75 Jahre gerechnet zu hoch, das Grundstück quasi dadurch mehrfach bezahlt und diese Art von Vergabe damit unzulässig sei. Das Land rate zur Kurkorrektur, zumal das Prozedere so dem eigentlichen Zweck widersprechen würde, nämlich bezahlbaren Wohnraum auf der Insel zu schaffen, und nicht für reiche Erben oder Selbständige die Möglichkeit des Erwerbs eines Grundstückes zu fördern.

 

Da das Thema, wie gesagt, nicht nur in der offiziellen Öffentlichkeit heiß diskutiert wird, hatten Moin Baltrum/Baltrum21 und die GfB (Gemeinsam für Baltrum) – also alle, außer der CDU – eine gemeinsame Stellungnahme verfasst, die Ben Hinrichs am Mittwochabend vortrug.

Der Rat habe sich in vielen Verhandlungen auf den vorliegenden Kriterienkatalog geeinigt, der den sozialen Aspekt in den Focus rücken sollte. Junge Familien oder Genossenschaften sollten allgemein unterstützt, Raum für neue Generationen geschaffen, persönliche Interessen einzelner Insulaner oder Insulanerinnen außen vor gelassen werden. Der Vorwurf der Befangenheit und Wahrnehmung persönlicher Interessen, Stimmungsmache und absurder Vorgehensweise stand im Raum. "Wir haben den Eindruck, dass persönliche Interessen hier derart überwiegen, dass der soziale Gedanke weder verstanden noch mitgetragen wird." Die Empfehlungen des alten Kataloges sollten ruhen gelassen und nachjustiert werden, dem aktuell, an diesem Abend eingebrachten, neuen Kriterienkatalog der CDU nicht stattgegeben werden – dies sei nicht im Sinne der Bürgerschaft noch der Ethik.

 

Jann Bengen (CDU) konterte, er persönlich habe das Thema vor zwei Jahren auf den Weg gebracht, um Betriebsübergaben an die jüngere Generation zu ermöglichen und damit auch das Ansinnen der CDU zu gewährleisten. Er warf dem Gemeinderat vor, ohne rechtliche Beratung die Kriterien ausgearbeitet und damit Diskriminierung Vorschub geleistet zu haben. Da weder WoGe noch Gemeinde Interesse an den Grundstücken bekundet hätten, sollte man sehen, dass sie nach dem neuen Kriterienkatalog der CDU genutzt würden. Schließlich sollten diejenigen die Grundstücke erhalten, die es sich auch leisten könnten, sie zu bebauen, forderte er und führte auf, dass "bezahlbar" auf der Insel sowieso relativ sei, um es grob auszudrücken.

 

Harm Olchers korrigierte, dass es bereits vor fünf Jahren eine Inselkonferenz gegeben hätte, um die Erbpachtmöglichkeit auf allen Ostfriesischen Inseln anzustoßen.

Wegen der neuen Vorgabe aus dem Ministerium sei nun der ursprüngliche Katalog sowieso vom Tisch und wurde formell einstimmig aufgehoben.

 

Die Diskussion endete nach dem Beschluss immer noch nicht und drehte sich weiter im Kreis, bis Ratsvorsitzende Karen Kammer dem ein Ende machte. Doch auch die Bürgerinnen und Bürger ließen in der Fragestunde nicht locker – neue Erkenntnisse gab es jedoch nicht mehr.

 


 

 

 


Autor: Sabine Hinrichs
Foto: Sabine Hinrichs


Baltrum-Online.de ist ein werbefreies und unabhängiges Angebot. Wir berichten ehrenamtlich und frei über die Insel Baltrum und stehen in keinerlei Verbindung zur Gemeinde Baltrum.

Weitere News

14.6.2024

Seepferdchenfund

Die Familien Taugs und Schwabe haben gestern beim Strandspaziergang ein Seepferdchen entdeckt....

13.6.2024

Nächste Woche ist Inselabend

Freitag, 21. Juni 2024 um 20 Uhr im Haus des Gastes...

13.6.2024

EM-Viewing

Anpfiff am 14.Juni 2024 – Spiele gucken auf Baltrum...

13.6.2024

Post hat heute zu

Die Postfiliale im Störtebeker-Café kann heute leider krankheitsbedingt nicht öffnen....

12.6.2024

Vermessungsarbeiten

TenneT informiert über Vermessungsarbeiten, die am Baltrumer Ostende durchgeführt werden....

12.6.2024

Terrassen-Öffnungszeiten

Thema polarisiert. Moin Baltrum zieht Antrag zurück und wünscht sich konstruktives Miteinander...

12.6.2024

Der Kiebitz

Vogel des Jahres 2024 – auch auf Baltrum...

10.6.2024

Generalversammlung der Konsumgenossenschaft

Am 24. Juni 2024 um 20.00 Uhr im Strandhotel Wietjes (Seminarraum) ...

10.6.2024

Kinoprogramm

Das Kinoprogramm für die kommenden Wochen:...

10.6.2024

Baltrum hat gewählt

71,02 Prozent von 421 Wahlberechtigten haben am Sonntag bei der Wahl zum Europa-Parlament wie folgt ...

7.6.2024

Muckibude wird fit gemacht

Sanierung vom 14. bis 25. Juni – neue Fitnessgeräte...

7.6.2024

Der Baltrumer Wippen-Codex

Bitte am Hafen nur die Wippe zur gebuchten Unterkunft nehmen – Wippen haben ein Zuhause...

6.6.2024

Freitag: Konzert mit Stefan Grasse

„Inner Sound“ am 7.6.24 um 20.30 Uhr auf der Kleinkunstbühne...

6.6.2024

Verona fällt aus

Nächsten Mittwoch kein Theater...

6.6.2024

Ratssitzung vom 5. Juni Teil II.

Strandaufschüttung, Feuerwehrauto, Wohneigentum, Straßenbeleuchtung, Öffnungszeiten,...

6.6.2024

Ratssitzung vom 5. Juni 2024

I. Berichte aus NÖ-Sitzung und lfd. Verwaltung...

5.6.2024

Kino nächste Woche

13. und 17. Juni 2024...

3.6.2024

Märchenhafte Schule

 Morgens Märchenerzählerin, nachmittags Flohmarkt...

3.6.2024

Konzert Cello & Piano

Duo Hübner & Schönfelder am Dienstagabend im Kinderspielhaus...

2.6.2024

Entenmama im Rosengarten

Neue Skulptur zum Gedenken an Dagmar Meyer...

31.5.2024

Samstag: Spontan-Party im Heimathafen

Am 1. Juni 2024 ab 22.30 Uhr | Happy Hour von 22.30 bis 23.30 Uhr...

31.5.2024

Europa-Wahl – Bekanntmachung

Wahlbekanntmachung zur Europawahl 2024  am 9. Juni 2024...

31.5.2024

Es wird Zeit für die Schulküche

Inselkinder wünschen sich eine Küche – Petition...

30.5.2024

Psychotherapie und Coaching

Die Arztpraxis informiert...

29.5.2024

Kino in KW 23/24

Montag und Donnerstag ist Kinotag! Hier das Programm für die kommende Woche....


Alle Artikel des Jahres

Inselrundgang

Archiv


Volltextsuche:

Alle News der letzten 24 Jahre im Archiv:

2024
2023
2022
2021
2020
2019
2018
2017
2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2009
2008
2007
2006
2005
2004
2003
2002
2001



7501 Artikel online verfügbar