Suche:
News

22.07.2019

Abenteuerspielplatz eingeweiht


Am Sonntag, dem 21. Juli 2019 wurde mit großer Beteiligung von Baltrumern und Gästen und vor allem einer gewaltigen Kinderschar der neue Abenteuerspielplatz in den Baltrumer Dünen feierlich eröffnet. An gleicher Stelle befand sich einst schon ein Spielplatz, der zuletzt nicht mehr funktionstüchtig war. Der Verein Baltrum Aktiv hat sich nunmehr seit über fünf Jahren dafür eingesetzt, einen neuen Spielplatz an diesem schönen Fleckchen Erde in den Dünen unterhalb des Höhenweges zwischen Strandabgang Mitte und Strandabgang Ost einzurichten. Ein „Abenteuerspielplatz“ mit den entsprechenden Spielgeräten sollte es schon werden. Das Ganze hat nun 57.000 Euro verschlungen, verriet 1. Vorsitzende Simone Ulrichs vor dem obligatorischen Band-Durchschneiden am Eingang. Die Kinder konnten es kaum erwarten, doch einige offizielle Reden mussten sein. Simone Ulrichs bedankte sich bei den Sponsoren und ihrem Team, die mit vielen Aktionen über viele Jahre das nötige Geld aufgebracht hatten. Namentlich nannte sie diejenigen, die zuletzt am Aufbau beteiligt waren, als da wären die Reederei Baltrum-Linie, die Spedition Lüppen, die Gemeinde Baltrum mit dem Bauhof, der NLWKN (Niedersächsische Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz), die Firma Kuhlmann und die ausführende Firma SIK-Holzgestaltung GmbH aus Niedergönsdorf.

Bürgermeister Berthold Tuitjer bedankte sich bei Baltrum Aktiv für das Engagement. Wenn viele etwas gemeinsam wollten, bekäme man etwas Gutes zusammen zustande, sagte er und wies damit indirekt auf sein Wohngenossenschaftsprojekt hin. Der Gemeinde sei in diesem Falle ein Spielplatz geschenkt worden, allein für die Sicherung müsse sie aufkommen.

Der Verein werde sich nicht auflösen, versprach die Vereinsvorsitzende, schließlich würden künftige Unterhaltungskosten aufzubringen sein – oder eine Investition in eine Seilbahn zur Erweiterung des Abenteuerspielplatzes?

Bevor der Platz mit Schaukel, Kletterpark und Dünenrutsche gestürmt werden durfte, gab es noch einen symbolischen Scheck über 1.600 Euro von den Inselfreunden Baltrum e.V., die sich ebenfalls für den Abenteuerspielplatz eingesetzt hatten. Vorsitzender Rolf Meyer überreichte ihn und wünschte dem Spielplatz ein gutes Bestehen.

Der Verkauf von Tee, Kaffee, Buntjes und kalten Getränken am Stand brachte später ebenfalls wieder einen guten Grundstock für weitere Projekte. Und außerdem gab es  von Jupp Flockert noch 200 Euro aus dem Topf der Inselglocken-Fest-Gemeinschaft.

Doch erst durften die Kinder ihren Spielplatz erobern! Sie waren sichtlich erfreut, tobten und spielten laut und wild und hatten ganz offensichtlich großen Spaß!


 

 

 


Autor: Sabine Hinrichs
Fotos: Hinrichs/Nannen