Suche:
News

01.11.2016

NEO-MINT an Baltrumer Inselschule


MI(N)T machen in Ostfriesland heißt es für Kinder im Alter von 4 bis 12 Jahren seit 2015. NEO-MINT „Nachhaltige Entwicklung Ostfrieslands mit MINT 2015 “ ist ein vom Nds. Ministerium für Wissenschaft und Kultur (MWK) bis 2018 gefördertes Projekt, dessen Ziel es ist, noch mehr junge Menschen, besonders auch Mädchen, aus dem Raum Ostfriesland für MINT-Fächer (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) zu begeistern und für ein MINT-Studium, insbesondere auch für ein Ingenieurstudium, zu gewinnen. Dafür hat die Fachhochschule Emden-Leer ein Programm entwickelt, mit dem sie die jungen Nachwuchsakademiker an die Hochschule lockt und umgekehrt auch an die Schulen auf dem Lande geht.
Dass das Programm der Kinderhochschule auch auf der kleinen Insel Baltrum vorgestellt werden konnte und die Schülerinnen und Schüler vor Ort daran teilnehmen durften, ist der Initiative "Mien Hart för Baltrum" zu verdanken. Viele Telefonate hat es gebraucht, um alles unter Dach und Fach zu bekommen, beschrieben Sylvia Dohle und Sabine Strenge-Diercks ihren Einsatz, mit dem sie direkt die Inselkinder unterstützen wollten. In der vorvergangenen Woche war es dann endlich soweit: für die verschiedenen Jahrgänge gab es ganz unterschiedliche Lernbereiche zu erkunden. Erste Programmierschritte wurden geübt, nachdem zuvor gebastelt und gebaut worden war. Das konnten die ganz Kleinen schon. Bei den Größeren ging es in diverse Anwendungsbereiche aus mehreren Fachbereichen - warum und wofür man für das Leben lernt, nicht nur, weil man lernen muss, wurde schnell offensichtlich und wirkt bestimmt nachhaltig. Ein Glück, dass die Inselschule mit ihrem neuen Naturwissenschaftsraum und der modernen Ausstattung alle (technischen) Voraussetzungen bietet.
Es hat allen viel Spaß gemacht, den Kindern und Jugendlichen ebenso wie den Lehrerinnen und Lehrern, und auch die engagierten und hoch motivierten NEO-MINT-Mitarbeiter/innen Kirsten Hartmann Elektrotechnik), Sven Coners (Elektrotechnik), Stefan Preescher (Technik), Anja Kleen (Soziale Arbeit und Gesundheit) und Inken Thiele (Sozialmanagement) waren begeistert, dass das Projekt auf so viel Begeisterung auf der Insel stieß.

Link -> Zur Fachhochschule Emden-Leer

 

 

 


Autor: Sabine Hinrichs
Fotos: Hinrichs