Suche:
News

05.12.2020

Meeresleuchten


 

Erleuchten am Meer

 

 

 


Wer stampft so spät durch Wind und Sand?

Es ist der Vater, sein Kind an der Hand

Das Kind, es weint. Die Mutter auch.

Die Nachbarn klopften an die Wand

 


RUHE soll sein, kein Geschrei!

Doch der Schnuller ist nicht dabei.

Nicht in der Tasche, der Decke, dem Bollerwagen….

Was also tun? Der Vater wills wagen:

 


Am Strand zu suchen um diese Zeit?

Der Weg ist lang, der Strand so breit!

Strandkorb neun. Er setzt sein Kind in den Sand.

Im Schein der Taschenlampe durchsucht er den Strand.

 


Muscheln, Seetang, igitt, eine Qualle,

Kein Schnuller, ihm ist ganz bange

Da wird ihm bewusst, es ist so still,

Sein Kind ist verstummt,

schnell rennt er hin

und sieht im Taschenlampenschein – 

den Kleinen schlafend.

Friedlich, die Haare voll Sand,

im Mund einen Schnuller, den er dort fand.

Zwar sieht der gelb aus und nicht blau wie der seine –

Doch was solls, das liegt bestimmt am Taschenlampenscheine.

 

 

 

Elke Klein, 

Juli 2019 auf Baltrum

 

 

Eine Advents-Aktion der Fleitjes für den Rosengarten!

 

Spenden bitte auf das Konto der Gemeinde Baltrum:

Sparkasse Aurich - Norden (BLZ 283 500 00) Kto.-Nr. 9000522
IBAN: DE85 2835 0000 0009 0005 22 BIC: BRLADE21ANO

Verwendungszweck: Rosengarten - Muschelschill

 

Dankeschön!

 

 


 

 

 


Autor: Sabine Hinrichs
Foto: s-press!
Quelle: Elke Klein | De Fleitjes van Baltrum