Suche:
News

23.10.2018

Klage abgelehnt


Die Reederei Baltrum-Linie GmbH & Co. KG hat einen Etappensieg errungen. Dies berichtet heute der Ostfriesische Kurier.
Drei Gesellschafterinnen der Baltrum-Linie hatten ihre Anteile an die Emder Reederei AG Ems verkauft, die u.a. die Fährlinie nach Borkum unterhält. Das entspricht fünfeinhalb Prozent. Die AG Ems entsandte die Damen als treuhänderische Gesellschafterinnen zu den Versammlungen der Baltrum-Linie, wovon sie ausgeschlossen wurden. Die B-L befürchtete seinerzeit, im Jahre 2015, wohl Spionage bzw. Einflussnahme, wenn nicht gar Übernahmebestrebungen. Daraufhin wurde seitens der Gesellschafterinnen Klage(n) eingereicht. Diese hat die Handelskammer des Landgerichts Aurich nun abgelehnt. Es wurde zudem entschieden, dass beide Seiten daran mitwirken müssten, die drei Klägerinnen im Handelsregister als Gesellschafterinnen der Baltrum-Linie auszutragen.
Berufung ist möglich - theoretisch könnte sich der Rechtsstreit bis zum Bundesgerichtshof fortsetzen, heißt es im OK. Nächste Instanz wäre das Oberlandesgericht in Oldenburg.

 

 

 


Autor: Sabine Hinrichs
Foto: Archiv s-press!
Quelle: Ostfriesischer Kurier, 23.10.2018