Suche:
News

13.04.2022

Immer einen Seehund Abstand!


Das ist die Maxime auf der Insel und gilt für Zweibeiner, wie es u.a. ein Schild der Kurverwaltung in diesen Tagen an der Sonnenuntergangsstrandmauer zeigt. Für Seehunde, die sich am Strand aufhalten, gilt allerdings ein größerer Abstand, mindestens 100 Meter, besser noch mehr! Bei Jungtieren (Heulern) 300 Meter - manchmal kann es passieren, dass man sie nicht rechtzeitig sieht und fast darüber stolpert, dann langsam einen großen Bogen dünenwärts drumherum machen und den Weg zum Wasser nicht versperren. Die Tiere halten sich am Strand oder auf Sandbänken auf, um zu verschnaufen und wollen eigentlich nicht gestört werden – auch wenn sie sich an "unseren" Badestrand trauen. Hunde sind an der Leine zu führen, auch am Hundestrand! Seehunde und Kegelrobben sind hierzulande die größten Raubtiere, ja, und sie können auch beißen!


 

 

 


Autor: Sabine Hinrichs
Foto: Sabine Hinrichs