Suche:
News

28.03.2019

B-L fährt jetzt mit GTL


Die Reederei Baltrum-Linie hat auf umweltfreundlichen Kraftstoff umgestellt und fährt jetzt mit GTL-Fuel (Gas To Liquids). Alle vier Schiffe der Reederei werden nach und nach umgerüstet. Geschäftsführerin Chriszina Ulrichs und Betriebsstofflieferant Weert Ihnen aus Emden teilten vorgestern bei einer Pressekonferenz mit, welch zukunftsweisenden Schritt das kleine Unternehmen gehe. Der neuen Kraftstoff soll nachweisbar keine Rußpartikel mehr im Nationalpark hinterlassen.

Dem aus Erdgas gewonnenen synthetischen Brennstoff GTL Fuel werde viel zu wenig

Bedeutung beigemessen, heißt es im Ostfriesischen Kurier von heute: "Während für die Umrüstung der Diesel-Motoren auf das verflüssigte Erdgas LNG (Liquefied Natural Gas) Fördergelder abgerufen werden könnten, sei dies für das effizientere GTL nicht

möglich." Die Ostfriesenzeitung vom 27. März bezweifelt hingegen die generelle positive Klimabilanz von GTL, denn es handele sich um Erdgas, das in einer Raffinerie im arabischen Emirat Katar verflüssigt und in synthetischen Dieselkraftstoff verwandelt wurde.

Nebeneffekt der Umrüstung: Die Schiffe der B-L-Flotte werden durch den leichteren Kraftstoff weniger Tiefgang haben.

In den vergangenen Tagen sind auf der Schiffswerft Julius Diedrich in Oldersum die Dieseltanks der „Baltrum I“ komplett geleert und gereinigt worden. Außerdem bekommt die "Baltrum I" einen neuen Anstrich und einen neuen Kran. Am 12. April soll sie zum Ferienstart wieder nach Baltrum kommen.

 

Ausführliche Artikel

in der OZ-Onlline vom 27.3. und Ostfriesen-Zeitung vom 28. März

im Ostfriesischen Kurier vom 28. März

in der Emder Zeitung vom 28. März


 

 

 


Autor: Sabine Hinrichs
Fotos: Baltrum-Linie
Quelle: Ostfriesenzeitung, Ostfriesischer Kurier und Emder Zeitung