Suche:
News

25.03.2019

Der Norden räumt auf


Klar Schiff auf Baltrum am 1. April

 

Inselreinigung am Montag, dem 01.04.19. Treffpunkt an der Feuerwehr.
Die Gemeinde- und Kurverwaltung Baltrum bittet alle Bürgerinnen und Bürger um aktive Mithilfe! Gerne bitte leichte Wippen mitbringen, und Arbeitshandschuhe nicht vergessen! Gesammelt wird von 09:30 bis 12:00 Uhr. Die gefüllten Müllsäcke bzw. sonstigen gesammelten Müll bitte bis spätestens um 12:00 Uhr auf den bei der Feuerwehr bereitgestellten Pferdeanhänger packen. 
Im Anschluss treffen sich alle Helferinnen und Helfer vor der Feuerwehr. Dort wird es als Dankeschön Leckeres vom Grill und leckere Getränke geben.
Grundstückseigner sorgen bitte selbst für einen guten Eindruck. Es soll „nur“ der Müll von öffentlichen Flächen, Wegen und der näheren Dünenlandschaft gesammelt werden.

 

 

Der Norden räumt auf

 

200.000 Menschen räumen vom 22. - 31. März 2019 den Norden auf
Bereits 2010 haben sich einige Städte im Norden zu der Gemeinschaftsinitiative „Der Norden räumt auf“ zusammengeschlossen. Heute gehören Braunschweig, Bremen, Cloppenburg, Stadt Cuxhaven, Delmenhorst, Friesland, Hamburg, Hannover, Laatzen, Oldenburg, Stadt und Landkreis Osnabrück, Region Hannover (Umland-Kommunen), Wilhelmshaven und Wittmund dazu.
Jede Abfallsammelaktion ist für sich genommen ein eigenes Projekt der Städte und Landkreise. Die Verbindung liegt bei den vielen tausenden Umweltfreundinnen und Umweltfreunden, die sich jedes Jahr aufs Neue für ihre Region persönlich engagieren.
Die gemeinsamen norddeutschen Abfallsammeltage
Vom 22. - 31. März finden erstmalig zeitgleich in den 15 norddeutschen Städten und Landkreisen der Gemeinschaftsinitiative „Der Norden räumt auf“ Abfallsammelaktionen statt.
200.000 Abfallsammlerinnen und Abfallsammler sammeln in Hamburg und Bremen, in Oldenburg, Osnabrück und in Braunschweig, in Cloppenburg, Delmenhorst und Hannover herumliegende Abfälle auf. So genannte „wilde“ Müllablagerungen werden von den Straßen und Wegen, aus Parks und Wäldern, von Wiesen und Grünstreifen weggeräumt. Im Jahr 2018 kamen dabei insgesamt über 400 Tonnen (t) weggeräumte Abfälle zusammen.
Werbung für „Noch-mehr“
Dieser vorbildliche Einsatz so vieler Engagierter ist ein guter Anlass, um für „Noch-mehr“ zu werben: noch mehr Kommunen, die zum Abfallsammeln aufrufen und noch mehr Menschen, die durch das Abfallsammeln zum Schutz von Menschen, Tieren und Pflanzen beitragen.
Die gemeinsamen norddeutschen Abfallsammeltage sollen folgende Effekte haben:
1. Diejenigen, die Abfälle sammeln, erfahren sich als ein Teil eines großen aber überschaubaren Projektes. Denn mit dem Norden fühlen sich viele verbunden. Außerdem können alle, die mitmachen, auch ein bisschen stolz darauf sein, an einer so großen Aktion teilzunehmen.
2. Sowohl die Vor-Ort-Aktionen als auch der Verband „Der Norden räumt auf“ sollen bekannter werden. Damit noch mehr Menschen mitmachen.
3. Weitere Städte und Landkreise sollen animiert werden, auch Abfallsammlungen durchzuführen.
4. Den Menschen soll vermittelt werden, dass Littering kein Kavaliersdelikt ist, sondern dass es in diesen Massen zu großen Umweltproblemen führt.
Die Botschaft ist:
Es ist einfach, etwas für den Umweltschutz zu tun:
1. Keinen Abfall achtlos wegwerfen!
2. Einfach einen Sack schnappen und „wilde“ Abfälle aufsammeln!


 

 

 


Autor: Sabine Hinrichs
Foto: Plakat KV Baltrum
Quelle: Ralf Klöker, Pressestelle Lk Wittmund / Gemeinde Baltrum