Suche:
News

12.01.2019

Turnen auf Baltrum


Baltrumer Kinder im Turnfieber….
Der KSV Baltrum (Kultur-und Sportverein) veranstaltete vom 11. bis 13. Januar 2019 eine Fortbildung für alle Turnbegeisterten. Am Sonnabend waren zum "Erlebnistag Turnen" in der Baltrumer Turnhalle alle eingeladen, egal ob groß, klein, alt oder jung. Manfred Wiese vom TUS Leer und zwei junge talentierte Mädchen gaben den Unterricht. Sie gaben Hilfestellung, zeigten Beispiele und hatten natürlich ebenfalls ihren Spaß an der Samstagsgymnastik. Leider ist die Kamera nicht ganz so schnell, wie Mia und Wiebke durch die Luft fliegen können, so dass die Aufnahmen nicht immer gestochen scharf werden. Einige Baltrumer Kinder bringen sehr gute Voraussetzungen zum Turnen auf der Matte mit und zeigten gerne, was so alles in ihnen steckt, und dass sich manches noch gut entwickeln kann. Für den Baltrumer Nachwuchs gab es am Samstag nach Rolle vorwärts und rückwärts, Salto springen, Kerze, Trampolin, Übungen am Reck genug Bewegungsmöglichkeiten, der in der kommenden Nacht einen guten Schlaf garantiert.
Ein Mitbringsel von Herrn Wiese für den KSV sieht zwar ein wenig nach Maurerwerkzeug aus, doch es wird sicher zweckgerecht von den jungen Sportbegeisterten angenommen - zumal Pia und Wiebke das „Handstandhilfebrett“ fachgerecht demonstrierten.

Bärbel Nannen


NTB (Niedersächsischer Turnerbund), KSV (Kultur- und Sportverein Baltrum) und die Ostfriesische Landschaft machen es möglich: Auch auf Baltrum haben Turnbegeisterte und Talente die Chance, sich an Qualifizierunsgmaßnahmen zu beteiligen. Manfred Wiese war mit seinem Team am zweiten Januarwochenende bereits zum dritten Mal auf Baltrum und hatte wieder jede Menge guter Tipps und Tricks und ein paar Kniffe für das Vorankommen an den verschiedenen Geräten auf Lager. Am Freitag wurden die Turnerinnen und Turner samt ihrer Spartenleiter/innen geschult, am Sonnabend gab es einen offenen Erlebnistag Turnen. Dabei wurden alle Geräte genutzt, die die Turnhalle der kleinsten Ostfriesischen Insel so hergibt.

 

 

 


Autor: Sabine Hinrichs
Fotos: Nannen / Hinrichs
Quelle: Bärbel Nannen