Suche:
News

12.12.2018

Entgeltanpassung des OOWV


Der Oldenburgisch Ostfriesische Wasserverband OOWV, eine Körperschaft des öffentlichen Rechts ohne Gewinnerzielungsabsicht mit Sitz in Brake, hat die Bürgerinnen und Bürger Anfang Dezember über die Entgeltanpassung im Bereich Abwasser in der Gemeinde Baltrum informiert. Jene staunten nicht schlecht, denn der Arbeitspreis wird von 1,59 Euro pro Kubikmeter auf nunmehr 3,18 Euro pro Kubikmeter verdoppelt, mit der Begründung: "Die Abwassermenge, Investitionen und Sanierungsmaßnahmen im Bereich Abwasserinfrastruktur, die Bevolkerungsentwicklung und die wirtschaftliche Entwicklung in der Region wirken sich dabei wesentlich auf die Kalkulation aus."
Das Thema war Gegenstand der Diskussion in der Ratsversammlung am vergangenen Dienstag, dem 11. Dezember 2018, im Ratssaal der Gemeinde. Ratsherr Edzard Meyer (Gemeinsam für Baltrum) wollte wissen, warum man sich in einem solidarischen Verbund nicht auf eine allgemeine Umlage stützen könnte. Bürgermeister Berthold Tuitjer versuchte zu erklären, dass gewisse Gemeinkosten zuvor nicht berücksichtigt worden waren. Zudem war die Klärschlammentsorgung im vergangenen Jahr teurer geworden als geplant - die Firma ist zuletzt vom Auftrag entbunden worden.
Das Kanalnetz war 2001 von der Gemeinde an den OOWV veräußert worden. Es wurden seinerzeit für zehn Jahre Laufzeit die Gebühren festgesetzt, die seitdem nicht geändert worden waren.
Am Montagnachmittag, dem 17. Dezember 2018, soll es eine öffentliche Präsentation im Rathaus geben, um das komplexe Thema seitens des OOWV erläutern zu lassen. Beginn ist 16:30 Uhr.

 

 

 


Autor: Sabine Hinrichs
Foto: Archiv s-press! (2017)