Suche:
News

10.10.2018

Betriebsausschusssitzung II.


Kämmerin Heike Klaassen legte bei der Betriebsausschussitzung im Rathaus am Dienstagnachmittag, dem 9. Oktober 2018, den Jahresabschluss des Eigenbetriebes Kurverwaltung der Gemeinde Baltrum zur Abstimmung als Beschlussempfehlung für Verwaltungsausschuss und Gemeinderat vor. In 2017 setze sich der positive Trend fort, fasste sie zusammen. Es konnte ein Jahresüberschuss von 255.661,04 Euro erwirtschaftet werden. Zum Vergleich: 2016 waren es 100.091,48 Euro.

Der Jahresabschluss 2017 des Eigenbetriebes Kurverwaltung Baltrum wurde von der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Kommuna Treuhand GmbH, Delmenhorst, entsprechend des Auftrages des Rechnungsprüfungsamtes des Landkreises Aurich geprüft.

Die Gewinn- und Verlustrechnung für das Wirtschaftsjahr 2017 zeigt folgendes Ergebnis:

• Umsatzerlöse 1.771.401,19 €
• Sonstige betriebliche Erträge 487.427,60 €
• Materialaufwand - 262.233,84 €
• Personalaufwand - 1.142.075,23 €
• Abschreibungen - 204.775,95 €
• Sonstige betriebliche Aufwendungen - 357.938,13 €
Betriebsergebnis 291.805,64 €

• Sonstige Zinsen u. ähnliche Erträge - 23,00 €
• Zinsen u. ähnliche Aufwendungen - 10.209,29 €
Finanzergebnis - 10.186,29 €

Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit 281.619,35 €
• Steuern vom Einkommen und vom Ertrag - 0,00 €
• Sonstige Steuern - 25.958,31 €
Jahresüberschuss 255.661,04 €

Mit dem Wirtschaftsjahr 2015 erfolgte die Umsetzung des Haushaltssicherungskonzeptes für die Gemeinde und Kurverwaltung Baltrum und zeigt nunmehr Wirkung durch ein erneut positives Jahresergebnis.

Ergebnisverwendung:
Gemäß § 12 EigBetrVO sind Gewinne der folgenden fünf Jahre zunächst zum Abbau von Verlusten zu verwenden.

Nachstehende Verluste wurden in der Vergangenheit auf neue Rechnung vorgetragen:
Wirtschaftsjahr 1997 283.766,99 €
Wirtschaftsjahr 2012 271.498,62 €
Wirtschaftsjahr 2013 246.740,11 €
Wirtschaftsjahr 2014 281.837,40 €

Nachstehende Überschüsse wurden erwirtschaftet:
Wirtschaftsjahr 2015 214.677,83 €
Wirtschaftsjahr 2016 100.091,48 €
Wirtschaftsjahr 2017 255.661,04 €

Aufgrund der gewonnenen Erkenntnisse wird nach § 32 Abs. 2 EigBetrVO von der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Kommuna Treuhand GmbH folgende Bestätigung erteilt:

„Der Jahresabschluss, der Lagebericht und die Buchführung entsprechen nach pflichtgemäßer Prüfung den Rechtsvorschriften. Die Geschäftsführung erfolgt ordnungsgemäß. Die Entwicklung der Vermögens-, Finanz- und Ertragslage, der Liquidität und der Rentabilität ist nicht zu beanstanden. Der Eigenbetrieb wird wirtschaftlich geführt.“

Nach § 34 EigBetrVO ist der Bestätigungsvermerk öffentlich bekannt zu machen.

Aus dem Prüfbericht ergeben sich keine Beanstandungen und somit kann nach § 33 Abs. 1 EigBetrVO dem Kurdirektor die Entlastung für das Wirtschaftsjahr 2017 erteilt werden.

Der Betriebsausschuss beschloss einstimmig:

• den Jahresabschluss 2017
• den Lagebericht 2017
• den Jahresüberschuss 2017 in Höhe von 255.661,04 Euro
zur Deckung der Jahresfehlbeträge aus Vorjahren zu verwenden
• dem Kurdirektor / der Betriebsleitung die Entlastung zu erteilen.

Es sei ein historisch gutes Ergebnis, freuten sich die Ausschussmitglieder, weitere Fragen und Diskussionen gab es nicht.

 

 

 


Autor: Sabine Hinrichs
Foto: Hinrichs
Quelle: KV Baltrum