Suche:
News

30.08.2016

Inselfreunde Baltrum: Offener Brief


Offener Brief an die Gemeinderäte und Vorsitzenden der Baltrumer Parteien

Angebote für erholungssuchende Jugendliche und Junggebliebene auf Baltrum

Sehr geehrte Damen und Herren,
wir, die Inselfreunde Baltrum e.V., engagieren uns seit Jahren für den Erhalt der Vielfalt an Angeboten für Jugendliche und junggebliebene Urlauber auf der Insel. Dies insbesondere auch deshalb, weil viele von uns die Insel in der intensiven Jugendzeit (15-25 Jahre) als besonders ansprechend und anziehend empfunden haben und gern auch an unsere Kinder oder den Nachwuchs der mit uns auf die Insel kommenden Freunde weitergeben möchten, auch um der Insel diese wichtige Zielgruppe der Mehrgenerationenfamilien zu erhalten.
Leider müssen wir zunehmend zur Kenntnis nehmen, dass jugendgerechte Angebote immer weiter ausgedünnt werden oder teilweise fehlen, wie die jetzt schon seit Jahren fehlende Abendunterhaltung in Form einer inselgerechten Diskothek (innerorts lärmfrei/zwei- bis dreimal wöchentlich).
In diesem Jahr kommt jetzt auch noch das Kino hinzu als nicht mehr vorhandenes Element gerade bei „Schietwetter“. Wir nehmen wahr, dass Jugendliche, die Kurgäste von morgen, zunehmend der Insel den Rücken zuwenden oder wenn, dann nur noch sehr verkürzt kommen. Dieser Effekt ist vielleicht in der Hauptsaison noch nicht so radikal zu merken, aber die Besucherzahlen zu den anderen auch bei Jugendlichen beliebten Zeiten (Ostern/Pfingsten/Silvester) werden ihre eigene Sprache sprechen, auch wenn wir die in der Kurverwaltung sicher vorliegenden Zahlen nicht kennen.

Aus vielen Gesprächen mit Vertretern der Kurverwaltung, Gemeinde und auch Gemeinderäten ist uns bekannt, dass allgemein dieser Zustand bemängelt wird.

Leider können wir außer diversen Interessen- und Absichtsbekundigungen nicht wirklich wahrnehmen, dass hier wirklich jetzt zeitnah mit einer Änderung zu rechnen ist. Das Argument der sicher vorhandenen schlechten Kassenlage der Gemeinde halten wir in dem Zusammenhang auch für untauglich. Auch heranwachsende Jugendliche zahlen Kurbeiträge und verhelfen schon heute als Kunden der Insel zu nachhaltigen Umsätzen nicht geringer als an anderen Urlaubsorten. Es kann nicht Aufgabe der Kurgäste sein, für die Entschuldung der Insel zu sorgen.
Wir fragen deshalb angesichts der anstehenden Kommunalwahlen im September die Vertreter der sich für die Sitze im Rat der Gemeinde Baltrum bewerbenden Parteien oder Einzelbewerber, welche Maßnahmen sie ergreifen wollen, um das Angebot für die Jugend – und auch für auf der Insel beschäftigte junge Menschen aus vielerlei Nationen – konkret wieder zu verbessern und wie sie diese Aktionen auch durchsetzen wollen mit oder auch ohne die Unterstützung der Gemeinde, die selber die von uns angesprochenen Missstände in den letzten Jahren nicht geändert hat.

Die Inselfreunde Baltrum e.V. werden nach ihren Kräften wie in der Vergangenheit alle in die Richtung zielenden Maßnahmen unterstützen im Interesse der Insel, die wir alle so lieben.

Für den Vorstand
Inselfreunde Baltrum e.V.

Christian Militz - Hans-Georg Mercker - Rolf Meyer

 

 

 


Autor: Sabine Hinrichs
Foto: Inselfreunde Baltrum
Quelle: Inselfreunde Baltrum e.V.