Jagd

Hier gehören allgemeine Diskussionen rund um Baltrum und Baltrum-Online rein.
hermes-ol
Wenigschreiber
Beiträge: 3
Registriert: 20.01.2013, 06:27

Jagd

Beitragvon hermes-ol » 20.01.2013, 18:09

Moin auf die Insel,
gibt es auf Baltrum Zeiten an denen gejagd wird?
Habe mal auf Spiekeroog erlebt, wie ca. 50 Jäger über die Insel hergefallen sind und ohne Probleme durch sämtliche Naturschutzgebiete mit frei laufenden Hunden marschiert sind. :evil:
Ich hoffe, daß ich solche Horror Ereignisse nicht auch auf Baltrum mit anschauen muss. (obwohl ähnliche Berichte ja auch über Baltrum im WEB kusieren).
So also meine Frage (wenn es das wirklich auf Baltrum auch gibt) wann kann ich dem entgehen bzw. wann sind die Jagdzeiten.
...auf dem Dornröschen soll Frieden herschen :D
66er
regelmäßiger User
Beiträge: 70
Registriert: 25.09.2012, 10:11

Re: Jagd

Beitragvon 66er » 20.01.2013, 22:44

Bist Du ein im Deich lebendes Karnikel? :roll:
hermes-ol
Wenigschreiber
Beiträge: 3
Registriert: 20.01.2013, 06:27

Re: Jagd

Beitragvon hermes-ol » 21.01.2013, 00:02

Hmm, 66er, wie hast Du das nur erraten. Habe mich von Spiekeroog (da es da durch die Jagd zu gefährlich geworden ist) durch den Sand unter dem Watt durch nach Baltrum vorgegraben :wink:
Bin ich also hier sicher :?: Scheinbar gibts hier ja noch mehr eingewanderte Kollegen (schwarze, weisse, graue.... :lol:
Jann Bengen
Vielschreiber
Beiträge: 103
Registriert: 03.07.2007, 17:03

Beitragvon Jann Bengen » 21.01.2013, 19:26

Moin moin
Zuletzt geändert von Jann Bengen am 27.01.2013, 19:07, insgesamt 1-mal geändert.
Tine
Vielschreiber
Beiträge: 162
Registriert: 01.09.2011, 17:31
Wohnort: Zu weit südlich!

Re: Jagd

Beitragvon Tine » 22.01.2013, 00:58

Ja, natürlich wird auf Baltrum gejagt! Ansonsten wäre das Ökosystem ziemlich schnell kaputt. :roll:
Wer das nicht verträgt: einfach in der Hauptsaison kommen, da werden mit Rücksicht auf die Touristen keine Treibjagden durchgeführt. Aber bitte FRÜH in der Hauptsaison, denn sonst könnten zarte Seelchen sehen, was mit Kaninchen passiert, die sich ohne ausreichende Freßfeinde unkontrolliert vermehren :shock: ... Stichwort: Myxomatose! Also ehrlich: dann doch lieber verantwortungsvolle Jagd.
hermes-ol
Wenigschreiber
Beiträge: 3
Registriert: 20.01.2013, 06:27

Re: Jagd

Beitragvon hermes-ol » 22.01.2013, 14:43

Moin Jann Bengen,
Danke für die Antwort, gibt es für den Herbst / Winter noch konkretere Zeiten ? Wir kommen nämlich eher in der Herbst-, Winter-, Frühlingszeit.

An Tine,
ob die Jagd Sinn macht oder nicht soll hier nicht das Thema sein. Allerdings fahren wir wie oben erwähnt eher nicht in der Hauptsaison sondern in der Nebensaison (was ja auch der Inselkasse zusätzliches Geld einbringt) auf die Insel und wenn in Köln Karnevall ist will ich dort auch nicht sein!
Daher die Frage nach den Zeiten.
bernstein
regelmäßiger User
Beiträge: 17
Registriert: 05.08.2007, 13:56
Wohnort: detmold

Re: Jagd

Beitragvon bernstein » 08.03.2013, 16:19

moin,
vorsichtig sollte man auf jeden fall sein,wenn jäger in der nähe sind.
30-40 menschen sterben jedes jahr durch jagdunfälle .
die verletztenzahl liegt bei mindestens 8oo im jahr.

»Die vielgepriesene Waidgerechtigkeit dient der Volksverdummung und der Verdeckung strafbarer Handlungen. Sie bemäntelt tierquälerische Jagdmethoden mit falsch verstandener Traditionspflege.« Rüsch (Jurist und Jäger; "Heuchler in grünen Loden")

LG carsten
DerBlumige
regelmäßiger User
Beiträge: 26
Registriert: 03.07.2007, 16:58

Re: Jagd

Beitragvon DerBlumige » 27.04.2013, 09:56

[quote="bernstein"]moin,
vorsichtig sollte man auf jeden fall sein,wenn jäger in der nähe sind.
30-40 menschen sterben jedes jahr durch jagdunfälle .
die verletztenzahl liegt bei mindestens 8oo im jahr.

»Die vielgepriesene Waidgerechtigkeit dient der Volksverdummung und der Verdeckung strafbarer Handlungen. Sie bemäntelt tierquälerische Jagdmethoden mit falsch verstandener Traditionspflege.« Rüsch (Jurist und Jäger; "Heuchler in grünen Loden")

LG carsten[/quote]

Moin Carsten,
ich verstehe den Zusammenhang nicht.

Im Jahr 2012 gab es 3.606 Verkehrstote in Deutschland, 386.100 Verletzte im Straßenverkehr und insgesamt 2,4 Mio Verkehrsunfälle.
Von den begangenen Straftaten wollen wir gar nicht sprechen (Diebstahl, Sachbeschädigung, Fahrerflucht).

Dann ist da noch die billigend in Kauf genommene Vernichtung/wahllose Tötung von Insekten durch den Autoverkehr. Hier sterben Millionen(!) Individuen geschützter Arten an unseren Windschutzscheiben.

Unter diesen Gesichtspunkten ist die Jagd mit Ihrer selektiven Tötung und Verwertung = Nahrungsgewinnung sehr ökologisch und nur zu begrüßen.

cu
Der Blumige
Benutzeravatar
hippocampus
Vielschreiber
Beiträge: 305
Registriert: 27.11.2010, 11:45
Wohnort: N 53.280071° O 007.760773°
Kontaktdaten:

Re: Jagd

Beitragvon hippocampus » 27.04.2013, 12:00

31.01.2013 um: 19:53 Uhr | Quelle: dapd
Detmold (dapd-nrw). 27 zumeist Kinder und Jugendliche sind bei einem Busunfall verletzt worden. Ein größtenteils mit Schülern besetzter Bus fuhr am Donnerstag in Detmold (Kreis Lippe) aus noch unbekannter Ursache auf einen vorausfahrenden Bus auf, wie ein … mehr

vom 05.10.2012 um: 07:17 Uhr | Quelle: dapd
Detmold (dapd-nrw). Eine Mutter und ihre Tochter haben sich bei einem Verkehrsunfall schwere Verletzungen zugezogen. Die 40 Jahre alte Autofahrerin war am Donnerstag in der Nähe von Detmold im Kreis Lippe aus zunächst ungeklärter Ursache in einer Kurve von der … mehr

15.08.2012 um: 09:26 Uhr | Quelle: dapd
Detmold (dapd-nrw). Schwere Verletzungen hat sich ein Mann bei einem Verkehrsunfall in Detmold zugezogen. Der 19-Jährige geriet am Dienstagnachmittag aus bisher ungeklärter Ursache mit seinem Wagen in den Gegenverkehr, wie die Polizei mitteilte. Es kam zum … mehr

06.08.2012 um: 11:02 Uhr | Quelle: Redaktion meinestadt.de
Detmold /Kreis Lippe - Am Samstag, den 04.08.2012, gegen 12.15 Uhr, spielte der Vierjährige mit 2 weiteren Kindern an der Lemgoer Str. im Bereich Einmündung Immelmannstraße. Hier wurde er von einem kleinen schwarzen PKW angefahren und erlitt eine ca. 30 cm lange … mehr

23.07.2012 um: 08:45 Uhr | Quelle: dapd
Dülmen (dapd-nrw). Ein Motorradfahrer ist in Nordrhein-Westfalen getötet worden. Drei weitere Motorradfahrer und eine achtjährige Fahrradfahrerin wurden bei Unfällen am Sonntag schwer verletzt, wie die Polizei am Montag mitteilte. In Dülmen missachtete ein 73 … mehr

25.05.2012 um: 09:36 Uhr | Quelle: dapd
Düsseldorf (dapd-nrw). Bei Unfällen in Nordrhein-Westfalen sind mehrere Menschen schwer verletzt worden. Im Kreis Kleve verunglückte eine Radfahrerin. Die 52-Jährige wollte am Donnerstagnachmittag nahe Kevelaer eine Kreuzung überqueren, als sie von einem Auto … mehr

27.02.2012 um: 14:49 Uhr | Quelle: dapd
Düsseldorf (dapd-nrw). Die Zahl der Verkehrstoten ist 2011 in Nordrhein-Westfalen um 15 Prozent auf 634 gestiegen. Innenminister Ralf Jäger (SPD) sprach am Montag in Düsseldorf von einer “traurigen Trendwende”. Hauptursachen der tödlichen Unfälle waren … mehr
---
@ bernstein: nur eine kleine Auswahl... Wenn du Angst um dein Leben hast, solltest du nach Baltrum übersiedeln, da passiert sowas nicht.
NUR NOCH 74 KM BIS BALTRUM!

Baltrum im Juni 2016 http://jalbum.net/a/1731587 <<<

Baltrum im Oktober 2010 - http://jalbum.net/a/1186530
Baltrum georeferenziert - http://jalbum.net/a/1451698
DerBlumige
regelmäßiger User
Beiträge: 26
Registriert: 03.07.2007, 16:58

Re: Jagd

Beitragvon DerBlumige » 27.04.2013, 13:56

Ich muß mich korrigieren:

Die "Royal Society for the Protection of Birds" hat 2004 eine Insektenstudie herausgegeben. Der "Splatometer survey". Rd. 40.000 britische Autofahrer fuhren im Juni über die britische Insel und zählten die zerplatzten Insekten auf dem "Splatometer". Das war einfach ein Klebestreifen am Nummernschild des Wagens.

Ergebnis: Nur mit dem Nummernschild wird alle 8 km ein Insekt getötet.
http://news.bbc.co.uk/2/hi/uk_news/england/3618500.stm

Das Bundesumweltamt verrät uns, dass in Deutschland im Jahr 2010 rund 700 Milliarden Kilometer gefahren wurden.
http://www.umweltbundesamt-daten-zur-umwelt.de/umweltdaten/public/document/downloadImage.do?ident=24131

Nun rechne ich mal vereinfacht:
700 Milliarden km / 12 Monate /8 km = 7 Milliarden getötete Insekten durch den Kraftfahrzeugverkehr in Deutschland pro Monat.

Hinzu kommen im Jahr rd. 230.000 Wildunfälle mit Rehen, Wildschweinen, Hirschen und Damwild.
http://www.jagdnetz.de/datenfakten/?meta_id=255
Die Verkehrsopfer unter Hase, Igel und Co. sind ungleich höher.

Mag man da noch überhaupt ins Auto steigen?
Munter bleiben
Der Blumige
Benutzeravatar
urbo
Vielschreiber
Beiträge: 324
Registriert: 15.07.2007, 17:13
Wohnort: Essen

Re: Jagd

Beitragvon urbo » 28.04.2013, 09:07

DIe logische Forderung aus den den letzten Beiträgen ist, parellel mit dem Führerschen muß zwingend der Jagdschein erworben werden.
Benutzeravatar
mame
Vielschreiber
Beiträge: 808
Registriert: 18.08.2007, 08:51

Reh: Jagd

Beitragvon mame » 28.04.2013, 19:57

:) :D :P
bernstein
regelmäßiger User
Beiträge: 17
Registriert: 05.08.2007, 13:56
Wohnort: detmold

Re: Jagd

Beitragvon bernstein » 09.05.2013, 16:35

gibts da vielleicht einen kleinen unterschied?
auf was könnte man eher verzichten:aufs autofahren/busfahren?
oder auf das unsinnige töten von tieren?
DerBlumige
regelmäßiger User
Beiträge: 26
Registriert: 03.07.2007, 16:58

Re: Jagd

Beitragvon DerBlumige » 10.05.2013, 14:25

Klar es gibt sogar mehrere Unterschiede bei diesem komplexen Thema:
Aufs Autofahren kann man verzichten, weil nicht lebensnotwendig. Fahrgemeinschaften, Öffentliche Verkehrsmittel, Güter auf die Bahn oder den Fluß, mehr Fahrrad fahren etc. pp. sind denkbare Alternativen. Alle Umweltverbände sind sich da einig: Der unbeschränkte Individualverkehr ist langfristig die größte Umweltkatastrophe. Siehe z. B. nur den zunehmenden Autoverkehr in China mit den exponentiell wachsenden Luftproblemen in den dortigen Megacities. Der BUND titelt sogar "Klimakiller Autoverkehr"
http://www.bund.net/themen_und_projekte/verkehr/autoverkehr/

Das unsinnige Töten von Tieren durch den Verkehr wurde schon angesprochen. Die unwiederbringliche Zerstörung von Landschaft durch immer mehr Straßen, immer breitere Straßen ist auch ein Thema.

Nun zur Jagd: Auf das unsinnige Töten von Tieren kann ich auch gerne verzichten, ABER auf bzw. durch die Jagd sterben Tiere eben nicht unsinnig. Deutschlands Jäger "produzieren" ein hochwertiges Lebensmittel. 100 % BIO, keine Medikamentenbelastung, kein Chemieeinsatz, keine Massentierhaltung und keine qualvollen Tiertransporte sind bei der Fleischgewinnung durch die Jagd nötig. Man isst, was man erlegt hat und bekommt kein Pferd für ein Rind untergeschoben oder ein lecker gewürztes Gammelfleisch!

Nur noch zum Fleisch ein paar nachdenkliche Fakten:
1. Die Deutschen sind Fleischesser: rd. 60 kg pro Kopf/Jahr
2. Nur rd. 3 % aller Deutschen sind bekennende Vegetarier
3. Nur 0,5 % (ja richtig) des Schweinefleisches auf dem deutschen Markt ist aus ökologischer
oder artgerechter Tierhaltung.

Zur vertiefenden Lektüre empfehle ich den aktuellen "Fleischatlas" Hrsg. BUND und Heinrich Böll-Stiftung http://www.boell.de/downloads/2013-01-Fleischatlas.pdf

Auch sehr informativ die "Fleischfrage" des WWF http://fleischfrage.wwf.de/

Also was wollen wir?
Für mich habe ich entschieden: Fleisch, ja und dann bitte aus der Jagd. Autofahren muß nicht sein, öffentliche Verkehrsmittel tuns auch.

cu
Der Blumige
Benutzeravatar
DAS
Vielschreiber
Beiträge: 345
Registriert: 04.07.2007, 07:35
Wohnort: südlich von Baltrum

Re: Jagd

Beitragvon DAS » 11.05.2013, 00:09

Juhu, ich gehöre zu den 3%
Benutzeravatar
hippocampus
Vielschreiber
Beiträge: 305
Registriert: 27.11.2010, 11:45
Wohnort: N 53.280071° O 007.760773°
Kontaktdaten:

Re: Jagd

Beitragvon hippocampus » 11.05.2013, 15:09

...deinen Anteil am Fleisch erledigt Lissy ja gleich mit... oder isst die auch nur strikt pflanzlich? :lol:
NUR NOCH 74 KM BIS BALTRUM!

Baltrum im Juni 2016 http://jalbum.net/a/1731587 <<<

Baltrum im Oktober 2010 - http://jalbum.net/a/1186530
Baltrum georeferenziert - http://jalbum.net/a/1451698
Benutzeravatar
DAS
Vielschreiber
Beiträge: 345
Registriert: 04.07.2007, 07:35
Wohnort: südlich von Baltrum

Re: Jagd

Beitragvon DAS » 11.05.2013, 23:44

Ich habe mich echt bemüht, ihr pflanzliche Kost nahe zu bringen, wäre sicher auch unter nem anderen thread interessant (sch....),aber sie ist wohl doch ein richtiger Hund. :P
Gruß nach D. aus H.

Zurück zu „Rund um Baltrum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste