Sinbad, Schaukeln, Schatzkofferspiel

Hier gehören allgemeine Diskussionen rund um Baltrum und Baltrum-Online rein.
kalluna
Forumsneuling
Beiträge: 1
Registriert: 24.08.2014, 23:26

Sinbad, Schaukeln, Schatzkofferspiel

Beitragvon kalluna » 07.09.2014, 18:49

Als alter Baltrum Freund, der dieses Jahr mal wieder mit Kindern und Enkelkindern auf der Insel war, ein paar Anmerkungen.
Zunächst mal: Wir hatten trotz Regenwetter 2 wunderbare Wochen und ich würde jederzeit wiederkommen. Unterkunft, Unterhaltung, Restaurants, Cafes alles top.

Verbesserungsvorschläge:

Wir haben praktisch alle Spielplätze der Insel aufgesucht und auf keinem einzigen war eine Babyschaukel vorhanden. Es wäre schön, wenn es welche für die ganz kleinen gäbe.

Die Öffnungszeiten des Sindbad von 12 - 18 Uhr. Geht in Ordnung, aber an allen möglichen Tafeln und sogar bei der Kurverwaltung war die Zeit 10-18 Uhr angeben und das war nicht datumsabhängig. Mir ist klar, dass diese Zeiten nur außerhalb der Saison gelten, aber es ist verwirrend, wenn man immer wieder die falsche Info bekommt. Im Sindbad selbst hat das niemanden weiter interessiert. Außerdem kann es zu Stoßzeiten arg eng in Duschen und Kabinen werden. Leider gibt es nur ein paar Privatduschen und Privatumkleiden. Es gibt zwar Sammelduschen und Sammelumkleiden, aber nicht nach Männlein und Weiblein getrennt. Ich fand das etwas befremdlich, aber vielleicht bin ich auch nur altmodisch.

Das Schatzkofferspiel war eine tolle Sache und ich hab einen schicken Leinenbeutel mit Aufkleber gewonnen, aber irgendwie war die Preisvergabe für viele Kinder sehr schmerzhaft und rundrum sind Kinder weinend zusammengebrochen, weil sie leer ausgingen. Da hat leider auch das Duplo nicht geholfen. Ich konnte das schließlich nicht mehr mit ansehen und hab meinen Leinenbeutel weiterverschenkt. Ich weiss aber auch nicht genau, wie man das verbessern könnte. Vielleicht wenn man die Gewinner an das schwarze Brett pinnt und sie sich die Gewinne selbst abholen würden. Dann wäre das nicht ganz so dramatisch als wie wenn die Kleinen eine Stunde lang dem Hauptpreis entgegen fiebern und tapfer der Werbeveranstaltung (es hat mich jedenfalls sehr an eine solche erinnert) beiwohnen und dann doch nichts bekommen.
Ansonsten war alles super, trotz Schietwetter.
foma
regelmäßiger User
Beiträge: 22
Registriert: 14.08.2013, 10:08

Re: Sinbad, Schaukeln, Schatzkofferspiel

Beitragvon foma » 08.09.2014, 10:23

hallo kalluna,

wir waren auch zusammen mit "wilma" auf der insel :wink:

... und fanden es rundum schön ... und werden sicherlich wiederkommen ..............

und wenn kohle dann mal die sonne länger raushängt, klappt es dann auch endlich mit den waffeln im strandkorb :D

-------

ansonsten würde ich zum thema "preisvergabe-drama" dazu raten, den lieben kleinen vorab zu erklären, was ein (gewinn)spiel ist und dass es dabei (wie ja auch im echten leben) gewinner und eben nicht-gewinner (ich schreibe jetzt bewusst nicht verlierer) gibt 8)

ich will jetzt garkeine grundsatzdebatte vom zaun brechen ............................. allerdings frage ich mich wie so oft mal wieder, wohin diese dauerbeschützung führen soll.
ich befürchte wirklich, dass gerade (und es wird wohl immer schlimmer) eine ganze generation lebensuntüchtiger, verweichlichter und egozentrischer menschen aufgezogen wird .
die folgen werden wir spüren ............................. garantiert :roll:

schönen gruss von foma
Austernfischerin
regelmäßiger User
Beiträge: 49
Registriert: 29.07.2014, 12:19

Re: Sinbad, Schaukeln, Schatzkofferspiel

Beitragvon Austernfischerin » 08.09.2014, 13:13

Ich habe das Schatzkofferspiel dieses Jahr erstmalig mitgemacht. Zunächst glaube ich, dass es manche Kinder ansteckt, wenn andere weinen, will heißen: Manche hätten wahrscheinlich gar nicht geweint, wenn nicht jemand damit angefangen hätte.

Dann halte ich das Schatzkofferspiel nicht für ein Kleinkinderspiel – man sehe sich die Fragen an. Da wirkt dann die Familie mit und trägt den Namen des kleinen Kindes ein. Gut und schön, dann müssen sie aber ihr Kind auch darauf vorbereiten, dass nur einer den Hauptpreis bekommen kann. Wenn Eltern ihr Kind heiß machen, dass es den Hauptpreis ergattern könnte bei zig Teilnehmern, dann müssen sie auch deren Tränen trocken. (Ich bin Mutter von zwei Kindern.)

Auf keinen Fall würde ich die Vergabe durch Aushänge am Brett ersetzen, denn ich fand die (ja, natürlich auch Werbe-)Veranstaltung sehr launig gemacht, und die Hinweise nebenbei z. B. auf Möwen & Co, Fahrradfahrer oder Hunde, die man so dem Volk noch mal untergejubelt hat, kamen auch humorvoll rüber.
Baltrum ist keine Insel, sondern ein Zustand.
(x. Neubauer)
Benutzeravatar
Moorgeist
Vielschreiber
Beiträge: 339
Registriert: 04.07.2007, 22:55
Wohnort: München

Re: Sinbad, Schaukeln, Schatzkofferspiel

Beitragvon Moorgeist » 09.09.2014, 14:37

Ich kann mich der Austernfischerin nur anschließen. Das erste Schatzkofferspiel habe ich glaublich 2006 mitgemacht (und einen jener netten Beutel gewonnen, mit Gutschein).
Seither hat die Familie zweimal den Koffer mitnehmen können *hust*.
Dabei ist mir niemals aufgefallen, dass Kinder geweint hätten, weil sie nicht gewonnen haben. Im Gegenteil, die waren immer bestens gelaunt, durften Nicht-Anwesende vermeintliche Gewinner "auszählen", hatten ihren Spaß und hinterher was Süßes.

Die "Preisverleihung" ist launiges Entertainment, egal wen ich bislang dort erlebt habe. Und klar, es DARF auch Werbung sein, schließlich kommen Gutscheine nicht "für umsonst".

Und wenn doch mal einer weint ... nun ja, er wirds überleben, genauso wie ein verlorenes Mensch-ärgere-dich-nicht spiel. Das Inselcafe freut sich und der / die kleine auch wenn es ein Trösteeis gibt ;)

Die Fragen sind teilweise mittlerweile ganz schön knackig (wenn auch leider im Einzelfall mit falscher "richtiger" Lösung). Macht einfach Spaß :)

Wir freuen uns jedes Jahr darauf.
Servus aus München

Ralf
Austernfischerin
regelmäßiger User
Beiträge: 49
Registriert: 29.07.2014, 12:19

Re: Sinbad, Schaukeln, Schatzkofferspiel

Beitragvon Austernfischerin » 09.09.2014, 19:21

Richtig, ich vergaß: Bei unserer Verlosung habe ich auch kein weinendes Kind gesehen.

@Moorgeist: Falsche "richtige" Fragen?
Baltrum ist keine Insel, sondern ein Zustand.
(x. Neubauer)
Benutzeravatar
Moorgeist
Vielschreiber
Beiträge: 339
Registriert: 04.07.2007, 22:55
Wohnort: München

Re: Sinbad, Schaukeln, Schatzkofferspiel

Beitragvon Moorgeist » 09.09.2014, 23:28

Jo ... eine "falsche richtige Frage" - oder wie ich ja schrieb, "Lösung": Eine Frage, die ich falsch beantworten muss, damit der richtige Buchstabe herauskommt.
War dieses Jahr in der Pfingstwoche die Frage nach dem Zeitpunkt der Dreharbeiten zur Serie "Das Rätsel der Sandbank" auf Baltrum wenn ich mich recht entsinne (ein Anlass, sich die Serie dann zuhause wieder einmal anzuschauen).
Servus aus München



Ralf

Zurück zu „Rund um Baltrum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste