Satirische Nachlese Info Veranstaltung "Neues Kurtaxsystem"

Hier gehören allgemeine Diskussionen rund um Baltrum und Baltrum-Online rein.
Benutzeravatar
mame
Vielschreiber
Beiträge: 808
Registriert: 18.08.2007, 08:51

Satirische Nachlese Info Veranstaltung "Neues Kurtaxsystem"

Beitragvon mame » 14.01.2014, 15:20

Moin erstmal
ja, ich dachte, ich schreib mal lieber gleich im Threadtitel "Satirisch", das gibt mir das Gefühl, hier freche und unverschämte Kommentare schreiben zu können :P .
Damit ist gleich auch allen klar, ich bin etwas frustriert, kann hier nicht ernsthaft das Gehörte auseinandernehmen. Frustriert bin ich schon mal deswegen, weil bei der letzten Wahl zum Baltrumer Rat Herr Edzard Meyer unter anderem auch deswegen so immens viele Stimmen auf sich vereint hat, weil er mit der Meinung angetreten ist, eine Baltrum-Card wäre hier nicht praktikabel. Nun soll es doch so etwas in der Art werden. Man kann da leider nur den Eindruck gewinnen, dass Volkes Wille hier unerheblich ist.
So, das ist jetzt aber hier noch nicht richtig satirisch, nicht lustig, so geht das ja nich. Also denn man to!
Fang ich mal hinten an, also mit der Frage, "wie endet in Zukunft der Urlaub für die Gäste auf
Baltrum?"
Ja, wenn alles glatt läuft, kommt der Gast zum Schiff, zeigt seine selbst ausgedruckte Kurkarte vor, diese wird eingescannt von so einem handlichen Gerät, sieht aus wie ein größeres Handy. Dann geht er auf´s Schiff und muss nur noch beim Verlassen desselben seine Fahrkarte abknipsen lassen und alles ist gut. Ich denke mal positiv (ausnahmsweise :P ) und sage mal, dass das in 80 bis 90% der Fälle so oder ähnlich ablaufen wird.
Ok, das ist schon wieder nicht lustig hier - verdammte Kiste -
Na gut, beschäftigen wir uns mit den restlichen 10 bis 20% ! Da kann man sich zig Szenarien vorstellen, warum es bei der Abfertigung zu Komplikationen, zu Verzögerungen kommen kann. Mal angenommen, jemand findet seinen Kurtaxausdruck nicht gleich, oder, mal angenommen es stürmt und regnet und jemand zeigt seinen aufgeweichten DinA4 Kurtaxausdruck vor, der so nicht mehr gescannt werden kann, oder er fliegt weg. Ja, kein Problem, dann muss er nur kurz die 150 Meter zurück laufen zu diesem Bauwagen, wo ständig jemand sitzt und auf solche Imponderabilien wartet. Ja, hoffentlich warten in diesem Bauwagen jetzt nicht schon 5 andere Leute vor einem, die ein anderes oder ähnliches Problem haben, denn dann kann es u. U. knapp werden mit dem rechtzeitigen Fertigwerden, d.h. die Reise - und Personendaten müssen eingegeben werden und eine neue Kurtaxbescheinigung muss ausgedruckt werden und dann muss man wieder die 150 Meter zurück zum Schiff spurten. Alles kein großes Problem in der Nebensaison, denke ich, aber es wird ein paar Dutzend Tage im Jahr geben, wo hier viele Krisen vorprogrammiert sind, z.B. schafft einer aufgrund dieser Dinge nicht mehr das Schiff, das Gepäck ist aber schon unterwegs. Den Zug schafft er womöglich auch nicht mehr, und so kommt er völlig entnervt und gestresst ein paar Stunden später (wenn denn überhaupt noch ein späteres Schiff am gleichen Tag fährt!) mit dem nächsten Schiff in Neßmersiel bzw. mit dem nächsten Zug zu Hause an.
Mist, das ist jetzt immer noch nicht lustig oder satirisch hier, vielleicht sollte ich die Überschrift noch ändern - hm.
Versuchen wir es doch mal anders herum, also aus der Sicht der Kurverwaltung - ja, das muss ja jetzt lustig werden denken jetzt sicher alle, aber erst mal sehen.
Also es fahren im Sommer manchmal drei, manchmal auch vier Schiffe, manchmal morgens um 6:30 Uhr, manchmal abends um 22:00 Uhr. Und dann noch das Schnellboot, die Baltrum lV auch 1x am Tag. Ja, da kam gestern dann auch die Frage auf, wie man das denn so personalmäßig regeln will, schießlich müssen bei jeder Fähre ab ca. 1 Stunde vor Abfahrt mindestens drei Leute vor Ort sein also vorne und hinten am Schiff an den beiden Gangways und eine Person im Bauwagen(rechnen wir also mal incl. An - und Abfahrtszeiten der Angestellten 90 Min./Pers.). Bei dem Schnellboot reicht sicher ein Kontrolleur am Schiff und eine Person im Bauwagen . Das macht bei durchschnittlich drei Fähren und einem Schnellboot am Tag eine Gesamtarbeitszeit von - äh - Moment - ich muss den Taschenrechner bemühen, also 3x3x90Min. + 2 x 90Min., also 810 Min. + 180 Min. (klappt doch noch im Kopf - puh) sind gesamt 990 Min. also 16,5 Arbeitsstunden/Tag Dann muss natürlich bei den Wattwanderern abkassiert werden, bei den mit Privatbooten Reisenden und bei den Tagesgästen, is ja klar. Da rechne ich mal pauschal mit 3,5 Stunden/Tag - macht also insgesamt so ca. 20 Arbeitsstunden, die man so veranschlagen muss /Tag. Hab ich ´was falsch gerechnet? Bitte korrigieren! Damit es nicht wieder zu diesen Kurtaxmindereinnahmen kommt wie bisher von grob geschätzten ca 10 bis 15% durch Unterschlagung, muss man wirklich ganz konsequent bei der Abreise kontrollieren, da war man sich einig. Denn sobald sich herum spricht, dass es hier Schlendrian gibt, es bei viel Andrang am Schiff zu gelockerten Kontrollen kommt, ist der ganze Effekt dahin.
Also ich rechne da mal grob geschätzt am Tag mit zwei bis drei Personen, die sich die Arbeit aufteilen müssen. Natürlich sind die besonderen, sehr flexibel zu handhabenden Arbeitszeiten, die auch Wochenendarbeit erfordern eine Herausforderung. Auf die Frage, wie sich die Kurverwaltung das den vorstellt, diesen Personalaufwand zu leisten, und ob sich das dann am Ende auch noch rechnet, meinte der Bürgermeister, das wäre nicht das Problem, sogar er selbst erkläre sich bereit, mal am Anleger den Kontrolletti zu machen und außerdem solle man doch nicht die Fehler in der Planung wie eine Stecknadel im Heuhaufen suchen. Ok, das ist jetzt natürlich Realsatire, da kann ich nich gegen an - haha - ja, das ist nicht so einfach zu toppen. Ich denke, alle in der Kurverwaltung freuen sich schon darauf, diesen Dienst am Gast zu verrichten. Ich kann nur allen die keinen Bock darauf haben, die Fähre um 7:00 Uhr morgens abzukontrollieren, sagen, da ich selber im Sommer fast täglich gegen 6:30 auf dem Weg ins Ostdorf bin, das sind manchmal vom Licht und von der Stimmung her die schönsten Stunden des Tages. Das gleiche gilt sicher für die Fähre die gegen 22:00 Uhr fährt. Vielleicht bekommt man da auch noch Zuschläge für. Das ist ja überhaupt schon mein Verdacht gewesen, als der Bürgermeister sich da gleich bereit erklärte, da mal ´ne Schicht zu übernehmen, dass er da auf irgendwelche Zuschläge spekuliert. Ja, bei Besoldungsgruppe A15, also knapp 6000,- Brutto, da würden solche Sonn - und Feiertagszuschläge richtig zu Buche schlagen. Vielleicht können wir auch noch einen Fotobericht an die "BILD" lancieren, wo drin steht, "Hier kontrolliert der Chef noch selbst" ja, von der Baltrum Linie kennt man das ja auch. Oder auch - etwas skandalträchtiger - "Der teuerste Kurkartenkontrolleur in Deutschland"
Egal. Jedenfalls müssen die Leute ja entweder zur Zeit nicht richtig ausgelastet sein in der KV oder sie sind dann überlastet, bzw. nicht mehr im Rathaus erreichbar.
Gut fand ich auf der Versammlung, dass sich einige echt Gedanken wegen dem zukünftigen Datenschutz gemacht haben. Es war nämlich so angedacht, dass der Vermieter nach dem Einloggen in das neue online Kurtaxsystem gleich sehen kann, wann, wie oft und wo ein Gast sonst noch auf der Insel verweilt hat. Eigentlich ja ganz praktisch denken jetzt sicher manche, dann kann man gleich bei den anderen Vermietern nachfragen, wieso die den nicht wieder genommen haben, war die Bude bei der Abreise eingesaut oder sowas. Ja, da hatten dann aber doch einige Leute Bedenken, also der Bürgermeister jedenfalls nicht.
Na gut, ich geb´s ja zu, war alles nicht so richtig satirsch und lustig und außerdem viel zu lang zum lesen und außerdem gibt es nicht die gefühlten 100 Fragen von verunsicherten Vermietern wider, die aus zig anderen Gründen skeptisch auf dieses neue Kurtaxsystem reagierten.
Schöne Zeiten euch allen
mame
Heinz Naujok
Vielschreiber
Beiträge: 143
Registriert: 09.08.2011, 13:35
Wohnort: Papenburg

Re: Satirische Nachlese Info Veranstaltung "Neues Kurtaxsyst

Beitragvon Heinz Naujok » 14.01.2014, 15:49

Machen wir uns nichts vor, der Rat der Insel Baltrum wurde hier von der Reederei gezwungen, eigene Möglichkeiten zu finden um an die Kurtaxe zu kommen.

Mit der Baltrum-Linie "im Boot" (schönes Wortspiel, gelle?) wäre ALLES viel einfacher gewesen.

Ob die jetzt gefundene Lösung Sorgen behebt oder neue schafft wird sich zeigen. Fakt ist, wenn es eine Pflicht zum Zahlen gibt, muss das auch getan werden!
So ohne viel Gedanken zu verschwenden scheint das gefundene System ganz praktikabel zu sein. Ob nun mehr Gelder in die Kassen fließen, hängt natürlich davon ab, wie viel vorher nicht gezahlt haben.

Wie sagen wir Ostfriesen (gelogen, bin gar keiner) "abwarten und Tee trinken!"

Heinz Naujok
Wassermann
regelmäßiger User
Beiträge: 27
Registriert: 31.08.2009, 18:58
Wohnort: Münster

Re: Satirische Nachlese Info Veranstaltung "Neues Kurtaxsyst

Beitragvon Wassermann » 14.01.2014, 18:21

super Beitrag! Für Kurzurlauber über Himmelfahrt etc. könnte man vielleicht in besagtem Bauwagen noch eine Unterkunft einrichten. Dann ist die Chance höher, dass die Kurzurlauber nach zwei Tagen Aufenthalt auch ihre geplante Fähre erreichen und trotzdem noch was von der Insel sehen können. Und den Mitarbeitern der Kurverwaltung macht es bestimmt nichts aus ein kleines Frühstück zu servieren... Am Hafen sind sie ja sowieso und vorher noch kurz zum Bäcker ist ja wohl zuzumuten.
Benutzeravatar
urbo
Vielschreiber
Beiträge: 324
Registriert: 15.07.2007, 17:13
Wohnort: Essen

Re: Satirische Nachlese Info Veranstaltung "Neues Kurtaxsyst

Beitragvon urbo » 14.01.2014, 21:18

@ Mame

:idea: - hätte manch einem vor der Realisation angehen sollen.
Ich glaube auch, das wird ein Nullsummenspiel.

Den mutmaßlich vielen frustrierten an-und abreisenden Urlaubern hätte man einen solchen Urlaubsanfang oder solch ein - ende besser ersparen sollen. Für das miese Verhalten einer Minderheit die Mehrheit zu knechten ist nicht so toll.

Wie es sich wirklich entwickelt, wird man sehen.

Gut, das ich im Winter komme :lol:
ulrichblanke
regelmäßiger User
Beiträge: 35
Registriert: 01.12.2008, 14:16
Wohnort: Puchheim (bei München)

Re: Satirische Nachlese Info Veranstaltung "Neues Kurtaxsyst

Beitragvon ulrichblanke » 15.01.2014, 08:52

Moin,

gibt doch mal Einer den Urhebern dieser Idee den Tipp, dass es dafür auch Apps für Smartphones gibt. Ich meine, dann hat man das "Online-Kurbeitrags-Ticket" wie bei der Bahn aufm Mobilphone und muss sich nicht mit irgendwelchen Zetteln rumärgern.

Und wann gibt es das alles endlich mal für die Baltrum-Linie? Die leben ja noch im 19. Jahrhundert mit ihrem "nur" Bargeld-ticket-verkauf. Es kann doch nicht so schwer sein, Fährtickets online oder am Automaten auch mit Plastikgeld zu verkaufen.

Und wieso ist es so schwer, eine Kooperation zwischen Kurverwaltung und Reederei hinzubekommen? Gerade mit elektronischen Systemen könnte ich mir gut ein Onlineticket aufm Mobilphone als QR-Code vorstellen, welches gleichzeitig sowohl für die Fähre als Fahrschein als auch den Kurbeitrag beinhaltet?

Aber es ist auf Baltrum eben auch nicht anders als anderswo: es wird einfach nicht zu Ende gedacht und der Weg wird nur bis zur Hälfte begangen. Und dann gibts das große Jammern seitens der Verantwortlichen... :roll:
muschelfinder
regelmäßiger User
Beiträge: 33
Registriert: 31.10.2012, 17:33

Re: Satirische Nachlese Info Veranstaltung "Neues Kurtaxsyst

Beitragvon muschelfinder » 15.01.2014, 11:08

"mame" kann man völlig recht geben, er trifft völlig "ins Schwarze".
Das wird noch ein weiter Weg bis das funktioniert.
Letztlich ist jedes System ohne eine lückenlose Endkontrolle zum Scheitern verurteilt.
Eine Behelfsstelle am "Verhungernix" mit ein paar Mitarbeitern wird das nicht leisten können.
Man stelle sich die Hauptsaison vor, in der es natürlich auch um den meisten Kurbeitrag geht.
Da stehe ein paar Mitarbeiter der Kurverwaltung und hunderte von Gästen (auch Gruppen, Schulklassen etc.) wollen auf die Fähre... Die werden doch überrannt.
Eine Handvoll kann kontrolliert werden und der Rest geht grinsend vorbei.
Das kann man doch nach ein paar Wochen nicht mehr ernst nehmen oder?
Und das wird sich bei den Gästen rumsprechen, die Stammgäste wissen eh Bescheid.
Und der Weg über den Flugplatz haben wir dann ja auch noch...
Da kann man froh sein, bei dem Mehraufwand plus/minus null rauszukommen.
Ohne Reederei wird das alles nur Stückwerk bleiben.
Und die Baltrum-Linie hat bekanntermaßen null Interesse.
So sind die realistischen Aussichten...
Benutzeravatar
urbo
Vielschreiber
Beiträge: 324
Registriert: 15.07.2007, 17:13
Wohnort: Essen

Re: Satirische Nachlese Info Veranstaltung "Neues Kurtaxsyst

Beitragvon urbo » 15.01.2014, 13:11

@ ulrichblanke
"Und dann gibts das große Jammern seitens der Verantwortlichen... :roll:"

Wenn sie denn mal jammern würden ! Brauchen sie doch nicht, die eventuell entstehenden Mehrausgaben gehen ja nicht wie bei selbständigen aus der eigenen Börse. Da werden allenfalls Schultern gezuckt und zur Tagesordnung übergegangen. Irren ist eben menschlich...
Inselvoigt
regelmäßiger User
Beiträge: 14
Registriert: 14.07.2007, 00:57
Wohnort: Baltrum

Re: Satirische Nachlese Info Veranstaltung "Neues Kurtaxsyst

Beitragvon Inselvoigt » 15.01.2014, 13:41

@an alle !!!!!

Zahlt den Kurbeitrag und alles ist tutti

Immer alles negativ sehen ist doch für'n Arsch !!

Lasst es doch erstmal alles auf uns zukommen !!!

Nichts für ungut Freunde und wer Wasserski fahren möchte denkt bitte an den Skipass
ulrichblanke
regelmäßiger User
Beiträge: 35
Registriert: 01.12.2008, 14:16
Wohnort: Puchheim (bei München)

Re: Satirische Nachlese Info Veranstaltung "Neues Kurtaxsyst

Beitragvon ulrichblanke » 15.01.2014, 15:26

Inselvoigt hat geschrieben:@an alle !!!!!

Zahlt den Kurbeitrag und alles ist tutti

Immer alles negativ sehen ist doch für'n Arsch !!

Lasst es doch erstmal alles auf uns zukommen !!!

Nichts für ungut Freunde und wer Wasserski fahren möchte denkt bitte an den Skipass



Wer sagt denn, dass wir den KB nicht zahlen wollen? Hier werden wieder Unterstellungen verbreitet...
Wir diskutieren doch nur über Dinge, die unserer Meinung nach fehllaufen könnten.

Es soll schon mal vorgekommen sein, dass ein vorher darüber nachdenken und etwaige Probleme von Anfang an auszuräumen sinnvoller war, als erst einmal die Sache auf sich zukommen zu lassen ;)

Das ist genauso wie beim Deichbau... den baut man ja auch bevor das Wasser kommt - und nicht währendessen ;)
Benutzeravatar
urbo
Vielschreiber
Beiträge: 324
Registriert: 15.07.2007, 17:13
Wohnort: Essen

Re: Satirische Nachlese Info Veranstaltung "Neues Kurtaxsyst

Beitragvon urbo » 15.01.2014, 17:40

@ Inselvoigt

Ich sehe nicht negativ, ich wünsch mir mehr nachdenken vor dem Handeln. Wessen Sichtweise "für`n Arsch" ist, wird man sehen. In übrigen kann auch Mann sich weniger blöd ausdrücken, er muss nur wollen !
66er
regelmäßiger User
Beiträge: 70
Registriert: 25.09.2012, 10:11

Re: Satirische Nachlese Info Veranstaltung "Neues Kurtaxsyst

Beitragvon 66er » 15.01.2014, 19:06

mame hat geschrieben: Ja, da hatten dann aber doch einige Leute Bedenken, also der Bürgermeister jedenfalls nicht.


Wer PayPal zum Bezahlen vorsieht kann nicht wissen, wie Datenschutz buchstabiert wird.
Koestritzer
Vielschreiber
Beiträge: 377
Registriert: 03.07.2007, 21:52
Wohnort: Kirchhellen (bei Bottrop) direkt an der A31 2Std.30Min. bis Neßmersiel-Hafenrestaurant
Kontaktdaten:

Re: Satirische Nachlese Info Veranstaltung "Neues Kurtaxsyst

Beitragvon Koestritzer » 15.01.2014, 20:55

Skeptisch bin ich auch.
Aber es ist doch jetzt so wie es ist.
Mutmaßungen, wie es werden könnte, bringen doch nichts.
Interessanter werden die echten Situationen, die wir erleben werden.
Da bin ich mal gespannt.
Und warum gibt es überhaupt dieses System ???
Wenn alle Vermieter immer Kurtaxe eingezogen hätten, wäre alles einfacher.
Das Problem ist hausgemacht.
Baltrum ist doch einfach nur... Lebensfreude pur !!!
Benutzeravatar
Moorgeist
Vielschreiber
Beiträge: 339
Registriert: 04.07.2007, 22:55
Wohnort: München

Re: Satirische Nachlese Info Veranstaltung "Neues Kurtaxsyst

Beitragvon Moorgeist » 18.01.2014, 20:06

Wenn ich lese, dass Vermieter durch die Verwaltung (= Behörde) Daten von Bürgern zur Verfügung gestellt bekommen, die über das hinausgehen, was zur eigentlichen Abwicklung gebraucht wird, namentlich Informationen über zurückliegende Aufenthalte, dann begibt sich die Verwaltung damit auf ein gefährliches Terrain.
Hier sehe ich den Datenschutz verletzt. Informationen über ein Rechtsverhältnis zwischen einer Behörde und einem Bürger dürfen nicht Dritten zugänglich gemacht werden. Da kann man nur den Kopf schütteln. Nun gut - die müssen wissen, ob sie gegebenenfalls Gegenstand eines Verfahrens sein wollen.
Servus aus München

Ralf
huulbessen
regelmäßiger User
Beiträge: 24
Registriert: 02.07.2008, 08:35
Wohnort: Baltrum

Re: Satirische Nachlese Info Veranstaltung "Neues Kurtaxsyst

Beitragvon huulbessen » 19.01.2014, 15:42

Seid wann ist denn eine Kurverwaltung eine Behörde?
Benutzeravatar
Sandkorn
Vielschreiber
Beiträge: 106
Registriert: 05.07.2007, 18:31
Wohnort: Baltrum

Re: Satirische Nachlese Info Veranstaltung "Neues Kurtaxsyst

Beitragvon Sandkorn » 19.01.2014, 19:54

Ich möchte dann noch gleich die "Schwarze Liste" wieder einführen,
ne sehr gute Kombi mit dem Gästeverzeichnis.....
Benutzeravatar
mame
Vielschreiber
Beiträge: 808
Registriert: 18.08.2007, 08:51

Re: Satirische Nachlese Info Veranstaltung "Neues Kurtaxsyst

Beitragvon mame » 20.01.2014, 16:47

:P Sandkorn & huulbessen- ihr werdet wenigstens der Kopfzeile "satirisch" gerecht! Ich hoffe alle Festländer haben Sinn für Humor!
Ansonsten schließe ich mich sämtlichen hier geposteten Meinungen an, jawoll :P
Kurz noch zu Moorgeist - Thema Datenschutz. Also die KV wollte den Vermietern das eigentlich nur bequem machen. Damit man bei der Datenerfassung (falls der Vermieter die Kurtaxanmeldung übernimmt) nicht lange tippen muss, gibt es Suchfunktionen, die nach einigen Buchstaben die Namen ausspucken, die z.B. mit Müll - oder Schus - oder so anfangen und das erleichtert natürlich die Arbeit schon sehr. Aber, so ganz uneigennützig war die KV dabei auch nicht, denn es ging auch darum, wenn man diese Funktion nicht nutzt, dass es zu Doppel - und Dreifacherfassungen, wenn nicht gar Vierfacherfassungen von Gästedaten kommt und die KV dann mühsam diese Mehrfacherfassungen aus ihren Datensätzen wieder rauslöschen muss. Dass der Vermieter dadurch auch Einsicht erlangt welcher Gast wo schon auf der Insel gewohnt hat, stieß dann doch auf erhebliche Bedenken (ich meine aus ganz unterschiedlichen Gründen) (Kann doch auch sein, dass ein Vermieter im Winter Langeweile hat, und die 50 häufigsten Familiennamen in Deutschland eingibt und sich dann mal anschaut, wer denn wo wie lange gebucht hatte. Ja, warum nicht die "interessanten" Gäste mal mit Werbung in eigener Sache kontaktieren???) Ehrlich gesagt, wenn da nicht einige Anwesende dieses Thema so vehement kritisch angegangen wären, dann wär das so durchgewunken worden. Ich war ganz froh, dass der Bürgermeister dann, um ein allgemeines Stimmungsbild zu erlangen, per Handzeichen kurz abstimmen ließ wie die Versammelten darüber denken. Und da überwog doch knapp erkennbar der Anteil derjenigen, die diese "Vereinfachung" des Systems ablehnten. Ein Ratsherr versuchte noch mal die Stimmung zu drehen, aber ohne erkennbaren Erfolg.
So, das noch lang dazu
mame
Benutzeravatar
Moorgeist
Vielschreiber
Beiträge: 339
Registriert: 04.07.2007, 22:55
Wohnort: München

Re: Satirische Nachlese Info Veranstaltung "Neues Kurtaxsyst

Beitragvon Moorgeist » 22.01.2014, 08:11

@huulbessen: Nun - was ist die KV denn sonst? Wie man das Kind auch nennt, sie übernimmt öffentliche Aufgaben, nämlich z. B. die Beitreibung einer Abgabe. Zur Erhebung derselben ist nur die "Gemeinde" (oder wie man auch immer das nennen will) befugt (§ 43 Kommunalabgabengesetz).
Die rechtliche Konstruktion auf Baltrum kenne ich nicht, jedoch gelten auch für Betriebe, die für eine Behörde tätig werden, die Datenschutzbestimmungen.
Es wird über das Thema ja auch im Rat (!) entschieden.
Von einer Gemeinde o. ä. muss man erwarten können, dass sie, auch im Sinne des Vertrauenkönnens der Bürger auf eine ordentliche, sich an die Gesetze haltende Verwaltung, die gesetzliche Vorschriften genauestens beachten.

Danke @mame für die Informationen!!
Servus aus München



Ralf
Benutzeravatar
saemmel
Vielschreiber
Beiträge: 210
Registriert: 03.10.2007, 12:49
Wohnort: Leverkusen

Re: Satirische Nachlese Info Veranstaltung "Neues Kurtaxsyst

Beitragvon saemmel » 22.01.2014, 13:58

Bitte, wer kann mir vernünftig erklären, warum eine Kurtaxen-Tageskarte mit 3,00 Euro preiswerter ist als die 'normale' Kurtaxen-Gästekarte mit 3,50 Euro? Mir erschließt sich das selbst nach längerer Überlegung nicht. :( Gebt mir die Erleuchtung :idea: .
Baltrum - der schönste Sandhaufen der Welt
Benutzeravatar
Moorgeist
Vielschreiber
Beiträge: 339
Registriert: 04.07.2007, 22:55
Wohnort: München

Re: Satirische Nachlese Info Veranstaltung "Neues Kurtaxsyst

Beitragvon Moorgeist » 22.01.2014, 15:00

Das sind Gründe, die im Bereich des Marketings zu suchen sind zum Einen. Es betrifft ja Festlands-Feriengäste die mit dem Schiff als Tagesausflügler oder Wattwanderer rüberkommen - die will man nicht verschrecken. Zum Anderen könnte man einwenden, dass die dann ja - wenn es ganz günstig läuft - für 7 - 20 uhr zahlen, während der hier wohnhafte Kurgast den Betrag für 24 Stunden entrichtet ^^.
Servus aus München



Ralf
Benutzeravatar
saemmel
Vielschreiber
Beiträge: 210
Registriert: 03.10.2007, 12:49
Wohnort: Leverkusen

Re: Satirische Nachlese Info Veranstaltung "Neues Kurtaxsyst

Beitragvon saemmel » 22.01.2014, 16:09

@Moorgeist. Ähnliches schoss mir auch mal kurz durch den Kopf. Ich verwarf es aber sofort wieder, da für mich unlogisch. Ich als 'länger' und 'ausgiebiger' zahlender Gast auf Baltrum soll mehr zahlen, als jemand der nur eine kurze Zeit auf Baltrum verbringt? Aus auch Marketingsicht ist das anzweifelbar.
Baltrum - der schönste Sandhaufen der Welt

Zurück zu „Rund um Baltrum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste