Bänke am Strand

Hier gehören allgemeine Diskussionen rund um Baltrum und Baltrum-Online rein.
Baltrumfreund
Wenigschreiber
Beiträge: 9
Registriert: 29.02.2008, 16:55

Bänke am Strand

Beitragvon Baltrumfreund » 05.07.2013, 11:04

Das die Körbe verschlossen sind ist oK !

Aber es müssen jetzt Sitzgelengeheiten am Strand geschaffen werden,
ich höre immer wieder von Tagesgästen "hier komme ich nicht mehr her, man kann sich ja nirgendwo setzten, nach einem Sparziergang am Strand" Auch mir geht es so, das ich mich nicht setzten kann
um die Füße zu trocknen etc.
Ich brauche auch nicht jeden Tag einen Strandkorb !
Man will aber aufs Meer schauen, den Sonnenuntergang nach dem Essen genießen .
Bei plötzlichen Regen wohin so schnell,auch da sollte man Möglichkeiten schaffen !
Hier muß dringend investiert werden um die Gäste zufrieden zu stellen.
Diese Möglichkeiten gibt es auf den anderen Inseln, da meist in der Nähe vom Strand
Cafes oder Bistros verhanden sind. In Wangerooge sogar eine direkte Überdachung beim
Strand.
Nicht jeder ist schnell zu Fuß und schafft es bis in den Ort um ins Trockene zu kommen.

Unverschämte Gäste gibt es immer wieder, aber viele hatten sich auch nur kurz in den Strandkörben
ausgeruht, da Baltrum viele ältere Gäste hat!

Baltrum muß sich bewegen,damit die Gäste auch wieder kommen !
Heinz Naujok
Vielschreiber
Beiträge: 143
Registriert: 09.08.2011, 13:35
Wohnort: Papenburg

Re: Bänke am Strand

Beitragvon Heinz Naujok » 05.07.2013, 11:47

100% Zustimmung! :!: :!: :!:
DerBlumige
regelmäßiger User
Beiträge: 26
Registriert: 03.07.2007, 16:58

Re: Bänke am Strand

Beitragvon DerBlumige » 05.07.2013, 12:06

Moin moin,
alle lange nicht am Strand gewesen, oder?! Die Bank-Kritik ist uralt. Die Verwaltung/der Bauhof hat bereits gehandelt und zusätzliche Bänke an den Strand gestellt.

Hinzu kommen im Strandbereich A die Sitzplätze der Kite- und Surfschule und von Kajak-Uwe, sogar mit Bewirtung, abends Musik und Feuerschale. Mehr Stranderlebnis geht nicht!

Strandabschnitt B am Zugang liegt das Strandcafé mit ca. 100 öffentlich zugänglichen Plätzen.

Strandabschnitt C am Zugang liegt Starks Strandrestaurant mit ca. 25 öffentlich zugänglichen Plätzen.

Von hier also völliges Unverständnis für die gepostete Kritik und den Beitrag.

MfG
Der Blumige
Benutzeravatar
urbo
Vielschreiber
Beiträge: 324
Registriert: 15.07.2007, 17:13
Wohnort: Essen

Re: Bänke am Strand

Beitragvon urbo » 05.07.2013, 13:05

@ Blumiger, einfach mal richtig lesen, dann klappt es auch mit dem Verstehen 8) .
Es geht um die Möglichkeit, sich AM STRAND mal zu einer kurzen Verschnaufpause oder zum innehalten um das Meer zu sehen , zu riechen usw., möglichst an einem ruhigen Platz (wäre mein Wunsch) hinsetzen zu können.
Und diese Möglichkeit ist AM STRAND zu wenig gegeben. :cry:
Heinz Naujok
Vielschreiber
Beiträge: 143
Registriert: 09.08.2011, 13:35
Wohnort: Papenburg

Re: Bänke am Strand

Beitragvon Heinz Naujok » 05.07.2013, 13:27

Wenn dem so ist, dann sag ich sorry!

War im Mai da, da waren am Zugang B nur zwei Bänke!
Stark hat nur in der Hauptsaison geöffnet, da brauche ich keine
Bank, denn in der Hauptsaison nehme ich mir einen Strandkorb!

Ich habe den Bericht auch nicht als Kritik aufgefasst, sondern
als Denkanstoß! Wenn wir unsere tolle kleine Insel verbessern wollen,
brauchen wir die verschiedensten Vorschläge!

Bis denne im September, da habe ich schon einen Korb vorgesehen!

Jack
baltrum123

Re: Bänke am Strand

Beitragvon baltrum123 » 05.07.2013, 13:30

AM STRAND gibt es dafür Strandkörbe.
Für den kurzzeitigen Hinsetzer eben jene Bänke, auf die schon hingewiesen wurde.
Einfach mal hingehen und zur Kenntnis nehmen.
Natürlich können diese gerade nur für jene Fälle geschaffen werden und somit auch nur in begrenzter Anzahl. Würde wiederum unzählig viele Bänke dort stehen, wäre der nächste Mißbrauch vorprogrammiert. Denn dann würden da wiederum jene Leute den ganzen Tag sitzen, die auf diese Art und weise sich die Strandkorbkosten sparen wollen. Denn dann würden zuviele Bänke im Konkurrenz zu den Strandkörben stehen.
Kurzum: Es gibt seit einigen Tagen genug Sitzmöglichkeiten für die kurzzeitige Sitzmöglichkeit AM STRAND.
Benutzeravatar
urbo
Vielschreiber
Beiträge: 324
Registriert: 15.07.2007, 17:13
Wohnort: Essen

Re: Bänke am Strand

Beitragvon urbo » 05.07.2013, 21:52

@ baltrum 123, Du argumentierst, als wärest Du Standkorbvermieter und ärgerst Dich über jeden, der es wagt , keinen Strandkorb zu mieten. Oder bist Du der Kämmerer?
Wäre mal 'ne tolle Idee, wenn ein Autohersteller vorschlägt, keine Gehwege mehr zu bauen, die Leute sollen sich halt ein Auto kaufen :oops:
Wo sind denn Bänke Richtung Ostende AM STRAND, dort, wo es weit und breit keine Strandkörbe gibt
Für einen Insulaner, der mutmaßlich vom Tourismus lebt, bist Du ganz schön abweisend in Deinen Kommentaren zu Ideen ,Wünschen bzw. Anregungen von Urlaubern.
Koestritzer
Vielschreiber
Beiträge: 377
Registriert: 03.07.2007, 21:52
Wohnort: Kirchhellen (bei Bottrop) direkt an der A31 2Std.30Min. bis Neßmersiel-Hafenrestaurant
Kontaktdaten:

Re: Bänke am Strand

Beitragvon Koestritzer » 05.07.2013, 23:16

.und zum x-ten mal bemerke ich nun auch an an dieser Stelle..........

Rechnet nicht jede Sitzgelegenheit in Euro um

Denkt bitte an das Erscheinungsbild der Insel und wie macht Baltrum für zukünftige Gäste Werbung und hält die Sucht der Wiederholungstäter auf Höchstniveau :-)

Wie locke ich neue Gäste an.
Wie präsentiere ich mich als Insel, wo man/frau unbedingt muss.

Wie gestalte ich den Strand, so dass die Leute sagen
"Mensch was schön"
"Hier könnte ich mich wohl fühlen"
"hier kann ich entspannen"
"Ich möchte ich mal einen langen Urlaub verbringen"

...und dazu gehöen Sitz-/Schutzgelegenheiten am Strand, die man spontan wahr nehmen kann.
Baltrum ist doch einfach nur... Lebensfreude pur !!!
Heinz Naujok
Vielschreiber
Beiträge: 143
Registriert: 09.08.2011, 13:35
Wohnort: Papenburg

Re: Bänke am Strand

Beitragvon Heinz Naujok » 06.07.2013, 09:14

Ich kanns allmählich auch nicht mehr hören:

Sobald jemand eine Änderung vorschlägt wird zunächst mal draufgeschlagen,
nicht nur bei diesem Thema, bei allen anderen sieht´s ähnlich aus.

Das will in mein kleines Festland-Hirn nicht rein!

Ich habe schon in der Schule gelernt, dass Kritik und Verbesserungsvorschläge
wichtig sind für die Verbesserung eines Produktes (sprich hier:Baltrum).

Und gerade, wenn man fast vollständig vom Tourismus abhängig ist, MUSS man dem
Gast auch zugestehen, neben der Hand zum bezahlen auch den Mund zum Reden zu
benutzen!
Gäste, die meckern (wobei der Ursprungsartikel gar kein Meckern war), beschäftigen
sich mit "ihrer Lieblingsinsel" - die "Schweiger" kommen unter Umständen gar nicht
wieder!
Grüße vom Festland!
Mr.Meadow
Vielschreiber
Beiträge: 264
Registriert: 29.07.2007, 12:04

Re: Bänke am Strand

Beitragvon Mr.Meadow » 06.07.2013, 22:14

Moin,
ich tröte ins selbe Horn.
Stammgäste sind vermutlich keine Freunde, dafür ist es zu sehr Business.
Stammgäste sind aber definitiv keine Feinde. An vielen kleinen Stellen versuchen sich manche einzubringen - nicht jede Idee ist neu, nicht jede Idee ist gut. Aber fast jede Idee ist gut gemeint.

Das sollte man wertschätzen. Ist gut gemeint.
Steffi358
Wenigschreiber
Beiträge: 3
Registriert: 25.05.2009, 10:39

Was denn noch?

Beitragvon Steffi358 » 07.07.2013, 09:13

Mit Interesse verfolge ich die in letzter Zeit zahlreichen “Verbesserungsvorschläge“ hier im Forum.
Und jetzt gerade frage ich mich: Was denn noch?!
Warum sollen denn am Ostzipfel Bänke und womöglich Unterstände aufgestellt werden? Mit den Bänken noch Mülleimer, vielleicht auch noch Toiletten?! Ja, was macht man denn, wenn man plötzlich muss... Oder Durst bekommt? Da hinten, am abgelegenen Ostende?
Ich liebe diesen Teil der Insel, eben weil er so naturbelassen und urwüchsig ist. Eben weil man einfach mal ein Stückchen laufen muss, um dann mit etwas Abgeschiedenheit belohnt zu werden. Es gibt doch genug Sitzgelegenheiten auf der Insel. Wenn das also so wichtig ist, dass man sich zwischenzeitlich mal ausruhen kann, weil man nicht mehr so gut zu Fuß ist, dann sollte man vielleicht besser in dem Teil der Insel spazieren gehen/den Sonnenuntergang anschauen etc., wo das problemlos möglich ist.
Alle anderen nehmen sich einfach ein Handtuch mit, wenn der Poppes sandfrei bleiben soll.
baltrum123

Re: Bänke am Strand

Beitragvon baltrum123 » 07.07.2013, 12:54

"Steffi358", Du sprichst mir aus der Seele.
Jeder erwartet hier alles speziell für sich und umsonst.
Das hat mit "Verbesserungsvorschlägen" überhaupt nichts zu tun.
Und der Verbesserungsvorschlag "Bank bzw. Bänke" wurde ja bereits umgesetzt. Von daher ist die ganze Aufregung überhaupt gar nicht zu verstehen.

"urbo", natürlich muss man das auch mal aus dem Blickwinkel der Kurverwaltung sehen, es gehören beide Seiten dazu.
Wer Baltrum meint zu kennen, der kennt auch die dortige finanzielle Situation, die alles andere als rosig ist.
Und das hat auch damit zu tun, Dass Baltrum so klein ist was ja gerade die Stammgäste so schätzen.
Aber dennoch muss alles vor Ort vorgehalten werden wie in großen Kommunen.
Da ist doch völlig klar, dass wirtschaftliche Überlegungen wichtig sind und eben nicht alles umsonst ist.
Wahrscheinlich wirst Du bald noch fordern, dass Strandkörbe grundsätzlich kostenlos angeboten werden, das sei ja Service für die Gäste...
Schlimm genug, dass dies sehr viele über Jahre genau so vorgelebt haben.
Das sind auch genau jene, die sich über Strandkorbgitter aufregen. Warum wohl...
Die sollen mal lieber die lebenwirklichen Vorschläge von "Steffi358" befolgen.
PS.: Die "wenigen" Bänke, die aufgestellt wurden, waren selbst gestern bei bestem Wetter weitestgehend den ganzen Tag unbesetzt. Der angebliche Riesenbedarf scheint ja augenfällig wohl doch nicht so enorm wie fabulös behauptet zu sein...
Koestritzer
Vielschreiber
Beiträge: 377
Registriert: 03.07.2007, 21:52
Wohnort: Kirchhellen (bei Bottrop) direkt an der A31 2Std.30Min. bis Neßmersiel-Hafenrestaurant
Kontaktdaten:

Re: Bänke am Strand

Beitragvon Koestritzer » 07.07.2013, 13:02

Wahrscheinlich wirst Du bald noch fordern, dass Strandkörbe grundsätzlich kostenlos angeboten werden, das sei ja Service für die Gäste...
Schlimm genug, dass dies sehr viele über Jahre genau so vorgelebt haben.
Das sind auch genau jene, die sich über Strandkorbgitter aufregen.

VETO
das stimmt nicht
Baltrum ist doch einfach nur... Lebensfreude pur !!!
Heinz Naujok
Vielschreiber
Beiträge: 143
Registriert: 09.08.2011, 13:35
Wohnort: Papenburg

Re: Bänke am Strand

Beitragvon Heinz Naujok » 07.07.2013, 13:58

Ja, ist schon so: viel Gerede um nichts. Wenn man die Sache auf das Notwendigste reduziert, bleiben doch nur zwei Punkte übrig:

1. der Gast will für seine Euro´s so viel Leistung, wie möglich
2. der Anbieter will für seine Leistung so viel Euro´s wie möglich.

Es muss der Punkt gefunden werden, wo der Gast noch gerade bereit ist, die Leistung zu entlohnen und der Gastgeber noch soviel Gewinn macht, dass er davon noch leben kann. (auch die Gemeinde mit seinen Organen ist Gastgeber)

In diesem, nennen wir es mal Spannungsfeld, müssen alle Entscheidungen getroffen werden!

That´s it!
:idea:

Jack
Benutzeravatar
Pitti vom Dorf
Vielschreiber
Beiträge: 534
Registriert: 03.07.2007, 18:53
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Bänke am Strand

Beitragvon Pitti vom Dorf » 07.07.2013, 20:05

PS.: Die "wenigen" Bänke, die aufgestellt wurden, waren selbst gestern bei bestem Wetter weitestgehend den ganzen Tag unbesetzt.


Äh an welchem Strand warst Du ? ...und wann ?
Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, das stimmt nicht für jede Tageszeit.

Aber wenn es dabei bleibt, das an jedem Abgang zum Strand auf jeder Seite 2 Bänke gibt, ist das sicherlich von der Anzahl her OK. Hinzu kommen ja dann die Bänke am neuen Abgang. Ich befürchte halt nur, wenn die Strandmauer fertigt ist, werden die neuen Bänke wieder von den Abgängen und vom Platz des himmlischen Friesen abgezogen um sie an ihrem Ursprungsplatz wieder aufzustellen.


Strandkörbe waren auf jeden Fall noch genug zu bekommen, ich denke mal, es sind noch >50% frei.
Als Denkanstoß möchte ich allerdings noch einmal die Öffnungszeiten der Korbverleihung hinterfragen.
Die Herren geben ihr besten und sind auch meist schon vor 10:00 Uhr auf ihrem Posten, aber wenn Fähren z.B. erst nach 15 Uhr ankommen gibt es grad bei herrlichem Wetter und einer Möglichkeit zu einem langen Strandtag keine Möglichkeit mehr, an einen Korb zu kommen. Aber eine win/win Lösung betreffs der Strandkörbe generell habe ich auch nicht.
Evtl. zeigt ja auch das Haushaltsbuch der Gemeinde für das laufende Haushaltsjahr nach dessen Abschluss eine Möglichkeit auf. (Mieteinnahmen 2013 vs 2012 vs 2011). Aber da muss man halt erst einmal abwarten ob die erwarteten Mehreinnahmen auch gekommen sind. Gleiches gilt sicherlich auch für das Aufkommen der Kurtaxe insgesamt.

Und ja..... ich war auch sauer, das ich einen Strandkorb auch für die Regentage der letzten Woche gebucht hatte. Aber das war ja nun mein Risiko....

Und noch eins, bitte fair bleiben und niemanden persönlich angehen. Sonst wird in diesem Forum nur noch "Gleichgeschaltetes im Mainstream" geschrieben und damit stirbt ein Forum.
Grüsse vom grossen Dorf am Rhein

Pitti

Mit Betahlen woost datt meeste Geld los!
Benutzeravatar
urbo
Vielschreiber
Beiträge: 324
Registriert: 15.07.2007, 17:13
Wohnort: Essen

Re: Bänke am Strand

Beitragvon urbo » 07.07.2013, 22:20

@pitti vom Dorf, grundsätzlich hast Du mit Deinem Hinweis zu persönlichen Anwürfen Ja recht. Aber es ist auch so, wenn ich oder andere Urlauber ganz eigenen Wünsche zu irgendetwas schreiben, fängt man sich gerne mal 'ne Klatsche von Insulanern ein, ist dann angefressen und gibt das Bonbon zurück.
Da Baltrum um die 500 Einwohner und jedes Jahr zigtausend Gäste hat und sich davon nur wenige im Forum tummeln, denke ich, so ein verbales Gemetzel schreckt keinen wirklich ab. Zumal immer wieder betont wird, wie gerne und oft wir alle wiederkommen.
Baltrum 123, die geäußerten Wünsche oder auch Meckereien sind entweder erfüll-oder abstellbar oder nicht. Wenn der Wille seitens der Gemeinde oder der Vermieter da ist,aber das Geld fehlt, ist es eben so. Wie im wahren Leben, da geht auch nicht alles, aber die Wünsche und machmal die Unzufriedenheit bleiben und dennoch geht alles weiter.
Ich freu mich jedenfalls auf meine nächsten 4 Wochen im Winter.
Benutzeravatar
außenborder
regelmäßiger User
Beiträge: 24
Registriert: 03.07.2007, 14:37
Wohnort: Hamburg

Re: Bänke am Strand

Beitragvon außenborder » 08.07.2013, 06:06

Sitzgelegenheiten am Strand...., am Strand!?! Und och ja, dann noch bitte schön was zum Unterstellen, Regenschauer kommen gerade auf Baltrum so überraschend und unvorhersehbar.

Vielleicht noch ein paar Blumenbeete an die Bänke und Regenschirme zum ausleihen daneben?

Leude Leude
Benutzeravatar
urbo
Vielschreiber
Beiträge: 324
Registriert: 15.07.2007, 17:13
Wohnort: Essen

Re: Bänke am Strand

Beitragvon urbo » 08.07.2013, 07:39

@ außenborder, super, wie DU Deine geheimen Wünsche verpackst :idea: , da gibt es auch kein Mecker von Insulanern. Aber mal ehrlich, ein bißchen übertrieben sind Deine Ansprüche schon 8) , zumindest nach meiner Meinung. Auch in anderen Beiträgen hab ich von so komfortablen Iden nichts gelesen. :)
baltrum123

Re: Bänke am Strand

Beitragvon baltrum123 » 08.07.2013, 09:24

Falsch "urbo", denn "Baltrumfreund" schrieb:
"Bei plötzlichen Regen wohin so schnell,auch da sollte man Möglichkeiten schaffen !"
Ja, ja, der Regen kommt so plötzlich auf Baltrum...
Wenn man die örtliche Wettervorhersage ingnoriert, dann kann der böse Regen natürlich plötzlich und völlig unerwartet kommen.
Und der Nordseeurlauber aus Zucker schmilzt dahin...
Wie gut, dass am Festland überall in Feld und Flur für solche plötzlichen Schauern im Hundertmeterabstand geräumige und beheizte Unterstellgelegenheiten installliert wurden...
"Bei plötzlichen Regen wohin so schnell,auch da sollte man Möglichkeiten schaffen".
Man mag es kaum glauben was man so liest, da fehlen einem wirklich die Worte...
Benutzeravatar
urbo
Vielschreiber
Beiträge: 324
Registriert: 15.07.2007, 17:13
Wohnort: Essen

Re: Bänke am Strand

Beitragvon urbo » 08.07.2013, 09:58

@ baltrum 123,
Deine Antwort läßt mich grübeln, weil Du dem Grunde nach Recht hast und Schutzhütten (ich bräuchte keine,weil MICH Regen nicht schreckt) allenfalls vereinzelt und insbesondere im Gebirge installiert sind.
Bei Bänken o.ä. sieht es für mich wegen fehlender Kondition :( schon anders aus, ich kann aber auch ohne zusätzliche leben und komme trotzdem wieder. Mir bekannte Wandergebiete sind da sehr unterschiedlich ausgestattet. Die vorgetragenen finanziellen Gründe sind hinzunehmen oder man sponsert welche. Aber dann ergibt sich wieder die Frage, wie und von wem gegen wegspülen bei fiesem Wetter sichern, wenn sie zu weit draußen stehen usw., also ganz einfach mal wieder ein Wusch der unerfüllt bleiben wird. Wie so manchmal im Leben. :wink:

Zurück zu „Rund um Baltrum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste