Schildbürgerstreich auf Baltrum??

Hier gehören allgemeine Diskussionen rund um Baltrum und Baltrum-Online rein.
andreas
Wenigschreiber
Beiträge: 8
Registriert: 19.09.2007, 19:33
Wohnort: Baltrum

Schildbürgerstreich auf Baltrum??

Beitragvon andreas » 21.09.2012, 15:38

Die Leser der aktuellen News der letzten Woche müßten sich eigentlich gefragt haben, ist Schilda jetzt auf Baltrum?

Was ist passiert?

Es geht, mal wieder, um das leidige Thema “Kurbeitrag“. Im Bericht über die Betriebsauschuss-Sitzung wird detailliert beschrieben, dass von den 912.000 € Jahreskurbeitrags-einnahmen die im Erfolgsplan 2012 (was für eine Wortschöpfung!) avisiert waren, bis Ende August erst 512.000 € den Eingang auf den Konten der chronisch klammen Kurverwaltung gefunden haben, d.h. ein Fehlbetrag von 400.000 €. Wenn man jetzt annimmt, dass die Zahl der Gäste momentan auf der Insel knapp Nebensaison – Niveau erreicht, und die kurbeitragspflichtige Zeit in fünf Wochen zu Ende geht, müsste der aktuelle Fehlbetrag ca. 300 -350.000 € betragen.

Aber wo ist das Geld geblieben?

Im günstigsten Fall sind die Vermieter Ihren „hoheitlichen Aufgaben“ (Einzug des von der Kurverwaltung erhobenen Kurbeitrages) nachgekommen und haben die Kurtaxe von den Gästen eingenommen und auf irgendwelchen Konten zwischen geparkt! Das Geld wird dann sicherlich die Konten der Gemeinde zeitversetzt erreichen. Folge: Verlustzinsen für die Gemeinde. Möglichkeit 2: Der Erfolgsplan ist zu optimistisch kalkuliert, was nur dazu führt, dass nur der Fehlbetrag geringer würde. Folge: geringere Verlustzinsen für die Gemeinde.

Es gibt auf Baltrum aber auch Vermieter, die nicht sieben Tagen in der Woche vor Ort sind. Diese bitten dann die Gäste den Kurbeitrag direkt bei der netten jungen Dame in der Kurverwaltung zu entrichten und die Quittung dem Vermieter zwecks Kontrolle vorzulegen. Folge: Zeitnaher Eingang der Kurtaxe auf den richtigen Konten der Verwaltung, vielleicht keine Verlustzinsen für die Gemeinde.

So weit, so gut (oder so schlecht?) Denn jetzt fängt der Amtschimmel an zu wiehern!

Im Bericht über die Ratssitzung ist zu lesen, dass der Rat in Zukunft von diesen Vermietern eine „Servicegebühr“ erheben will, weil die Kurverwaltung ihr eigenes Geld (Kurtaxe) selbst einziehen muss! Diese Vermieter würden sogar eine „Ordnungswidrigkeit“ begehen.

Stellt Euch vor der Amtsschimmel wiehert, und keiner merkt es!

Daher die letzte Frage, wie immer, zum Schluss: Warum werden nicht die alten Kassen aus dem Keller der Gemeinde geholt, und die Kurtaxe, wie früher, direkt in der Kurverwaltung eingezogen? Zugleich sollte die Möglichkeiten der Vorabüberweisung und Onlinetransaktion propagiert werden, wie es besser nicht geht. Die Zahl der „Bar-Zahler“ bliebe sicherlich überschaubar. Von den eingesparten Verlust-Zinsen könnte die ein oder andere Unterstützungskraft im Kassenbereich für die Hochsaison bezahlt werden. Folge: nur Vorteile!

Was sich mir aber überhaupt nicht erschließt, wofür braucht die Gemeinde ein teueres, digitales System zur Erfassung der Gästedaten, wenn der Kurbeitrag zukünftig von allen Vermietern eingezogen wird??
baltrum123

Re: Schildbürgerstreich auf Baltrum??

Beitragvon baltrum123 » 22.09.2012, 09:35

Hallo Andreas,

einen sog. Schildbürgerstreich gibt es trotz deiner umfangreichen Ausführungen gerade nicht.

Der Rat der Gemeinde Baltrum würde sich wohl nicht ständig mit der Thematik "Kurbeitrag" und dessen vollumfängliche "Eintreibung" befassen (müssen), wenn es dazu keinen Anlass gäbe.
Ohne Hintergründe selbst detailliert zu kennen, liegt es aber klar auf der Hand, dass wohl immer noch "der eine oder andere" Vermieter seinen Pflichten nicht nachkommt und dies wohl insgesamt in dem Umfang, dass sich selbst der Einsatz teurer Softwaresysteme wohl lohnen wird.
Dies hat mit "Schilda" wohl nichts zu tun, sondern wohl eher mit Kurbeitragsgerechtigkeit und letztlich Ehrlichkeit. Es dürfte sinnvoller sein, die "Unehrlichen" zu erfassen und über Ordnungswidrigkeitsverfahren zu "erziehen" als die Allgemeinheit mit Steuererhöhungen in Höhe der fehlenden Gelder zu belasten.

Auch wenn Dir offensichtlich - durch Wiederholungen erkennbar - der Ausdruck des "wiehrenden Amtsschimmels" wohl gut gefällt, geht dieser im vorliegenden Falle von der Sache her völlig ins Leere.

Wenn man beide Berichte liest, bekommt man eher den Eindruck, dass sich jener "Schimmel" wohl eher durch Schweigen auszeichnet. Denn ständig liest man, dass die Verwaltung dieses und jenes nicht umgesetzt und nach einem halben Jahr das eine oder andere nicht erledigt und auch keine Ratssitzung angesetzt hat und...

Wenn überhaupt der Ausdruck hier passt, ist dies der Schildbürgerstreich oder besser gesagt der eigentliche Skandal, der sich unter der traurigen Überschrift "Stillstand gleich Rückschritt" (leider) leicht zusammenfassen lässt.

Dennoch allen ein schönes Wochenende!
Mausi345
regelmäßiger User
Beiträge: 10
Registriert: 27.02.2012, 20:19

Re: Schildbürgerstreich auf Baltrum??

Beitragvon Mausi345 » 22.09.2012, 10:30

Was hat das vor Vor oder Nachteile für den Baltrum Gast ?
i
Heinz Naujok
Vielschreiber
Beiträge: 143
Registriert: 09.08.2011, 13:35
Wohnort: Papenburg

Re: Schildbürgerstreich auf Baltrum??

Beitragvon Heinz Naujok » 22.09.2012, 11:56

soweit so gut - wenn man jetzt ernsthaft über eine "Baltrum-Card" nachdenkt, heißt das doch nichts anderes, als das die "Zahlungsverweigerer" unter den Vermietern gewonnen haben.

Die Gemeinde nimmt ihnen die Arbeit ab. Kann´s das sein?

Als "Baltrum-Infizierter" habe ich gar nicht vor, mich vor der Zahlung des Kurbeitrages zu drücken - aber dann gleich Hightech auf der kleinen, gemütlichen Insel?

Wie wäre es denn, als ersten Schritt eine Vorab-Zahlung über das Internet zu ermöglichen? Wenn man dadurch vielleicht auch keine Unsummen an zusätzlichen Beiträgen erwirtschaftet, hat die Kurverwaltung zumindestens weniger Arbeit und Zeit für andere Dinge! Und wir wissen ja: "Zeit ist Geld!"

Gruß, Jack
baltrum123

Re: Schildbürgerstreich auf Baltrum??

Beitragvon baltrum123 » 22.09.2012, 12:58

Moin Jack,

die im Bericht angesprochenen Systeme haben mit Thema einer Baltrum-Card rein gar nichts zu tun. Dies Thema ist lt. den Berichten auf baltrum-online.de zumindest vorübergehend vom Tisch.

Die unehrlichen Vermieter als Gewinner zu bezeichnen, weil man wegen ihnen zum Schutz der ehrlichen Allgemeinheit bessere Erfassungssysteme einführen will oder gar muss, halte ich doch für reichlich angemessen und wäre übertragendermaßen so als wenn man Schwerverbrecher ebenso als Gewinner bezeichnen würde, weil man wegen ihnen die DNA-Analyse eingeführt hat. Das mag wohl hoffentlich nicht ernst gemeint sein...

Wie gesagt, es ist schon schlimm genug, dass sich der Rat wegen weniger "schwarzer Schafe" mit leider erheblicher Auswirkung ständig mit solchen Thematiken beschäftigen muss. Und bedenklich ist es m. E., wenn die Ideen ständig vom Rat kommen (müssen) und von der Verwaltung entsprechende Aufträge offensichtlich nicht umgesetzt werden. So etwas lässt man sich auch nur auf Baltrum gefallen.
Heinz Naujok
Vielschreiber
Beiträge: 143
Registriert: 09.08.2011, 13:35
Wohnort: Papenburg

Re: Schildbürgerstreich auf Baltrum??

Beitragvon Heinz Naujok » 23.09.2012, 11:45

nun gut 123, haben wir uns beide mit haarsträubenden Vergleichen überboten!

Was mir nach wie vor schleierhaft ist, ist folgendes:

Der Kurbeitrag wurde stark erhöht (keine Kritik, nur eine Feststellung), also müssten doch im Nachgang die Einnahmen auch steigen. Was passiert: sie gehen zurück! Wie kann das sein? Man sagt uns Deutschen doch nach, dass wir pflichtbewusst und korrekt sind. Wenn ich nach Baltrum komme, weiß ich, dass gewisse Kosten auf mich zu kommen und ich bin noch nie auf die Idee gekommen, mich davor zu drücken. Wenn ich ins Kino gehe, fange ich an der Kasse auch nicht an, über den Preis zu diskutieren!

Um jetzt noch mal auf unsere Beispiele von Siegern und DNA-Analysen zurückzukommen: für mich als Außenstehender sieht es so aus, dass zwar alle an einem Strang ziehen, aber nicht in die gleiche Richtung!

Wie ich schon in einem früheren Thema erwähnt habe, möchte ich nicht mit dem Rat tauschen, um die Probleme zu lösen! Aber im Sinne der ehrlichen Gäste muss eine Lösung her!

Bis bald, Jack
Heinz Naujok
Vielschreiber
Beiträge: 143
Registriert: 09.08.2011, 13:35
Wohnort: Papenburg

Re: Schildbürgerstreich auf Baltrum??

Beitragvon Heinz Naujok » 23.09.2012, 15:22

aber eines will ich hier mal loswerden:

wenn man etwas ändern oder verbessern will, muss man offen und ehrlich mit Kritik umgehen!
Kritik kommt doch nur von Leuten, welche eigentlich zufrieden sind, denen aber einige Dinge nicht passen.
Rat und Gemeinde sollte sich freuen, wenn Kritik kommt, so verrückt sich das auch anhört.

Viel schlimmer sind die Leute, die nicht kritisieren und niemals wiederkommen!
In der Kritik steckt immer die Möglichkeit, eigene Fehler zu erkennen. Wenn man keine Fehler macht, hat man den ersten schon gemacht: man hat es nicht geschafft, (richtige) Endscheidungen auch so zu publizieren! (geiles Wort, nicht? Hab ich extra im Internet nachgesehen, was das bedeutet)

Heißt nichts anderes als "ich muss meine Endscheidungen so begründen, dass sie von anderen verstanden werden".

Noch was: ich zahle normalerweise nie Kurbeitrag, weil ich die stürmische See liebe und das ist nun mal in der Kurbeitragsfreien Zeit! Deshalb steht mir das Meckern auch gar nicht zu. Warum zahle ich im Januar eigentlich keinen Kurbeitrag? Ein Euro wäre doch o.k., dafür gibt es dan z.B. ´ne Kutschfahrt, einen Glühwein oder sonst was.

Flachlandpirat Jack Sparrow
Benutzeravatar
Holger Comien
Vielschreiber
Beiträge: 147
Registriert: 03.07.2007, 16:42
Wohnort: Nordseeinsel Baltrum

Re: Schildbürgerstreich auf Baltrum??

Beitragvon Holger Comien » 24.09.2012, 12:12

Ich sag es ja schon seit Jahren!!!
das gerechteste System für alle
ist ein CARD SYSTEM mit GATE am Hafen!

Es kann ja nicht sein das es für die
die ZAHLEN immer TEURER wird, und die
die NICHT ZAHLEN sich darüber freuen.

Man will ja nix Unterstellen aber ein
Vermieter der sag ein CARD System brauchen
wir nicht, vermietet vielleicht an Gäste die
nicht Zahlen ?
Alle Schreibfehler sind zu 100% beabsichtigt und werden gezielt als Stilmittel und zur Belustigung aller eingesetzt!!!!
Benutzeravatar
DAS
Vielschreiber
Beiträge: 345
Registriert: 04.07.2007, 07:35
Wohnort: südlich von Baltrum

Re: Schildbürgerstreich auf Baltrum??

Beitragvon DAS » 24.09.2012, 18:22

Wann amortisiert sich das Card-System??
Wenn ich mich richtig erinnere dauert das schon ein paar Jahre, in denen zwar jeder Gast zahlt, aber die Zahlen im Erfolgsplan womöglich immer noch nicht an die tatsächliche Einnahmegrösse heranreichen.
@hippo, war nicht bei H.M., gleich fährt die Abendfähre, sie wird gerade beladen. :D
Heinz Naujok
Vielschreiber
Beiträge: 143
Registriert: 09.08.2011, 13:35
Wohnort: Papenburg

Re: Schildbürgerstreich auf Baltrum??

Beitragvon Heinz Naujok » 24.09.2012, 19:53

mein Professor hat während des Studiums immer gesagt: wenn man DM 1.000,00
ausgibt um DM 800,00 zu verdienen, hat man etwas falsch gemacht!
(damals hatten wir noch DM) :? :roll:
Mr.Meadow
Vielschreiber
Beiträge: 264
Registriert: 29.07.2007, 12:04

Re: Schildbürgerstreich auf Baltrum??

Beitragvon Mr.Meadow » 24.09.2012, 20:05

Das kommt ganz darauf an, gebe ich anderer Leute Geld aus und bekomme dafür 800 Mark dann geht´s
:lol:
Heinz Naujok
Vielschreiber
Beiträge: 143
Registriert: 09.08.2011, 13:35
Wohnort: Papenburg

Re: Schildbürgerstreich auf Baltrum??

Beitragvon Heinz Naujok » 24.09.2012, 21:24

Super - Antwort! Bist du bei der Bank? Die machen das doch so! :mrgreen:
Benutzeravatar
Holger Comien
Vielschreiber
Beiträge: 147
Registriert: 03.07.2007, 16:42
Wohnort: Nordseeinsel Baltrum

Re: Schildbürgerstreich auf Baltrum??

Beitragvon Holger Comien » 25.09.2012, 13:01

wenn es sich ein Card System nicht bezahlt machen würde,
hätten andere Insel damit aufgegeben.

Ich habe die letzten Jahre immer das gefühl gehabt das 50%
Ihre Kurtaxe nicht endrichten ( ob freiwillig nicht oder mutwillig ).


Ich habe mir die Zahlen der letzten Werksauschusssitzung angesehn!
912.000 € Jahreskurbeitrags-einnahmen waren angepeilt also währen das 100%
512.000 € sind in die Kasse geflossen

912.000 € = 100%
? % = 512.000
1% = 9120
521.000 = 56 %

56% haben Ihre Kurtaxe Entrichtet
Alle Schreibfehler sind zu 100% beabsichtigt und werden gezielt als Stilmittel und zur Belustigung aller eingesetzt!!!!
Heinz Naujok
Vielschreiber
Beiträge: 143
Registriert: 09.08.2011, 13:35
Wohnort: Papenburg

Re: Schildbürgerstreich auf Baltrum??

Beitragvon Heinz Naujok » 25.09.2012, 13:29

bitte immer eines bedenken: Baltrum ist keine Insel wie alle, deshalb fahre ich dahin! Wenn wir alles gleich machen, werden plötzlich auch wieder andere Inseln attraktiv!
Heinz Naujok
Vielschreiber
Beiträge: 143
Registriert: 09.08.2011, 13:35
Wohnort: Papenburg

Re: Schildbürgerstreich auf Baltrum??

Beitragvon Heinz Naujok » 25.09.2012, 13:41

zu den Zahlen sollte man folgendes bedenken:
es mag sein, das Summe X angepeilt war und Summe Y reingekommen ist.

Daraus zu schleißen, dass die Differenz Verweigerer sind ist nicht unbedingt die ganze Wahrheit:
es ist doch möglich, dass die geplanten Einnahmen zu hoch angesetzt waren, weiß denn jemand,
wieviele Gäste wie lange in Kurbeitragspflichtigen Zeiten auf der Insel waren?

Also, es gibt eine Differenz zwischen Soll und Ist, aber die genauen Zahlen können nur mit Hilfe der Vermieter ermittelt werden.

Es wird wahrscheinlich noch immer eine Differenz vorliegen, die dürfte sich aber im Bereich von 10 - 20% bewegen.
(was natürlich noch immer zu viel ist) Nur diese "Restverweigerer", und das sind ja die Leute, welche die Sorgen verursachen, müssen ein Card-System armortisieren - die anderen zahlen ja auch ohne Card!
baltrum123

Re: Schildbürgerstreich auf Baltrum??

Beitragvon baltrum123 » 25.09.2012, 16:05

Hallo Holger,
lt. Bericht handelt es sich um die zugegangenen Einnahmen, das heißt die bislang gebuchten Einnahmen bis Ende August. Da aber bekanntlich die Anmeldungen zeitlich versetzt und oft spät abgegeben werden und dann noch bearbeitet werden müssen, wird da noch reichlich Geld in jene klammen Kassen fließen.
Wie heißt es doch so zutreffend: abgerechnet wird zum Schluss!
Gruß baltrum123
Mausi345
regelmäßiger User
Beiträge: 10
Registriert: 27.02.2012, 20:19

Re: Schildbürgerstreich auf Baltrum??

Beitragvon Mausi345 » 25.09.2012, 18:59

Ich werde auf den Fall am Samstag, wenn ich ankomme, gleich meine
Kurtaxe beim Vermieter entrichten.
Nehme ja stark an, dass er sie weiterleitet.
Benutzeravatar
DAS
Vielschreiber
Beiträge: 345
Registriert: 04.07.2007, 07:35
Wohnort: südlich von Baltrum

Re: Schildbürgerstreich auf Baltrum??

Beitragvon DAS » 25.09.2012, 22:16

56% der Gäste oder der Vermieter???
Traue keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast.
Auf welcher Grundlage sind denn 912.000 Euro im Haushalt eingestellt worden?
Gruss von nahe bei :wink:
66er
regelmäßiger User
Beiträge: 70
Registriert: 25.09.2012, 10:11

Re: Schildbürgerstreich auf Baltrum??

Beitragvon 66er » 25.09.2012, 22:40

Es hilft doch nichts, nur auf den Vermietern rumzuhacken.

Persönliches Erlebnis diesen Sommer aus der Warteschlange an der Strandkorbvermietung: das Pärchen vor mir und das Pärchen nach mir waren fleißig am tuscheln, ob man denn auch dieses Jahr wieder einen Strandkorb ohne Kurkarte bekäme. Und siehe da: niemand! in der Schlange wurde nach der Kurkarte gefragt.

Und die Idee mit der Baltrum-Card und der Vergitterung des Hafens ist nicht überzeugend. Das einzige, was wirklich eine deutliche Verbesserung bringen könnte ist eine Kooperation mit der Baltrum-Linie (dann können nur noch Wattwanderer sich der Kurtaxe entziehen) bei gleichzeitiger Ertüchtigung des neßmersieler Kassenhäuschens auf EC- und Kredit-Karten (was übrigens auch dem Parkplatz-Betreiber gut zu Gesicht stünde).
Schließlich muß man sowieso schon bei der Abgabe des PKWs minutengenau den Abholtermin angeben, die Information sollte also auch zur Bestimmung der Kurtaxe beim Fahrkartenkauf reichen.
baltrum123

Re: Schildbürgerstreich auf Baltrum??

Beitragvon baltrum123 » 26.09.2012, 08:38

Hallo "DAS",

auf welcher Basis der Betrag für Kurtaxe 2012 berechnet wurde?

Ich vermute auf Basis der bekannten kalkulierten Gästezahl in Verbindung mit den neuen stark erhöhten Kurbeitragssatz. Das würde wohl Sinn machen... Ohne vernünftige Grundlage hat der Rat den größten Posten im Haushalt bestimmt nicht beschlossen.

Hallo "66er",

soweit mir bekannt ist, haben Rat und Verwaltung mehrfach versucht, mit der Baltrum-Linie zu "kooperieren". Dies wurde aber - inselbekannt - vom Chef der Baltrum-Linie abgelehnt.

Gruß baltrum123

PS.: es wird nicht auf Vermietern "herumgehackt". Ebenso inselbekannt ist, dass gerade jene wenige unehrliche - auch Zweitwohnungsbesitzer - der Grund für erhebliche Mindereinnahmen sind und nur deshalb jene Thematiken buchstäblich ständig auf der Tagesordnung stehen (müssen).

Zurück zu „Rund um Baltrum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste