BAltrum im Früjahr 2012

Hier gehören allgemeine Diskussionen rund um Baltrum und Baltrum-Online rein.
kohle96
Vielschreiber
Beiträge: 239
Registriert: 08.07.2011, 11:23

Re: BAltrum im Früjahr 2012

Beitragvon kohle96 » 11.08.2012, 20:40

Ja das ist schon fies mit dem Abschliessen von Eigentum anderer. Wenn Ich in Hannover durch die Strassen gehe, ärgere ich mich auch immer über abgeschlossene Fahrräder. Wenn es dann anfängt zu regnen, versuche ich mich in Autos zu flüchten. Aber auch die sind zu. Verstehe ich gar nicht. Ihr seid doch alle so offen. Oder zählt das nur für die Anderen. Man muss sich echt fragen ob das hier ernst gemeint ist, was einige so möchten. Besonders Leute, die ihre gemietete Wohnung verlassen, als hätte der 3te Weltkrieg angefangen. Da kann man nur froh sein, das der Strandkorb abgeschlossen ist und nicht so endet wie die Ferienwohnung. 8)
Benutzeravatar
urbo
Vielschreiber
Beiträge: 324
Registriert: 15.07.2007, 17:13
Wohnort: Essen

Re: BAltrum im Früjahr 2012

Beitragvon urbo » 11.08.2012, 21:33

@Kohle 96, interessanter Beitrag.
Wie würdest Du es denn finden, wenn dein Wagen in Hannover stünde, es anfängt zu regnen und Du mit Regenflüchtlingen in Deinem Auto rechnen müsstest, weil der Autoschlüssel anderer Autofahrer auch auf Dein Auto passt ?
Würdest Du ernsthaft Dir wichtige Dinge dann im Auto lassen ? Ich würde das Schloss auf Kosten des Verkäufers austauschen, weil mir Sicherheit ja nur vorgetäuscht wurde.

Ich finde meine vorher gemachte Idee gut, weil man sofort sieht, ob bezahlt wurde und der Strand nicht aussieht wie eine Ansammlung von Einzelknastzellen. So einen kräftig bunten Wimpel kann ja wohl jeder nach der Benutzung wieder mit in die Fewo nehmen.

Auch wenn ich lese, dass andere Strände genauso verfahren wie nun Baltrum, macht es die Optik des Strandes nicht schöner.

Ach ja, ich verlasse meine Fewo so, dass die nächsten Gäste einziehen können (bis auf frisch bezogene Betten- die ziehe ich nur ab und lege sie zum lüften auf und stelle die Matratzen hoch)

Ich hoff, das ich, weil ich ja mich als ordentlicher Gast verhalte, über die Strandkorbgitter aufgrund der Optik (und nur darum) mecker darf. Wenn nicht, tut ich es trotzdem :D
Benutzeravatar
Einheimischer
regelmäßiger User
Beiträge: 60
Registriert: 07.07.2007, 20:37
Wohnort: Baltrum, Westdorf

Re: BAltrum im Früjahr 2012

Beitragvon Einheimischer » 11.08.2012, 22:47

Von 8 oder 9 Gästemeinungen die ich am Strand bezüglich der Gitter gehört habe,
war nur EINE negativ, der Rest fand es gut.
Nun ist das nicht repräsentativ für die gesamtheit der Baltrumer Gäste,
die Einträge hier im Forum aber genauso wenig.
Zum Thema das ein Schlüssel für alle Schlösser past: Es ist utopisch 700 verschiedene
Schlösser zu verwalten, zu warten und im (häufigen) Schadensfall zu ersetzen.
Die Idee mit den Fähnchen: Ich miete den Korb für einen Tag, lass das Fähnchen hängen
und schon ist der Korb für den Rest des Jahres als besetzt und bezahlt markiert. Die Idee ist
auf einer Stufe mit den Schlössern.
kohle96
Vielschreiber
Beiträge: 239
Registriert: 08.07.2011, 11:23

Re: BAltrum im Früjahr 2012

Beitragvon kohle96 » 11.08.2012, 23:26

Moin Urbo,

Ich glaube nicht, das Du schon mal bei uns gewohnt hast. Also kannst Du es nicht sein. 99,9 % unserer Gäste sind absolut sauber und verhalten sich so, wie man sich auch Zuhause verhält. Aber manche machen wohl genau das. :lol:


Jetzt noch mal zu den Strandkörben. Das ist ja nur ein Teilchen im grossen Ganzen um die fehlenden Gelder der Insel Baltrum wieder zu erwirtschaften. Hier ist wohl Jahrzehnte lang in vielen Bereichen zu freundlich "berechnet" worden. In erster Linie geht es um den Kurtaxbeitrag. Wir haben in den letzten 5 Jahren ca. 15 Familien gehabt, die über Jahre nie Kurtaxe zahlen mussten. Bei uns wurde Sie dann zähneknirschend entrichtet. Wenn man das hochrechnet, wer hier jahrelang Kurtaxfrei über die Insel gelaufen ist, ärgert mich das. Wir Famiien mit Kindern im Kindergarten, haben dieses Jahr eine Erhöhung des Kindergartenbeitrags bekommen. Die Kasse ist leer und man versucht mit, für mich viel zu zarter Hand, die Kasse für all die Einrichtungen die für einige ganz normal sind, zu füllen. Kinderspielhuus, öffentliche Toiletten, Bänke der Sand und Burgenstrand,( nur gepachtet ) und und und. Das nun Gitter vor den Strandkörben sind, ist leicht zu erklären. Viele sparen das Geld und gehen halt dann an den Strand wenn andere Ihren Strandkorb verlassen. Es geht ja nicht um das verhindern knutschwilliger Teenies. Die würden auch am Gitter weiter knutschen. Mensch es geht hier um unsere Insel. Hier wird immer nur geheult was es plötzlich alles nicht mehr gibt. Jetzt sind es die Schlösser, die trotzdem aufgemacht werden können. Sollen wir Stromschläge verteilen, für Leute die trotzdem am Gitter rütteln? Man sollte mal Fragen wieviele Strandkörbe im Jahr kaputt gehen, weil man nochmal nach 15 Bierchen einen an die Wasserkante schleppt. Vom vollkotzen ganz zu schweigen. Dieses Schloss ist doch einfach nur symbolisch. Habe doch auch nur eine Kette vor unserem Laden. Man könnte das Gitter auch eintreten, wenn man nun unbedingt noch darin sitzen will. Die Erhöhung der Kurtaxe ist absolut notwendig. Die Gelder für die Strandkörbe und auch die Erhöhung des Kindergartenbeitrages. Nur so kann man die Löcher stopfen. Zahlt bitte alle Eure Kurtaxe und wir verhindern Kassenhäuschen am Strand und harte Kontrollen für alle. Dann kann Baltrum im vergleich zu allen mir bekannten nord und ostfriesischen Inseln etwas besonderes bleiben. Auch wir Baltrumer zahlen Jahr für Jahr unsere Steuern und Abgaben für die tolle Sandbank. Mensch ich muss in jedem anderen Land für eine Liege am Strand und einen Bambusschirm ne Menge bezahlen. Wenn ich das nicht kann oder möchte, setze ich mich auf mein 96 Handtuch und heule nicht rum. Die 500 anderen, die hier immer im Forum mitlesen, sind ja auch unserer Meinung. Nur das zu schreiben ist ja zu aufwendig. Am Fenster habe ich viele einsichtige Leute, die das unterstützen und es auch gar nicht anders kennen. die freuen sich, das die Strandkörbe Überhaupt jedes Jahr aufgestellt werden. Und natürlich gerne dafür bezahlen. So wie ich mich am Strand, in den südlichen Ländern freue, auf einer Liege unter einem Schirm meinen Urlaub mit meinen 4 Süßen zu geniessen.

Genug verteilt. 8)

Ich ziehe den Hut vor den Leuten im Rat, die das alles vertreten müssen und an Tagen wie diesen viel einstecken müssen. Es ist der richtige Weg und ich möchte nicht mit Euch tauschen.

bon noite Kohle
Fionamuzzel
Forumsneuling
Beiträge: 1
Registriert: 12.08.2012, 00:25

Re: BAltrum im Früjahr 2012

Beitragvon Fionamuzzel » 12.08.2012, 01:29

Hallo,
ich selbst bin erst 14, war aber jetzt vor einem Monat schon zu 15. Mal auf Baltrum.
Am Anfang des Urlaubs war alles wie gewohnt, es waren KEINE Gitter vor den Strandkörben. Erst zum Ende hin, so 3 Tage vor Abreise, kam ein Mann von der Strandkorbvermietung, der überall die Gitter vorgemacht hat. Es war am nächsten Morgen zwar erstmal ungewohnt da erst ein Schloss aufschließen zu müssen, doch gestört hat mich das nicht. Ich finde auch nicht, dass es das Landschaftsbild so sehr stört, aber das ist ja Ansichtssache.
Aber was ich da gelesen haben, dass manche deswegen nicht mehr nach Baltrum kommen, hat mich echt geschockt. Es macht meiner Meinung nach keine Umstände da eben mal so ein Gitter aufzuschließen und zudem erspart es einem den Ärger, wenn jemand anderes in dem eigenen Strandkorb sitzt, der dann ganz überrascht tut mit "Ach den muss man mieten?"

Für mich ist es ganz klar KEIN Grund nicht mehr auf die Insel zu kommen und für den diese Gitter ein Grund sind nicht mehr zu kommen, der liebt Baltrum nicht und weiß auch nicht, was er an der Insel hat.

Ich werde nächstes Jahr auf jeden Fall wieder kommen, egal, ob da noch diese Gitter sind oder nicht.


LG
Fiona
Benutzeravatar
hippocampus
Vielschreiber
Beiträge: 305
Registriert: 27.11.2010, 11:45
Wohnort: N 53.280071° O 007.760773°
Kontaktdaten:

Re: BAltrum im Früjahr 2012

Beitragvon hippocampus » 12.08.2012, 11:42

@ kohle: Wir haben zwar nicht den gleichen Getränkegeschmack, aber dieser Beitrag war SPITZE, spricht mir (und wahrscheinlich etlichen der "Mitleser") voll aus dem Herzen!
Frohes und erfolgreiches Schaffen denne!
h
NUR NOCH 74 KM BIS BALTRUM!

Baltrum im Juni 2016 http://jalbum.net/a/1731587 <<<

Baltrum im Oktober 2010 - http://jalbum.net/a/1186530
Baltrum georeferenziert - http://jalbum.net/a/1451698
Heinz Naujok
Vielschreiber
Beiträge: 143
Registriert: 09.08.2011, 13:35
Wohnort: Papenburg

Re: BAltrum im Früjahr 2012

Beitragvon Heinz Naujok » 12.08.2012, 12:53

Ja, dass ist schon so eine Sache mit dem lieben Geld. Zu Zeiten, als öffentliche Gelder noch sprudelten, hat man einige Dinge vielleicht nicht mit dem nötigen Nachdruck verfolgt und so hat Baltrum den Ruf bekommen, dass es zwar eine Gebührenordnung gibt, aber Möglichkeiten, diese zu umgehen.

Dieses muss der jetzige Rat jetzt korrigieren und macht sich dadurch zum "Buhmann".
Aber nötig ist es allemal, hier die Zügel etwas straffer zu ziehen - wir wollen doch alle in unsererem so geliebten Sandkasten sicher durch saubere Straßen laufen.

Ich schließe mich Kohle an und ziehe den Hut vor den Leuten, die sich dieser Aufgabe angenommen haben.
Ich wünsche ihnen ein glückliches Händchen dabei, die treuen und ehrlichen Besucher nicht über die Maßen zu verärgern und die "Schnorrer" nicht zu belohnen. Ich freue mich auf meinen nächsten Baltrum-Urlaub Ende August!

Etwas würde mich aber noch interessieren: geht die Kurabgabe an die Gemeinde Baltrum (dann zahle ich sie gerne) oder geht sie nach Aurich, wo ein Teil schon mal als "Verwaltungskosten" verbrannt wird?

Jack Sparrow, Flachlandpirat
Benutzeravatar
urbo
Vielschreiber
Beiträge: 324
Registriert: 15.07.2007, 17:13
Wohnort: Essen

Re: BAltrum im Früjahr 2012

Beitragvon urbo » 12.08.2012, 18:16

@ Einheimischer
Fähnchen natürlich zum Preis der Schlösser und für jeden Tag Besitz des Wimpels ist natürlich zu zahlen.

Eigentlich bin ich ja seit 10 Jahren fast nur Herbst- bzw. Wintergast und somit auf Baltrum nicht betroffen. Hab die vergitterten Strandkörbe aber an der Ostsee gehabt und es hat meinen Augen nicht gut getan.

Da nun einmal die Entscheidung für Gitter gefallen ist - eine die Ehrlichkeit unterstützende Maßnahme mußte sicher her - ist für mich das Thema auch durch.
Mr.Meadow
Vielschreiber
Beiträge: 264
Registriert: 29.07.2007, 12:04

Re: BAltrum im Früjahr 2012

Beitragvon Mr.Meadow » 12.08.2012, 21:34

Auch für mich hat bislang noch nichts abschreckend genug gewirkt, um meine Liebe zu dieser Insel wanken zu lassen. Das haben auch weder die störenden Gitter vermocht, noch die steigenden Preise, ja nicht einmal wenn man sich bei der FeWo-Suche mal vergriffen hat, unrühmliche Beispiele hat jede Zunft und einmal in 42 Jahren ist verkraftbar...

Aber Fehlentwicklungen sollten schon noch benannt werden dürfen, letztlich im Interesse der Insel.
Benutzeravatar
Pitti vom Dorf
Vielschreiber
Beiträge: 534
Registriert: 03.07.2007, 18:53
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: BAltrum im Früjahr 2012

Beitragvon Pitti vom Dorf » 13.08.2012, 10:40

Noch zwei Anmerkungen:
Ich habe im Juni kein Gitter für meinen Strandkorb bekommen. Habe aber auch nicht nachgefragt.

Jetzt bekommt man auch nach 14 Uhr noch Platz auf den Bänken am Strandabgang bei Vera. Sonst
waren diese Bänke überfüllt und leerten sich erst schlagartig 15 Uhr, wenn die Strandkorbvermieter feierabend hatten. Diese jenen Bankbesetzer gehörten auch zu der Spezies, die nach erfolgreich okupiertem Strandkorb dem wahren Mieter anboten, sie würden doch im Korb rücken, dann wäre doch Platz für alle.
Grüsse vom grossen Dorf am Rhein

Pitti

Mit Betahlen woost datt meeste Geld los!
Tine
Vielschreiber
Beiträge: 162
Registriert: 01.09.2011, 17:31
Wohnort: Zu weit südlich!

Re: BAltrum im Früjahr 2012

Beitragvon Tine » 13.08.2012, 20:41

Hallo Fiona,

Du hast absolut recht! Auch für mich ist so was kein Grund, DIE INSEL auf einmal links liegen zu lassen... Wersich von solchem Kleinkram wie Strandkorbgittern oder der ach so frechen Kurtaxe von 3,50 € abschrecken läßt, der ist nicht aus tiefstem Herzen Baltrum-Fan.

Da mich Leute wie die von Dir beschriebenen ("Ach, den muß man mieten?") auch nerven und ich nur schwer verstehen kann, warum manche Leute sich um die Entrichtung der Kurtaxe drücken, aber dennoch die Leistungen (Bänke, Spielplätze etc.) als gottgegeben hinnehmen: ja, da muß ich mit solchen Konsequenzen wie Strandkorbgittern wohl leben. Und die Erhöhung der Kurtaxe auf (immer noch moderate!) 3,50 € wird vermutlich keinen in die Armut stürzen. Im Gegenteil: ich hatte das durch den kostenfreien Eintritt ins SIndbad im Nullkommanix wieder raus.

Und die Schönheit meines Lieblingssandhaufens sowie die Freundlichkeit seiner Bewohner lassen sich sowieso nicht in Geld berechnen oder in Gold aufwiegen... :wink:

Zurück zu „Rund um Baltrum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste