Wahl 2011

Hier gehören allgemeine Diskussionen rund um Baltrum und Baltrum-Online rein.
Koestritzer
Vielschreiber
Beiträge: 377
Registriert: 03.07.2007, 21:52
Wohnort: Kirchhellen (bei Bottrop) direkt an der A31 2Std.30Min. bis Neßmersiel-Hafenrestaurant
Kontaktdaten:

Wahl 2011

Beitragvon Koestritzer » 11.09.2011, 20:12

Wie ist die Wahl ausgegangen ?
Baltrum ist doch einfach nur... Lebensfreude pur !!!
Benutzeravatar
Pitti vom Dorf
Vielschreiber
Beiträge: 534
Registriert: 03.07.2007, 18:53
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Wahl 2011

Beitragvon Pitti vom Dorf » 11.09.2011, 21:45

Ostfriesenzeitung liveticker

Schon wieder Zahlen von der Insel Baltrum.
Die Ergebnisse der Gemeinderatswahl:
CDU 42,7 Prozent,
WG 23,8 Prozent,
EB 33,5 Prozent.

Die Wahlbeteiligung lag bei 75,2 Prozent.

Meine Frage : wer ist WG und wer ist EB ?
Zuletzt geändert von Pitti vom Dorf am 11.09.2011, 21:53, insgesamt 1-mal geändert.
Grüsse vom grossen Dorf am Rhein

Pitti

Mit Betahlen woost datt meeste Geld los!
Benutzeravatar
Pitti vom Dorf
Vielschreiber
Beiträge: 534
Registriert: 03.07.2007, 18:53
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Wahl 2011

Beitragvon Pitti vom Dorf » 11.09.2011, 21:50

Ostfriesen Zeitung Liveticker...

Ein erstes Ergebnis für die Kreiswahl aus Baltrum ist da.

CDU: 45,1 Prozent.
SPD: 31, 2 Prozent.
Die Grünen: 11,4 Prozent.
FW: 5,7 Prozent.
Die FDP: 4,2 Prozent
Die Linke: 2,5 Prozent.
Grüsse vom grossen Dorf am Rhein

Pitti

Mit Betahlen woost datt meeste Geld los!
Koestritzer
Vielschreiber
Beiträge: 377
Registriert: 03.07.2007, 21:52
Wohnort: Kirchhellen (bei Bottrop) direkt an der A31 2Std.30Min. bis Neßmersiel-Hafenrestaurant
Kontaktdaten:

Re: Wahl 2011

Beitragvon Koestritzer » 11.09.2011, 21:56

Wie viele Wahlberechtigte gibt es auf Baltrum ?
Baltrum ist doch einfach nur... Lebensfreude pur !!!
Benutzeravatar
Pitti vom Dorf
Vielschreiber
Beiträge: 534
Registriert: 03.07.2007, 18:53
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Wahl 2011

Beitragvon Pitti vom Dorf » 11.09.2011, 22:00

Wahlberechtigte insgesamt:
488

Wähler:
367

Ungültige Stimmzettel:
22
Grüsse vom grossen Dorf am Rhein

Pitti

Mit Betahlen woost datt meeste Geld los!
Koestritzer
Vielschreiber
Beiträge: 377
Registriert: 03.07.2007, 21:52
Wohnort: Kirchhellen (bei Bottrop) direkt an der A31 2Std.30Min. bis Neßmersiel-Hafenrestaurant
Kontaktdaten:

Re: Wahl 2011

Beitragvon Koestritzer » 11.09.2011, 22:05

Dann hat fast jeder, der gewählt hat, Edzard Meyer gewählt ?
Pitti , Du weißt bestimmt auch, wie viele Stimmen jeder abgeben durfte ?
Baltrum ist doch einfach nur... Lebensfreude pur !!!
Benutzeravatar
Nomen mihi est ?
regelmäßiger User
Beiträge: 97
Registriert: 14.07.2007, 20:06

Baltrum hat gewählt

Beitragvon Nomen mihi est ? » 12.09.2011, 10:25

Wie im News Bereich hier auf B-O zu lesen, wird die Frage der demokratischen Umsetzung des Wahlergebnisses interessant.
Der Einzelkandidat Edzard Meyer konnte mehr Stimmen auf sich vereinen, als die gesamte Wählergruppe Baltrum 21.
Rein rechnerisch müsste er drei Stimmen im Rat erhalten gegenüber zwei für die Wählergruppe.
Faktisch werden jedoch zwei seiner drei Stimmen wegfallen.
Mit dem Ergebnis das die Wählergruppe doppelt so viele Stimmen im Rat erhält, wie der Einzelkandidat. Das jedoch stellt eine Umkehrung des Wählervotums dar.
Nomen meum vobis notum est.
Benutzeravatar
saemmel
Vielschreiber
Beiträge: 210
Registriert: 03.10.2007, 12:49
Wohnort: Leverkusen

Re: Wahl 2011

Beitragvon saemmel » 12.09.2011, 11:04

Die Umkehrung des Wahlergebnisses im Falle eines Wahlsieges musste jedem klar sein. Mit stellt sich die Frage, warum sich niemand bereit erklärt hat, Herrn Meyer zur Seite zu stehen. Hätte auch er eine 'Vereinigung gegründet' hätte er jetzt 3 Stimmen. Und nur dann hätte die CDU auch mal Gegenwind gespürt. Und eins ist jetzt sicher, die elektr. Kurkarte kommt.
Baltrum - der schönste Sandhaufen der Welt
Benutzeravatar
saemmel
Vielschreiber
Beiträge: 210
Registriert: 03.10.2007, 12:49
Wohnort: Leverkusen

Re: Wahl 2011

Beitragvon saemmel » 12.09.2011, 11:07

Ich bin doch noch etwa müde: Bitte entschuldigt die Rechtschreibung und Verwendung der Termini. Muss natürlich die Umkehrung des Wählervotum und nicht Wahlergebnisses heißen. Und mir stellt sich die Frage und nicht mit stellt sich die Frage.
Baltrum - der schönste Sandhaufen der Welt
Benutzeravatar
Nomen mihi est ?
regelmäßiger User
Beiträge: 97
Registriert: 14.07.2007, 20:06

keine Frage

Beitragvon Nomen mihi est ? » 12.09.2011, 11:33

Moin saemmel,
da hast Du wohl recht.
Wenn man die Wahl auf die Abstimmung für oder gegen die Einführung einer Baltrum Card reduziert, haben zwei drittel der Wahlberechtigten eine Partei oder Gruppe gewählt, die sich für die Einführung einer Card ausgesprochen haben.
Genauso wie 33,5 Prozent eine Stimme im Rat erhalten und 23,8 Prozent zwei, das ist eben so.
Nomen meum vobis notum est.
Benutzeravatar
Einheimischer
regelmäßiger User
Beiträge: 60
Registriert: 07.07.2007, 20:37
Wohnort: Baltrum, Westdorf

Re: Wahl 2011

Beitragvon Einheimischer » 12.09.2011, 12:37

saemmel hat geschrieben: Hätte auch er eine 'Vereinigung gegründet' hätte er jetzt 3 Stimmen.


Das glaube ich nicht, hätte er eine Gruppe gegründet wäre das Wahlergebnis ein anderes gewesen.
Koestritzer
Vielschreiber
Beiträge: 377
Registriert: 03.07.2007, 21:52
Wohnort: Kirchhellen (bei Bottrop) direkt an der A31 2Std.30Min. bis Neßmersiel-Hafenrestaurant
Kontaktdaten:

Re: Wahl 2011

Beitragvon Koestritzer » 12.09.2011, 17:45

Jedenfalls......wenn man sich die Anzahl der Stimmen je Person anguckt, dann ist das Ergebnis schon bemerkenswert.
Es war ja nicht eine Baltrum-Card-Wahl, aber man könnte daraus ableiten, dass kaum einer auf der Insel die Card will, sodass die gewählten Card-Befürworter eigentlich mal neu nachdenken sollten.....
Baltrum ist doch einfach nur... Lebensfreude pur !!!
Benutzeravatar
Kay
regelmäßiger User
Beiträge: 67
Registriert: 03.07.2007, 17:16
Wohnort: Ottensen

Re: Wahl 2011

Beitragvon Kay » 12.09.2011, 20:19

Moin,

Edzard steht doch nicht nur ,....gegen die Baltrum Card...., er hatte ja etwas mehr Themen in seinem Brief angesprochen.

In ersten Linie ist doch das Ergebnis: die CDU wurde abgewählt!

Die Chance für einen umfangreichen Neuanfang ist jetzt gegeben. Schluss mit den undurchsichtigen Entscheidungen und den Amigo-Beschlüssen.

Es sitzen mindestens 4 Personen im Rat, die eigenständig denken und handeln können und die nun die Chance haben, die lange aufgeschobenen Probleme der Insel anzupacken.

Für den ganzen Rat gilt (Bürgermeisterin natürlich auch): rauft Euch zusammen und führt die Insel klug in die Zukunft.

Gruss

kay
=========

so many plastic people!
K@rla
regelmäßiger User
Beiträge: 34
Registriert: 16.08.2010, 17:34
Wohnort: Baltrum

Re: Wahl 2011

Beitragvon K@rla » 13.09.2011, 01:28

also...
wer macht die macht? der VA - verwaltungsausschuss. es wird fürderhin darinnen sitzen (im normalfall) herr edzard meyer und herr jann bengen (also die mit den meisten stimmen) + die vertreter der kommune. wer will die baltrum-card? nicht die BM (bürgermeisterin, die die entscheidende stimme hat), nicht herr meyer? und herr jb?
ergo: die card kommt nicht. nicht so.
klünder
regelmäßiger User
Beiträge: 24
Registriert: 08.07.2007, 17:34
Wohnort: Telgte

Das wars mit der Baltrum-Card

Beitragvon klünder » 13.09.2011, 17:13

Wenn ich die Baltrumerinnen und Baltrumer auf die BC anspreche, stehe ich mit meiner ablehnenden Haltung nie allein. Es gibt auch Befürworter/innen aber ob die eine Mehrheit darstellen wage ich zu bezweifeln. Das Ergebnis für den Einzelkandidaten kann man ganz sicher nicht auf diesen einen Punkt zurück führen. Viele werden ihn wegen seiner Position zur BC gewählt haben, einige vielleicht auch trotz dieser Position, andere haben vermutlich auch CDU oder B 21 gewählt, obwohl sie gegen die BC sind. Man weiß es nicht.
Auf jeden Fall eignet sich dieses Thema hervorragend für ein Bürgerbegehren und vor allem die CDU wird nicht das Risiko eingehen nach dieser Wahlpanne auch noch in einem Bürgerbegehren zu unterliegen. Man kann also davon ausgehen, dass die BC nun in allen Ehren und im engsten Familienkreis zu Grabe getragen wird.

Noch was zu den "verlorenen" Mandaten: Klar, wenn Edzard mit einer Liste angetreten wäre, hätte er die Mehrheiten im Rat noch gründlicher umgekrempelt, vorausgesetzt die Liste hatte ebenso viele Stimmen bekommen. Aber was wäre gewesen, wenn er als Einzelkandidat weniger Stimmen bekommen hätte (nur was für Freunde nutzloser Zahlenspiele): Geht man davon aus, dass die Stimmen, die der Einzelkandidat weniger bekommen hätte sich proportional zum Wahlergebnis auf die anderen Parteien verteilt hätten, also zu knapp zwei dritteln auf die CDU und zu gut einem Drittel auf Baltrum 21, dann

- hätten 22 Stimmen weniger für den Eizelkandidaten einen weiteren Sitz für die CDU bedeutet. Der Rat würde dann aus sieben Ratsleuten bestehen, davon vier von der CDU.

- wäre bei 178 weniger Stimmen für den Einzelkandidaten der nächste Sitz an B 21 gegangen. Soweit wäre es aber nicht gekommen, denn

- bereits bei 122 Stimmen weniger hätte die CDU die absolute Mehrheit der Stimmen gehabt, wofür sie nach dem Kommunalwahlrecht einen Sitz vorab bekommen hätte, wie bei der letzten Wahl geschehen. Dann hätte der Rat, wie gehabt, aus acht Ratsleuten bestanden, mit fünfen von der CDU.

Tatsächlich hat also allein der hohe Stimmanteil des Einzelkandidaten eine CDU-Mehrheit verhindert, die selbst durch die Wahl einer/s neuen Bürgermeisterin/Bürgermeisters in drei Jahren höchstens in ein Patt hätte verwandelt werden können.
Benutzeravatar
Nomen mihi est ?
regelmäßiger User
Beiträge: 97
Registriert: 14.07.2007, 20:06

Re: Das wars mit der BaltrumCard

Beitragvon Nomen mihi est ? » 13.09.2011, 18:28

Moin klünder,

auch wenn ich als bekennender Freund nutzloser Zahlenspiele Deinen Beitrag mit viel Freude gelesen habe, so komme ich doch zu einem anderen Ergebnis.

Vor der Wahl haben sich sowohl die CDU als auch die WG Baltrum 21 für die Einführung einer Card ausgesprochen, nebenbei bemerkt auch die nicht angetretene SPD.
Sollte nach der Wahl gelten, was vor der Wahl gesagt wurde sind die Mehrheiten zumindest im Rat doch sehr eindeutig.
Mindestens bis zur nächsten BürgermeisterIn Wahl hat die Mehrheit der Stimmen im Rat ein schwarzes Parteibuch. (@ Kay - abgewählt sieht anders aus…)
Dem zu Folge hat der schwarze Block, zur Not auch alleine, drei Jahre Zeit die Baltrum Card den WählerInnen schmackhaft zu machen und dann gelassen dem Bürgerbegehren entgegen zusehen.
Denn für wahr gibt es viele Skeptiker der BC, aber auch viele Argumente sie einzuführen.

Zum Ende hin schließe ich mich Kays Schlussbemerkung an:

„Für den ganzen Rat gilt (Bürgermeisterin natürlich auch): rauft Euch zusammen und führt die Insel klug in die Zukunft.“

P.S.
Auch wenn ich davon ausgehe das im Rat 6 + Bürgermeisterin sitzen, die eigenständig Denken und Handeln können.
Nomen meum vobis notum est.
Benutzeravatar
Kay
regelmäßiger User
Beiträge: 67
Registriert: 03.07.2007, 17:16
Wohnort: Ottensen

Re: Wahl 2011

Beitragvon Kay » 13.09.2011, 20:43

scio qui sis!

Das Für und Wider einer Baltrumcard sollte genau erörtert werden.
Wieso kann Baltrum sich nicht einfach dem System der Nachbarinsel Norderney anschliessen?

Statt NC, wird BC auf die Karte gedruckt und ein paar günstige Automaten wird es auch noch geben.

auf Baltrum werden die Karten kontrolliert, schafft auch Beschäftigung.

Das Ganze natürlich in Verbindung mit der Schiffsfahrkarte!

Der Reederei muß man natürlich die vor Kurzem grössere Investition in Kartenknipser erstatten.

Egal, es gibt viel mehr Themen.
=========



so many plastic people!
Benutzeravatar
außenborder
regelmäßiger User
Beiträge: 24
Registriert: 03.07.2007, 14:37
Wohnort: Hamburg

Re: Wahl 2011

Beitragvon außenborder » 15.09.2011, 16:16

Gibt es schon so etwas wie ein amtliches Wahlergebnis und geht daraus dann hervor, wie sich der künftige Rat zusammensetzen wird?

Bislang stellen sich mir als "Kommunalwahl-Laie" ein paar Fragen:

*Beibt es tatsächlich dabei, dass der Einzelkandidat Edzard Meyer (nachfolgend E.M. genannt) trotz seiner zahlreichen Wählerstimmen, lediglich eine Ratsstimme hat?

*Müssen die beiden anderen Parteien evtl. auf Sitze entsprechend dem Wahlergebnis von E.M. verzichten?

*Oder hat E.M. evtl. die Möglichkeit, nachträglich eine Art "Ratsgemeinschaft" zu bilden und kann gar zwei Lokalpolitiker nachnominieren?

*Wieviel Ratsmitglieder (plus BM) wird es künftig auf Baltrum geben?

*Und wenn das jetzt (statt einer Kommunalwahl) tatsächlich eine Wahl für oder gegen die Baltrum Card war, kann man dann nicht festellen, dass sich die Mehrheit der Wahlberechtigten FÜR die BC ausgesprochen hat?
Benutzeravatar
Nomen mihi est ?
regelmäßiger User
Beiträge: 97
Registriert: 14.07.2007, 20:06

Zasammensetzung des Gemeinderates

Beitragvon Nomen mihi est ? » 15.09.2011, 17:53

Moin außenborder,

im Niedersächsischen Kommunalwahlgesetz Paragraph 36 Absatz 7 steht:

„Ergibt die Berechnung nach den Absätzen 2 und 3 mehr Sitze für einen Wahlvorschlag, als er Bewerberinnen und Bewerber aufweist, so bleiben die übrigen Sitze bis zum Ablauf der Wahlperiode unbesetzt.“

Edzard stand als Einzelkandidat als einziger auf dem Wahlvorschlag, Nachnominierungen sind nicht möglich.

Dem entsprechend wird sich der Rat aus 6 Ratsherren und der Bürgermeisterin zusammensetzen
Nomen meum vobis notum est.
Benutzeravatar
außenborder
regelmäßiger User
Beiträge: 24
Registriert: 03.07.2007, 14:37
Wohnort: Hamburg

Re: Wahl 2011

Beitragvon außenborder » 15.09.2011, 21:27

Moin und Danke!

Hmmm, angenommen E.M. stellt sich zur BM-Wahl als Gegenkandidat zur amtierenden Bürgermeistern auf und gewinnt, hätte er dann 2 Stimmen?

Und sollte er dann ein kommunale Koalition mit den 21ern eingehen, wäre die konservative Mehrheit plötzlich eine Minderheit?

Spannend oder spinn ich?

Wann ist eigentlich BM-Wahl?

Zurück zu „Rund um Baltrum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste