Aus dem Tagebuch eines Insulaners

Hier gehören allgemeine Diskussionen rund um Baltrum und Baltrum-Online rein.
Benutzeravatar
mame
Vielschreiber
Beiträge: 808
Registriert: 18.08.2007, 08:51

Aus dem Tagebuch eines Insulaners

Beitragvon mame » 22.08.2010, 15:13

Aus dem Tagebuch eines Insulaners

Dieses Wochenende neun Wohnungswechsel gehabt, davon sieben fliegende.
Es ist ein „Kampf“ an mehreren Fronten. Betten abziehen (manche Gäste machen das noch selbst) – beziehen, Putzen, Saugen, Wischen. Die Waschmaschinen müssen ohne Pause laufen.. Gestern Nachmittag dann vorkochen für heute, Kartoffeln schälen für 30 Leute, Kohlrouladen (mit Wirsingkohl, so wie ich es von zu hause kenne – hmm – sind Gott sei Dank gelungen) zubereiten. Nach knapp drei Stunden sind vierzig Stück fertig. So konnte meine Frau noch hier bei den Wechseln eine Stunde mit anpacken heute. Wenn gleich die neuen Gäste kommen ist alles parat.
Großes Lob an die Gäste, von 9 Wohnungen waren sieben richtig ordentlich verlassen worden!
Eine andere Front ist die Müllsammelstelle im Keller. Gut, dass ich die großen Plastiksäcke seit Jahren verwende. Die anderen kleinen Wertstoffsäcke, die es umsonst bei der Müllstation gibt, reißen ja schon, wenn man sie nur schief anguckt.
Großer Tadel an dieser Stelle an die Gäste. In der Anonymität des Müllraumes, wird viel zu wenig Wert auf halbwegs korrekte Mülltrennung gelegt. Oft werden die Kinder runter geschickt, und am bequemsten ist es einfach alles bunt durcheinander in die Reststofftonne zu schmeißen. Ich stehe da und fluche. Ganz unten im Wertstoffsack sind zwei Marmeladengläser. Das geht gar nicht, zumal ich extra eine Kiste für Glasmüll dort stehen hab. Mist, es nützt nichts, ich muss mit dem Arm mich bis unten durchwühlen und das Glas rausholen.
Im Flur haben Kinder ein Colakaugummi an die Deckenschräge im Treppenhaus geschmiert, Gott sei dank geht es ab. Ja, und Gott sei Dank haben wir eine Mitarbeiterin die einfach super ist, sonst wäre es nicht zu schaffen.
Zwischendurch zwei interessante Unterhaltungen mit Hausgästen, habe zwar Hummeln im Mors, aber soviel Zeit muss trotzdem sein.
Mit Gästen telefonieren, emails beantworten, kurz ins Forum schauen – aus Neugierde. Hm- komisch, es schreibt keiner mehr, was`n los hier.
Ich klicke die Hafen –webcam- und die von Olaf an, echt praktisch, das Schiff ist gleich da, ich muss an den Hafen. Dort spricht mich ein Bekannter an, ich solle nicht so grimmig drein schauen, shit, tu ich das? – ich will doch freundlich dreinschauen.
Am Abend dann noch zum superintellektuellen Wirt meines Vertrauens auf ein zwei Weizen. Wer dort ´was Gescheites sagt wird sofort ausgebuht und fliegt achtkantig raus, ich bin fast noch nie rausgeflogen, kann man sich ja denken.
wünsch´ allgemein noch ein schönes Wochenende.

mame
Benutzeravatar
DC
Vielschreiber
Beiträge: 133
Registriert: 07.05.2010, 18:34

Beitragvon DC » 22.08.2010, 19:03

Bei der ganzen Schimpferei haben Sie das wichtigste vergessen .....
Derry
regelmäßiger User
Beiträge: 58
Registriert: 04.07.2007, 14:01

Beitragvon Derry » 22.08.2010, 20:04

T`schuldigung DC, aber wir sind hier alle beim Du. Und besser als mame seinen Alltag erzählt gehts nun wirklich nicht- voll die Wirklichkeit- obwohl, Kohlrouladen aus Wirsing wäre erst noch zu probieren. Also , was soll mame vergessen haben, nicht nur gackern sondern auch legen.
Lieber Gruss, Derry
Benutzeravatar
reni0055
Vielschreiber
Beiträge: 109
Registriert: 11.07.2007, 13:13
Wohnort: Minden/Westf.

Beitragvon reni0055 » 22.08.2010, 20:34

hallo ihr lieben
ich finde das tagebuch total spannend,bitte mehr davon,
man konnte mame richig durchs haus wusseln sehen,von den
kohlrouladen hätte ich auch gerne eine mitgegessen,
allso mame bin auf deinen nächsten tagebucheintrag voll gespannt,
in diesem sinne noch einen schönen sonntagabend
eure reni
Snoer
Vielschreiber
Beiträge: 373
Registriert: 28.11.2008, 15:25
Wohnort: Dortmund-City

wie jetzt? Betten nicht selbst abziehen???

Beitragvon Snoer » 23.08.2010, 09:26

Tach!

Das ist doch ein gelungenes Baltrumthema. Da wird der Herr Meadow voll zufrieden sein. Echt. Und ich hoffe, das endet hier auch nicht wieder in Beleidigungen und so.
Hab auch gleich ne Frage. Gleich. Gleich. Jetzt: Also Mame, Du hast im Thread vom Herrn Meadow geschrieben, dass Du nicht mehr raus gehst (hab ich zwar nicht verstanden, aber ist ja nicht so schlimm), schreibst aber jetzt, dass Du Deine Gäste vom Hafen abholst. Wie machst Du das denn, ohne rauszugehen????
Hier noch eine Idee: Häng doch mal Infoblätter aus, wie Deine Gäste mit Müll umzugehen haben. Und für die Kinder vielleicht mit Bildern, oder Fotos. Also Bild vom Nutella-Glas (falls Fussballer dabei sind) und daneben ein Bild von Deinem Glassammelbehälter u.s.w.

Beim nächsten Bericht von Dir, würde ich mich über eine Werkstattbeschreibung freuen. Warum auch immer. Historisch bedingt.

Also, geh mal ruhig ein bißchen raus und trink heut abend ein Weizen für mich mit und lass nen gescheiten Spruch fallen. Hier, sowas: Diabetes ist kein Zuckerschlecken!!

Gruß,
Snoer
Benutzeravatar
mame
Vielschreiber
Beiträge: 808
Registriert: 18.08.2007, 08:51

da san mer wieder

Beitragvon mame » 23.08.2010, 14:06

Moin zusammen

Joho, soviel Resonanz, is ja der Hammer!
Also, von vorne wech nach hinten.
@ Washington: ja, was is denn nun das Wichtigste? Ich vermute du spielst auf irgendwelche esoterischen, bewusstseinserweiternden Erfahrungen an, die ich beim Bergen der Gläser machen konnte. So von wegen – ja, ich spürte, beim Eintauchen in den Müllsack die Verbundenheit mit dem Kosmos – tut mir leid, soweit bin ich noch nicht.
@ Derry : herzlichen Dank, deine aufmunternden Worte tun mir gut. Musst du echt mal probieren – is ganz was anderes als mit Weißkohl!
@ reni: na mit „total spannend“ übertreibst vielleicht ein bisschen. Hatte eigentlich nicht vor hier ne daily-soap raus zu machen, aber schaun mer mal.
@ snoer: mit dem Rausgehen, das war ne Anspielung auf nen anderen Thread, da kann man mal sehen, das Beste verpasst du. Hier noch mal kurz zitiert: - Mame magst du echt noch aus dem Haus gehen, angesichts des geistigen Ausschusses den du hier beiträgst? - Zitatende (piep piep piep – ich hab ihn trotzdem lieb) Ja, gute Idee mit den Infoblättern, die hängen schon lange.
Und noch die Werkstattbeschreibung, das schon lange versprochene Bild von meiner Werkstatt, is schon ´n bisschen vergilbt, da die Van Halen Camera ja ins Wasser gefallen war, aber man kann noch alles erkennen ;-)

Bild

morgen muss ich an Land, vielleicht passiert da ja ´was Spannendes

man liest sich
mame
Landratte
regelmäßiger User
Beiträge: 29
Registriert: 05.07.2007, 15:23

Beitragvon Landratte » 23.08.2010, 14:14

Ich find's auch sehr interessant und nicht ständig dieses Bla-Bla à la "Auf Baltrum ist alles schön und alle haben sich lieb".

Das stimmt doch gar nicht! Ich liebe Baltrum, aber die Insulaner sind ein Volk für sich. Das ist nicht nur liebevoll gemeint, auch wenn es natürlich sehr putzig klingt, wenn der Insulaner das von sich behauptet. Aber wehe, ein Außenstehender sagt das ernsthaft - weia, weia.

Dabei zeigt gerade das Eingangsposting die Diskrepanzen sehr schön, sehr offen!

Der Vermieter möchte zeigen, wieviel Arbeit solch ein Gästewechsel macht. Der Mieter denkt: Ja, klar, wir bezahlen auch eine Menge Kohle dafür - und warum stellst du nicht einfach noch mehr Mitarbeiter ein?

Der Vermieter erwähnt eher nebenbei, dass manche Gäste ihre Betten noch selbst abziehen (mach ich in guten Unterkünften auch, wenn es mir nicht gefallen hat, allerdings nicht). Der Mieter denkt: Hallo, du berechnest auch die Endreinigung nicht allzu günstig!

Der Vermieter ekelt sich vor der Müll-Geschichte. Der Mieter findet das auch 'ne Frechheit. Und wenn er sich mal so verhalten haben sollte, schämt er sich jetzt ein bißchen.


Baltrum ist die Insel meiner Kindheit, ich war selbst Insulanerin. Was aber in den letzten Jahren für Un-Gastfreundschaft und überzogene Preise herrschen, versauen mir den Inselaufenthalt jedes Jahr ein bißchen mehr. Das ewige Gejammer über hohe Beschaffungskosten und kurze Saison gibt es, solange es Touris auf der Insel gibt. Wenn man nicht modernisiert, die Preise aber saftig anhebt, dann muss man sich nicht wundern, wenn die Gäste unverschämter werden.

Vergleichbare Unterkünfte kosten an der Mosel oder sonstwo weniger als die Hälfte. Vergleichbare Unterkünfte vom Preis her sind tolle All-in-Hotels in Südtirol oder Österreich. Von Fernreisen ganz zu schweigen, da sind die Ferienhäuser in den USA mit Riesen-Equipment so teuer wie eine Ferienwohnung mit Möbeln aus der Kategorie "Mein Jugendzimmer 1982" auf Baltrum.

Ich hoffe ja immer noch auf bezahlbare und schöne Unterkünfte mit freundlichen Insulanern, die sich nicht bemühen müssen, freundlich zu lächeln und ein Gespräch anzufangen auch mit Gästen, die nicht in ihrem Haus wohnen. Das geht, nur Mut :D!
Benutzeravatar
Moorgeist
Vielschreiber
Beiträge: 339
Registriert: 04.07.2007, 22:55
Wohnort: München

Beitragvon Moorgeist » 23.08.2010, 19:07

Der Thread ist wirklich mal etwas (angenehm) Anderes!
Ich kann mame's Gedanken gut nachvollziehen (erst Recht die Wirsingrouladen ... hmmmm) - aber auch Landrattes Replik. Wobei mame nicht Gäste wie Landratte und Landratte nicht Vermieter wie mame meint, soviel ist mir da doch klar. Ebenso klar ist auch, dass es auf beiden Seiten "solche und solche" gibt. Wobei ... Betten abziehen - das mache ich im Ferienhäuschen mit sehr netter Betreuung, woanders (rein fiktiv), wo ich 60 Euro für Endreinigung zahlen muss, eben eher nicht.

Wo ich ganz bei dir bin, lieber mame, ist die Sache mit dem Müll. Das klappt schon hier nicht (Restmüll überall etc.), und aus eigenem Erleben auf der Insel teils gar nicht. was würden die Gäste nur tun, wenn man (wie hier) auch noch Kunststoff und Metall trennen müsste ... :roll:
Ich bin vielleicht in Sachen Mülltrennung etwas extrem, aber ein wenig Bewusstsein kann man von einem jeden erwarten!
Servus aus München

Ralf
witscha
regelmäßiger User
Beiträge: 82
Registriert: 28.01.2008, 18:59
Kontaktdaten:

Beitragvon witscha » 23.08.2010, 21:42

ich kann mich landratte da nur anschliessen. ich bin komme ursprünglich ebenfalls von baltrum, und habe früher fast jede ferien bei meinen großeltern auf der insel verbracht.

auch damals gab es schon das problem mit den preisen.

eber eines muß man ganz einen ferienort auf dem festland zu versorgen ist einfahcer und günstiger als eine insel die nur bei hochwasser angefahren werden kann und eben auf die sommersasion angewiesen ist.

ich wohne jetzt in bad neuenahr. das ist ebenfalls ein kurort und auf gäste angewiesen. aber aus verschiedenen gründen ist auch sonst einfach für die gastwirte an gäste zu kommen.

das problem a baltrum ist halt das nach der saison im grunde die bürgersteeige hochgeklappt werden und die insulaner in ihren verdienten urlaub enteilen. zumindest di die noch auf der insel leben.
Benutzeravatar
Pitti vom Dorf
Vielschreiber
Beiträge: 534
Registriert: 03.07.2007, 18:53
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Pitti vom Dorf » 24.08.2010, 00:03

Witscha schrieb...

auch damals gab es schon das Problem mit den Preisen.


Also mit den Preisen liegt Baltrum sicher nicht unter den Top 3 der Inseln.


Aber ein Negativbeispiel habe ich auch......

...........kostete damals ein Milchreis mit Früchten auch schon 10,-DM ?

Also ich kann mich nicht erinnern
Grüsse vom grossen Dorf am Rhein

Pitti

Mit Betahlen woost datt meeste Geld los!
Benutzeravatar
Spacecowboy0211
Vielschreiber
Beiträge: 605
Registriert: 14.08.2007, 07:26
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon Spacecowboy0211 » 24.08.2010, 00:30

Hi Landratte,
mal abgesehen davon, dass für mich weder an der Mosel noch in Südtirol etc. Zimmer so günstig sein können als dass ich diese gegen eine
Bleibe auf Baltrum tauschen würde schockt mich doch einen ganz andere Aussage von Dir ! DU warst mal Insulanerin ?????????
Kann man dieses Privileg einfach so abstreifen ? Erinnert mich so ein kleines Bisschen an "Zar und Zimmermann" tztz.

Pitti, wo kann man denn auf Baltrum noch mit DM bezahlen ??
Bitte Jammer Nicht, Baltrumurlaub Lauert Schon Wieder
Benutzeravatar
Pitti vom Dorf
Vielschreiber
Beiträge: 534
Registriert: 03.07.2007, 18:53
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Pitti vom Dorf » 24.08.2010, 09:49

@Ach Spacy,

als Mitdörfler kannst du doch sicherlich schnell rechnen
und ich bin davon überzeugt, wenn du genügend DM hast,
kannst du noch überall bezahlen, bei uns im Dorf und auch auf Baltrum
Grüsse vom grossen Dorf am Rhein

Pitti

Mit Betahlen woost datt meeste Geld los!
Landratte
regelmäßiger User
Beiträge: 29
Registriert: 05.07.2007, 15:23

Beitragvon Landratte » 24.08.2010, 15:11

Hallo,

ja, das Privileg kann man abstreifen (sprich: Umsonst komm ich leider nicht unter :cry:). Ist ja aber auch lang her, bin schon als Teenie eine Landratte geworden :lol:.

Ok, Mosel find ich auch langweilig, aber Südtirol ist wunderschön und kann durchaus mit den ostfriesischen Inseln mithalten. Nichtsdestotrotz bin ich lieber auf Baltrum, überhaupt keine Frage. Wir reisen aber sehr viel und es fällt dann besonders auf, dass die Gastfreundschaft hier leider am geringsten ist und das Gejammer umso größer. Ich find das sehr schade, das ist alles. Ändern kann ich's nicht und wenn ich mal reich bin, kauf ich die ganze Insel

8) :wink:!

LG
Benutzeravatar
Spacecowboy0211
Vielschreiber
Beiträge: 605
Registriert: 14.08.2007, 07:26
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon Spacecowboy0211 » 24.08.2010, 19:47

Ha,
wenn Du mal reich bist kaufst Du die ganze Insel ? :o

Die verkaufe ich Dir für kein Geld der Welt !! :lol:


Wann warst DU das letzte Mal dort, Landratte ?
Bitte Jammer Nicht, Baltrumurlaub Lauert Schon Wieder
Landratte
regelmäßiger User
Beiträge: 29
Registriert: 05.07.2007, 15:23

Beitragvon Landratte » 24.08.2010, 19:50

Ha, bei dir kann man die Insel kaufen 8) ?

Ich war letzten Sommer letztes Mal da, dh. ich hab noch nicht einmal den neuen Stadtlander gesehen und bin auch etwas moserig, weil ich Heimweh habe.
Snoer
Vielschreiber
Beiträge: 373
Registriert: 28.11.2008, 15:25
Wohnort: Dortmund-City

ich schreib mal schnell für mame...

Beitragvon Snoer » 24.08.2010, 21:14

Also, mame ist wohl noch am Festland, aber ich übernehm mal eben den Wortwitzkram:

Landratte, Du bist nicht moserig, nein, Du bist Moselig. Hab hier bestimmt 2mal Mosel gelesen, also ist das so.

Oh man, das tut mir auch selbst weh. Echt.

Hallo Spacey und Landratte: was kostet denn nun die Insel??? Auch wenn Weltraumboy die für kein Geld der Welt verkaufen würde. Ich will das ja nur wissen, also wat denn nu???? Fakten Fakten Fakten...

Hallo mame: keine Ahnung in welchem Thread Du das gelesen hast, aber ich würd da mal nichts drauf geben.

Schönen Abend noch allerseits!

Snoer
Mr.Meadow
Vielschreiber
Beiträge: 264
Registriert: 29.07.2007, 12:04

Beitragvon Mr.Meadow » 24.08.2010, 22:01

Hallo.
Ich muss mich mal outen.... nein nicht als Müll-Vandale, sondern bei der Bettwäsche...

Das hat mich echt erstaunt, ich bin offen gestanden noch nie auf die Idee gekommen, die Bettwäsche abzuziehen... Klar, wenn ich bei Freunden übernachte, dann ja, aber im Urlaub? Ist das verbreitet?
Das hat für mich eher was von Ferienlager und Jugendherberge... oder man hatte in der Bettwäsche was zu verbergen :-))

Grüße!
Landratte
regelmäßiger User
Beiträge: 29
Registriert: 05.07.2007, 15:23

Beitragvon Landratte » 24.08.2010, 22:14

Nö, das kann man machen, muss man aber nicht.

Es ist von meiner Seite eine Geste "Danke, dass ich so früh bei Ankunft ins Quartier durfte" z.B.. Ist der Vermieter aber eher doof und braucht stundenlang bis zur Schlüsselübergabe, dann zieh ich auch keine Betten ab. Wer bin ich denn, würde meine Tochter sagen :lol:.
Derry
regelmäßiger User
Beiträge: 58
Registriert: 04.07.2007, 14:01

Beitragvon Derry » 24.08.2010, 22:17

Also ich ziehe in jeder Fewo die Betten ab. Und das jetzt schon seit ich denken kann, und nicht nur in den 10 Jahren auf Baltrum. Ich frag mich zwar jedes Mal warum ich das mache, aber irgendwie ists wohl der Anstand, schliesslich finde ich die Betten ja bezogen vor. In Jugendherbergen muss ich sie ja doch erstmal beziehen.
Vielleicht denken andere auch so, Grüsse, Derry
Mr.Meadow
Vielschreiber
Beiträge: 264
Registriert: 29.07.2007, 12:04

Beitragvon Mr.Meadow » 24.08.2010, 22:33

Hmm, Derry,jetzt komm ich ins grübeln...

machst du das auch im Hotel? Da zahl ich pro Tag selbt zu Messen kaum mehr als in der FeWo oder glatt die Hälfte und habe "roomservice", teilweise werden mir sogar nachmittags zusätzlich noch die Betten aufgeschlagen und die Kissen für den wohligen Nachtschlaf drapiert... brauch ich nicht, will ich auch nicht.

Aber Betten abziehen wenn ich in der FeWo 2-3 Wochen war und (siehe oben im thread) ordentlich Geld ließ? Hmmm

Oha, ich bin unter Druck für den (sehr :-) nahen Baltrum-Urlaub :P

Zurück zu „Rund um Baltrum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 17 Gäste