Geheimnisvolles auf Baltrum

Hier gehören allgemeine Diskussionen rund um Baltrum und Baltrum-Online rein.
witscha
regelmäßiger User
Beiträge: 82
Registriert: 28.01.2008, 18:59
Kontaktdaten:

Geheimnisvolles auf Baltrum

Beitragvon witscha » 09.06.2010, 13:02

*nicht wirklich ernst gemeint. enfach nur zu schmunzeln und grübel*

geheimnisvolle ist in der vergangen nacht auf baltrum passiert.

um 23:45 ist eine boing 737-800 auf baltrum gelandet uund nach kurzm aufenthalt wieder gestart.

keiner hat´s gesehen und keiner hats gehört.

hier die frage des tages: was ist geschehen.

mal sehen ob es einer rausbekommt *grins*
Benutzeravatar
DAS
Vielschreiber
Beiträge: 345
Registriert: 04.07.2007, 07:35
Wohnort: südlich von Baltrum

Beitragvon DAS » 09.06.2010, 18:18

Die Mitglieder des niedersächsischen Landtags haben wegen der Diätenerhöhung und der zu erwartenden Protestwelle die Flucht ergriffen. Zur Ablenkung möglicher Verfolger haben sie nach einem Zwischenstopp auf Baltrum, in der sie einen günstigen Kaffee zu sich nahmen, das Fahrzeug gewechselt. Wie die Weiterreise erfolgt ist, war bisher nicht zu erfahren.
Die genannte Boeing ist mittlerweile wieder in Hannover gelandet.
Aus geheimen Quellen war zu hören, dass auch die Bundeskoalition überlegt, sich den Niedersachsen anzuschließen. Der oberste Posten der Republik könnte so in Personaleinheit mit dem niedersächsischem Ministerpräsidenten vereinigt werden. Das eingesparte Geld wiederum könnte einem gemeinnützigen Zweck zugeführt werden, Insider sprechen von einer Erhöhung der Diäten der Mitglieder des Bundestages.
Quelle: DAS
witscha
regelmäßiger User
Beiträge: 82
Registriert: 28.01.2008, 18:59
Kontaktdaten:

Beitragvon witscha » 09.06.2010, 21:49

nicht schlecht und sehr creativ. abe das war es leider nicht. nchste idee bitte :lol:
Georgius
regelmäßiger User
Beiträge: 13
Registriert: 11.04.2008, 11:17
Wohnort: Dortmund & Neßmersiel

Beitragvon Georgius » 10.06.2010, 13:59

Baltrum wird Ostfriesische Drehscheibe für nationale und europäische Flüge um die Tourismusbranche weiter anzukurbeln. Das war der erste Testflug!
witscha
regelmäßiger User
Beiträge: 82
Registriert: 28.01.2008, 18:59
Kontaktdaten:

Beitragvon witscha » 10.06.2010, 19:24

s wird wärmer aber ist auch noch nicht ganz richtig. die nächste idee bitte :D :D
Benutzeravatar
mame
Vielschreiber
Beiträge: 808
Registriert: 18.08.2007, 08:51

Beitragvon mame » 10.06.2010, 20:57

Hey,
also an der ganzen Sache ist nichts "Geheimnisvolles"
Also das mit der Boing war einzig und allein eine PR Gag der Bildungsministerin Annette Schawan, welche mit der Aktion auf die Defizite in der deutschen Orthographie hinweisen wollte.
Echt ´ne Verschwendung von Steuergeldern oder was meinst du witscha?
mfG
mame
witscha
regelmäßiger User
Beiträge: 82
Registriert: 28.01.2008, 18:59
Kontaktdaten:

Beitragvon witscha » 11.06.2010, 10:11

na auch nicht so ganz und bei dem fehlenden e in dem wort boeing handelt es sich um ein problem mit meiner tastatur.

aber deine idee ist auch nicht schlecht.

weiter so. ich bin gespannt was für erklärungen noch kommen.



ps.: wer rechtschreib- oder sonstige fehler findet darf sie gern behalten oder kann sie auch per luftfracht an bildungsministerin schicken *lach*

aus bekanntlich gut unterichteten kreisen des verkehrsministeriums wurde bekannt das heute um 18:45 ein airbus 320 ebenfalls veruchen wird auf baltrum zu landen und dann ebenfall nach kurzem aufenthalt wieder zu starten. *grins*
Benutzeravatar
Strandläufer
Wenigschreiber
Beiträge: 5
Registriert: 25.07.2007, 15:02
Wohnort: Herdecke / Baltrum

Lösung

Beitragvon Strandläufer » 11.06.2010, 10:12

Moin zusammen,

die Lösung ist doch ganz einfach:

In der Maschine saß der Bürgermeister einer benachbarten Insel, deren Name hier üblicherweise nicht gennant wird. Weil die Besatzung des dortigen Towers zuviel Tee mit Rum getrunken hatte, musste die Maschine auf eine Nachbarinsel ausweichen, deren Einwohner bekanntermaßen äußerst freundlich und hilfsbereit sind. Ihm wurde sofort ein Ruderboot zur Verfügung gestellt, damit er den Rest der Heimreise alleine bewältigen konnte. Allerdings frischte plötzlich der Wind auf und drehte auf Südwest .........
Im Internet war soeben zu lesen, dass auf Hallig Hooge ein Mann in feinem Zwirn mit einem Ruderboot angelandet sei und um politisches Asyl gebeten habe.
Baltrum. What else? - (frei nach George Cloony)
Benutzeravatar
Strandläufer
Wenigschreiber
Beiträge: 5
Registriert: 25.07.2007, 15:02
Wohnort: Herdecke / Baltrum

Lösung 2

Beitragvon Strandläufer » 11.06.2010, 13:32

Wenn nun schon eine zweite Maschine kommen soll, wie Witscha zu wissen glaubt, ist mein erster Lösungsversuch logischerweise Quatsch – es sei denn, der Bürgermeister einer benachbarten Insel, deren Name hier üblicherweise nicht gennant wird, versucht noch einmal zu landen, weil er glaubt, die Jungs im Tower hätten keinen Rum mehr.......

Aber hier mein zweiter (und letzter) Versuch :idea: :

Die Fluglotsen streiken wohl mal wieder und dann fliegen die Piloten einfach den Zugvögeln hinterher. Da diese ja nun auf Baltrum gerne zu zehntausenden Rast machen, kommen die großen Vögel auch mal kurz zur Pause hier runter, bevor sie weiter fliegen....

Im Übrigen hat die Lufthansa hat ja nicht umsonst einen Kranich auf jeder Maschine!

Ein schönes Wochenende wünscht
Strandläufer
Baltrum. What else? - (frei nach George Cloony)
Benutzeravatar
Spacecowboy0211
Vielschreiber
Beiträge: 605
Registriert: 14.08.2007, 07:26
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon Spacecowboy0211 » 11.06.2010, 19:37

Hmmmm, ich begreife die Thematik irgendwie nicht,
was soll besonderes daran sein, dass etwas um 23:45 auf Baltrum passiert und keiner bekommt es mit ??

Ist doch feinste Thekenzeit, wen interessiert denn da draussen ?

und ausserdem wenn Boing ein Tastaturfehler ist, sollte es doch bestimmt bo(r)ing heissen und die Lösung ist dann folgende.

Ein baltruminteressierter nicht Kneipengänger schmiss um 23:45 Uhr, einen hier schon erwähnten Roman über 7 Inseln, enttäuscht von der Strandmauer. Da gerade Ebbe war "landete" der Roman im Trockenen. Eine zufällig vorbeiwehende Windboe erfasste das Schreibwerk und dieses "startete" in die Höhe um einige meter weiter ins meer zu plumpsen. Tage später entdeckt ein Bernsteinsammler etwas leuchtendes kurz unterhalb des Spülsaumes. Wie verwundert war er als sich das glänzende Etwas,welches er aus dem Sand zog, als Roman entpuppte. Sofort blätterte er zum Roman über die schönste Insel der Welt und vergeudete 12 Minuten seines Lebens um diesen zu lesen. Als er damit fertig war schmiss er das Buch in hohem Bogen zurück gen See. Eine zufällig vorbeifliegende Silbermöve witterte fette Beute und fischte das Buch mit sicherem chnabelschlag , direkt aus der Luft.
einige hundert meter weiter, schon über der Nachbarinsel, deren Namen man nicht ausspricht, merkte die Möve, dass die deutsche Sprache eine schwere Sprache ist, sie konnte den Roman nicht mehr halten , dieser entglitt ihrem Schnabel und fiel zu Boden. Der Roman wurde gefunden, avanciert dort drüben gerade zum Bestseller.

DENN DIE DORT LESEN SOWAS !!

OK, gelöst, neues Rätsel !

IdS
Bitte Jammer Nicht, Baltrumurlaub Lauert Schon Wieder
witscha
regelmäßiger User
Beiträge: 82
Registriert: 28.01.2008, 18:59
Kontaktdaten:

Beitragvon witscha » 11.06.2010, 19:56

suuuuuuuuuuuuuper. ich bin begeistert. die lösungen sind klasse.

aber einen kreativen vorschlag möchte ich schon gern noch. dann lösen wir das ganze auf.
Michael
regelmäßiger User
Beiträge: 85
Registriert: 23.07.2007, 14:32
Wohnort: Münster

Beitragvon Michael » 12.06.2010, 11:14

Also für die Boeing im Flugsimulator reicht die Landebahn auf unserer Lieblingsinsel nicht aus.
Na, wie ist denn nun die Lösung?? :)
witscha
regelmäßiger User
Beiträge: 82
Registriert: 28.01.2008, 18:59
Kontaktdaten:

Beitragvon witscha » 12.06.2010, 11:43

eines nachts im kanzleramt:

frau merkel kann vor lauter sorgen nicht schlafen. da kam ihr die idee mit einem flugsimulator zu testen ob man nicht auch bisher noch unerschlossene ort für größere maschine freigeben kann.

alles im hinblick auf die neue abgabe für flüge von deutschen flughäfen.

da ihr klar war das eine maschine vom typ boeing 737 400 nicht ohne probleme auf kleine flugplätezne straten und landen können holte sie ihren verkehrsminister aus dem bett um an einem konstrktionsystem eine 737 so zu modifizieren das sie diese handcap nicht mehr hat. nachdem dies geschaft war ereldigt sie gleich noch die schwierigkeiten mit dem lärm. flugs wurde von boeing eine entsprechende maschine umgerüstet.

als aes nun darum gin auf welchen flugplatz der test stattfinden sollte wurde dies durch das berühmte berliner dartspiel entschieden. der pfeil landet auf unserer lieblingsinsel.

und so wurde wenig später der test durchgeführt. und da auch airbus sich da nicht lumpen lassen wollte modifizierten aauch sie ein maschine.

kommende woche wird nun im bundestag entschi9eden wie hoch der beitrag auf kleinen flugplätezn sein wird.

:lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:
Benutzeravatar
mame
Vielschreiber
Beiträge: 808
Registriert: 18.08.2007, 08:51

Hey Notarzt, ich lach mich gerade tot!

Beitragvon mame » 12.06.2010, 13:00

Hey wietschta

immerhin lag ich mit der Vermutung, das ganze hätte eine politische Dimension ja schon dicht dran.
Ja, Mann, du hast echt Homur und Nerfen!
Wie spacey schon sagte "Nächstes Rätsel!!!"
War echt lustig!!!!!
:lol: :lol: :lol: :lol: :lol:
mame
witscha
regelmäßiger User
Beiträge: 82
Registriert: 28.01.2008, 18:59
Kontaktdaten:

Beitragvon witscha » 12.06.2010, 18:04

@mame

dein wunsch ist mir doch befehl:

hier das nächste rätsel:

neulich wurde auf unserer geliebten insel eine frau von zwei männern verfolgt. aber so sehr sie sich auch anstrengten, so schnell sie auch liefen, die frau hatte immer einen vorsprung von exact 2 metern.

hier die frage: was gehah???

viel spaß bei raten.
Benutzeravatar
Spacecowboy0211
Vielschreiber
Beiträge: 605
Registriert: 14.08.2007, 07:26
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon Spacecowboy0211 » 12.06.2010, 20:22

easy,

a) - die Frau trug nen Reifrock mit einem Durchmesser von 4m 50 cm,
.....so dass die Männer nicht näher kommen konnten
.
.
b) - die Frau hatte gerade einmal die 34 mit doppelt Knofi intus, die
Männer wollten einfach nicht näher
.
.
c) - die Frau zog ne Wüppe hinter sich her, an welcher " überholen verboten" stand.
.
.

oder
.
d) - es war im Winter die Insel war hoch verschneit und die Drei waren in der einzigen Loipe auf der D - Strasse unterwegs. die Länge der Langlaufski waren jeweils zur Hälfte 1 Meter
.
.

schönes WE
Bitte Jammer Nicht, Baltrumurlaub Lauert Schon Wieder
witscha
regelmäßiger User
Beiträge: 82
Registriert: 28.01.2008, 18:59
Kontaktdaten:

Beitragvon witscha » 12.06.2010, 21:25

hallo. die lösungsvorschläge sid gut aber leider nicht richtig. weiter so.
Benutzeravatar
DAS
Vielschreiber
Beiträge: 345
Registriert: 04.07.2007, 07:35
Wohnort: südlich von Baltrum

Beitragvon DAS » 13.06.2010, 01:18

Nun, die gute Frau hatte einen von diesen neumodischen "Bedrängerabweissensoren". Sie funktionieren über die beim schnellen Gehen oder Laufen beschleunigte Atemfrequenz und sorgen dafür, dass Verfolger ihr Ziel nicht mehr erreichen können. Der Senor misst die Atemfrequenz und die Daten werden unmittelbar an die Trägerin des Sensors weitergegeben. Gleichzeitig werden durch einen schwachen elektrischen Impuls die Muskeln stimuliert und sind so in der Lage eine höhere Leistung zu erzielen. Die Entfernung von 2 Metern Abstand ist variabel, je nach Wunsch kann sie benutzerbezogen eingestellt werden.
Der Verkauf der Sensoren ist allerdings noch nicht gestattet. Bei Probeläufen kam es wiederholt zu Störungen. Vereinzelt wurden Geschwindigkeiten gemessen, die über der erlaubten Höchstgeschwindigkeit lagen, gerade auf kleinen Inseln kann dies unüberschaubare Folgen haben.
Witscha, versuch mich doch zu fangen... :D :D
Quelle:DAS
Benutzeravatar
Spacecowboy0211
Vielschreiber
Beiträge: 605
Registriert: 14.08.2007, 07:26
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon Spacecowboy0211 » 13.06.2010, 03:04

:roll: :roll: :roll: :roll: :roll: :roll: :roll: :roll: :roll:

Die Frau hatte ein, hmmm.....etwas größeres Hinterteil und bösartige Kollegen hatten ihr einen Zettel mit folgendem Text auf den Rücken geklebt:
.
.
.
" Achtung, Heck schwenkt aus, bitte 2 m Rangierabstand halten"
.
.

:roll: :roll: :roll: :roll: :roll: :roll: :roll: :roll: :roll: :roll: :roll:
Bitte Jammer Nicht, Baltrumurlaub Lauert Schon Wieder
witscha
regelmäßiger User
Beiträge: 82
Registriert: 28.01.2008, 18:59
Kontaktdaten:

Beitragvon witscha » 13.06.2010, 12:20

die lösungsvorschläage sind auch nicht schlecht stimmen aber leider auch noch nicht.

kleiner tip: das ganze hat etwas mit fitness zu tun!

mal schaun ob es hilft.

lg

witscha

Zurück zu „Rund um Baltrum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste