Keine Schautafeln mehr?

Hier gehören allgemeine Diskussionen rund um Baltrum und Baltrum-Online rein.
Mr.Meadow
Vielschreiber
Beiträge: 264
Registriert: 29.07.2007, 12:04

Keine Schautafeln mehr?

Beitragvon Mr.Meadow » 29.07.2009, 16:12

Schnüff.. was musste ich da im "Gemeindeblatt" lesen?:

>> Die Schaukästen sollen aufgegeben und abgebaut werden. Als Informationssystem für die Insel werde derzeit eine Litfaßsäule entwickelt. Eine große für Plakate der Veranstaltungen soll am Rathaus stehen, so ist geplant, eine weitere könnte bei der Turnhalle für Kino und Theater zentraler Werbeträger sein. Später könnte man am Hafen ebenfalls eine solche aufstellen. Somit sollen einerseits die Informationen zentral aushängen, was Arbeitszeit spart, andererseits die alten, maroden Schautafeln entfernt werden, um das Ortsbild zu verschönern. Werbung der Gewerbetreibenden soll verstärkt im Prospekt, im Veranstaltungskalender oder z.B. in der Inselglocke stattfinden. Man solle dem DeHoGa das System ebenfalls schmackhaft machen, wurde vorgeschlagen. Die Besitzverhältnisse der alten Schaukästen müssten jedoch noch überprüft werden. <<

Ich weiß, ich weiß, man soll ja nicht immer dem alten Baltrum nachtrauern, dessen Bilder man auch heute noch im Kopf hat - und marode sind sie sicherlich, aber es ist auch schöne Tradition: Immer wenn ich von der Fähre komme, wird mit der Wipppe bei Verhungernix vor den Kästen stehengeblieben und geguckt, was so "los ist". ... auch wenn ich mal im Februar oder so komme :-))

Grüße an alle
Benutzeravatar
emr
regelmäßiger User
Beiträge: 88
Registriert: 03.07.2007, 18:56
Wohnort: Kiel

Beitragvon emr » 29.07.2009, 16:59

Ja und demnächst kannst du anscheinend deine Neuigkeiten an der Litfaßsäule lesen, die hoffentlich vor dem Gebäude der Baltrum-Linie stehen wird, damit nicht der Fußgängerverkehr über die Fahrrad- bzw. Kutschenspur geleitet wird. Ist doch teilweise ein ziemliches Gedränge vor dem Verhungernix und den Schautafeln, die mittlerweile wirklich nicht mehr gut aussehen. Eventuell werden die Plakate auch ein wenig aktueller, wenn man selber kleben kann? (Was liest du denn im Februar? Schwelgst du dann in Nostalgie? :wink: )
Grüße aus Kiel
emr
bine22
regelmäßiger User
Beiträge: 30
Registriert: 30.07.2007, 22:36

Beitragvon bine22 » 31.07.2009, 00:07

"Zentral"? Ich will die Informationen nicht "zentral", sondern da, wo ich ständig vorbei komme. Sonst müsste ich mir ja was aufschreiben!

Zumindest am Inselmarkt, auf dem Weg vom Hafen zum Ostdorf und am Strandcafé sollten wie auch immer geartete Info-Träger stehen... find ich :-)
Benutzeravatar
Holger Comien
Vielschreiber
Beiträge: 147
Registriert: 03.07.2007, 16:42
Wohnort: Nordseeinsel Baltrum

Beitragvon Holger Comien » 31.07.2009, 11:58

Infotafeln weg? Uhren weg?
Was will man den Gästen noch alles nehmen?

der veranstalltungskalender ist schön und gut
wird aber nur ein mal durch geblättert und dann
war es das !!!

Sinnvoller erschein mir hier die die Variante eines
Flyers mit Wochenübersich dies werden über all in den
Geschäften, Lokalen ect in schönen Ständern hingestellt
aber es muss auch wirklich alles Aktuell drinnen stehen!
Alle Schreibfehler sind zu 100% beabsichtigt und werden gezielt als Stilmittel und zur Belustigung aller eingesetzt!!!!
Benutzeravatar
Elke
Vielschreiber
Beiträge: 164
Registriert: 03.07.2007, 22:51

Beitragvon Elke » 31.07.2009, 12:23

Hallo,

wenn schon Flyers, dann macht es meiner Meinung nach mehr Sinn, die auch bei den Vermietern zu verteilen und in den Zimmern und Wohnungen auszulegen. Dann kann man sich in Ruhe alles Interessante raussuchen.

Dann würde es auch genügen, wenn wie vielleicht geplant, nur ein paar wenige Infotafeln für die Tagesgäste aufgestellt wären.

Liebe Grüße nach Baltrum

Elke

:D :D :D
*************************************
Jede Minute, die man lacht,
verlängert das Leben um eine Stunde!
*************************************
Benutzeravatar
DAS
Vielschreiber
Beiträge: 345
Registriert: 04.07.2007, 07:35
Wohnort: südlich von Baltrum

Beitragvon DAS » 31.07.2009, 13:45

Ach, ich weiß ja nicht diese Flyer sind doch oft schon bei der Drucklegung überholt...
Wie wäre es denn mit so neumodischen elektronischen Anzeigetafeln, die zeitnah und aktuell gepflegt werden können. Die 1. in Neßmersiel, dann an Bord, am Hafen, bei der Post, am Dorfplatz, auf beiden Dünen, am Straca, im Kluntje und natürlich, vielleicht geht das mit W-Lan, an der Ostspitze.
Da wüßten wir doch immer, was gerade wo los ist und wo man unbedingt als nächstes hin muss. Wäre auch ergänzbar durch inselweite Lautersprecherdurchsagen.
Natürlich bräuchte man den einen oder anderen Sponsor, aber dafür könnte man ja Flyer auslegen. :roll:
Socke
regelmäßiger User
Beiträge: 68
Registriert: 05.02.2009, 15:02
Wohnort: an der Weser

Beitragvon Socke » 31.07.2009, 15:29

Da muß ich Bine22 total recht geben.

Im Vorbeigehen schaut man immer mal drauf.Da würde wirklich was fehlen. Abgesehen davon das einige wirklich schäbig aussehen, sind sie für uns immer die Infoquellen.
Die nicht funktionierenden Uhren sind auch sehr schade.Leider herrscht dieser Zustand auch schon lange. Liegt das auch am lieben Geld? :?

Grüße :wink:
Benutzeravatar
Pitti vom Dorf
Vielschreiber
Beiträge: 534
Registriert: 03.07.2007, 18:53
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Pitti vom Dorf » 31.07.2009, 18:20

@Hallo Socke,
also die Uhren auf dem Höhenweg sind schon alle abgebaut.

Also ob die Schaukästen nun eckig, so wie jetzt oder rund, wie in Zunkunft, ist doch eigentlich egal oder ?
Hauptsache sie sind aktualisiert und ganz früher stand doch auch eine solche Säule vor Stadtlander oder ?

Gruß von einem herrlichen Sonnentag auf der Insel
Grüsse vom grossen Dorf am Rhein

Pitti

Mit Betahlen woost datt meeste Geld los!
Benutzeravatar
Spacecowboy0211
Vielschreiber
Beiträge: 605
Registriert: 14.08.2007, 07:26
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon Spacecowboy0211 » 01.08.2009, 19:37

Na prima,

weg von den Schaukästen -hin zu Lifa-säulen und Flyern.
was dies nun wieder soll ? Klar die Uhren am Höhenweg haben sicher oft für verwirrung gesorgt und der Abbau macht Sinn. Aber die schönen Schaukästen ?? Kann mal jemand überlegen ob diese nicht zu restaurieren sind ? Hie und Da etwas Abschleifen, ein wenig neue Farbe, einige neue Scheiben und alles passt.

Würden sicher schöner aussehen als wild zuplakatierte Säulen.

und vorm Verhungernix stören, meiner Meinung nach, wenn überhaupt, die Scharen von Wattis oder Tagestouris mehr, als die , welche in den Schaukästen lesen ( also eher davor, als drin !! )

Demnächst gibt es am Hafen, vorm Rathaus , am Cafe Dach und beim Jugendclub noch Ticketschalter für Theater und Kino, oder was ?

Schön muss nicht immer neu sein.


in diesem Sinne
Bitte Jammer Nicht, Baltrumurlaub Lauert Schon Wieder
Benutzeravatar
Pitti vom Dorf
Vielschreiber
Beiträge: 534
Registriert: 03.07.2007, 18:53
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Pitti vom Dorf » 02.08.2009, 17:23

.....Demnächst gibt es am Hafen, vorm Rathaus , am Cafe Dach und beim Jugendclub noch Ticketschalter für Theater und Kino, oder was ? .....


Das hast du falsch verstanden. In jeder Säule wird ein Ticketschalter sein.


Jetzt mal Spass beiseite, von Handzetteln war nie die Rede. Wie kommt ihr alle auf Flyer ?
Und Schaukästen mit vergilbten, teilweise 2 Jahre alten Informationsmaterial, sind die besser ?

Als vor 150 Jahren die ersten Säulen des Ernst Litfaß in Deutschland aufgestellt wurden, hat bestimmt niemand gedacht, das sie noch heute zu den meist gelesenen Werbeträgern zählen.

Also, so ganz neu ist die Idee nicht
Grüsse vom grossen Dorf am Rhein

Pitti

Mit Betahlen woost datt meeste Geld los!
Benutzeravatar
Spacecowboy0211
Vielschreiber
Beiträge: 605
Registriert: 14.08.2007, 07:26
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon Spacecowboy0211 » 05.08.2009, 16:51

wenn es um die Aufmerksamkeit geht koennten die Mitteilungen ja auf junge knackige Damen ( und Herren, fuer die Damen) ge - Bodypainted werden.

Na die wuerden gelesen werden.

Nicht auszudenken der Kampf um die News von gestern, da wuerde bei dem/der einen oder anderen die Sammelleidenschaft entfachen !!

In diesem Sinne
Bitte Jammer Nicht, Baltrumurlaub Lauert Schon Wieder
baltrum123

Beitragvon baltrum123 » 06.08.2009, 12:33

"Bodypainting" und ähnlich primitiv sexistischer Schwachsinn passt wohl eher zum Ballermann und dementsprechend geprägtem Publikum.

Sowohl vor "Bodypainting" (welch´ nervige Angelismen ebenso wie "News" und "Flyer") als auch vor jenem Publikum mag die Insel langfristig geschützt sein...

Ansonsten gibt es hier nur Falschinformationen zu den Säulen.

Diese enthalten auf gar keinen Fall einen "Ticketschalter" (wieder so ein dämlicher Ausdruck mangels Beherrschung der Muttersprache").

Es handelt sich um sog. begehbare Säulen, die von innen nur durch dazu autorisierte Personen mit entsprechenden Plakaten bestückt werden können.

Dies ist übrigends einer der Beiträge zum derzeit in Entstehung befindlichen Dorfentwicklungskonzept.
rehlein
regelmäßiger User
Beiträge: 35
Registriert: 07.07.2009, 15:08
Wohnort: 27793 Wildeshausen

Beitragvon rehlein » 06.08.2009, 16:47

Das ist doch mal ´ne aussage..

Klingt ein wenig vergrellt.. ist aber verständlich.. behaltet euren einzigartigen charme.. ohne fahrrinne, ohne elektrokarren, etc..

aber was - um himmels willen - haben diese dusseligen, sprechenden mülleimer zu bedeuten?
Habe letztens wirklich an meinem verstand gezweifelt.
Die Leute müssen gedacht haben, ich bin nicht ganz dicht, weil ich ca. ´ne halbe stunde um diesen Mülleimer herumgelaufen bin..

LG rehlein
Auf die Frage:" Was willst Du denn auf Baltrum?" antworte ich immer: "Einfach nur sein!"
baltrum123

Beitragvon baltrum123 » 06.08.2009, 22:21

Hallo liebes Rehlein,

das soll auch alles so bleiben...

Die "sprechenden Mülleiner" sind durch eine Werbefirma organisiert und durch Sponsoren in Form von Werbung finanziert.

Da kann man gewiss geteilter Meinung sein...

Du hast recht, keine Rinne, keine Elektroautos usw.
rehlein
regelmäßiger User
Beiträge: 35
Registriert: 07.07.2009, 15:08
Wohnort: 27793 Wildeshausen

Beitragvon rehlein » 06.08.2009, 22:38

Hallo "123"!

Vielen Dank für Deinen klärenden Beitrag.
Dann werde ich mir den Mülleimer nächstes Wochenende nochmals genau ansehen.

Und ich muß nicht mehr dumm sterben. Das ist doch auch was..

LG rehlein
Auf die Frage:" Was willst Du denn auf Baltrum?" antworte ich immer: "Einfach nur sein!"
Benutzeravatar
Moorgeist
Vielschreiber
Beiträge: 339
Registriert: 04.07.2007, 22:55
Wohnort: München

Beitragvon Moorgeist » 07.08.2009, 18:47

baltrum123 hat geschrieben:Ansonsten gibt es hier nur Falschinformationen zu den Säulen.

Diese enthalten auf gar keinen Fall einen "Ticketschalter" (wieder so ein dämlicher Ausdruck mangels Beherrschung der Muttersprache").


Hallo EinsZwoDrei,
ich hoffe doch, du hast die Ironie in Pittis Aussage erkannt!? 8) (und auch die beim Cowboy)

Ansonsten mag es mir nicht einleuchten, welchen Unterschied im Informationsgehalt zwischen gutem alten Schaukasten (der für mich zu Baltrum gehört) und Säule sein soll - denn es kommt doch immer noch darauf an, dass ein Mensch die dortigen Informationen aktuell hält - das wird auch eine begehbare Säule nicht ändern. Ein Fl... äh Werbehandzettel, der auf eine Veranstaltung von vor einem Monat hinweist ist eben "keine Werbung". Hier sehe ich eine gewisse Ausbaufähigkeit.
Servus aus München

Ralf
inselflieger
Vielschreiber
Beiträge: 183
Registriert: 05.10.2008, 11:26

Beitragvon inselflieger » 08.08.2009, 11:07

Werbe-Schaukästen sind und bleiben aus meiner Sicht - wenn sie instand und aktuell gehalten werden - absolut wirksame Werbeträger, die außerdem noch umweltfreundlich sind. Natürlich sind sie, wie alles was der Mensch erschafft, vergänglich, uns müssen einmal ersetzt werden. Moderne Schaukästen sind aber heute aus Werkstoffen, die auch extremen Witterungseinflüssen gut und lange standhalten.

Das Hauptproblem der Handzettel liegt einfach in der Verteilung. Meist ist die Einzelübergabe zu aufwendig und deshalb werden diese Werbeträger stapelweise ausgelegt (z.B. im Einzelhandel, an Hotelrezeptionen etc.), wodurch die Verantwortlichkeit der rechtzeitigen Entsorgung (wenn die Veranstaltung "gelaufen" ist) dem jeweils Verantwortlichen am Auslegungspunkt übertragen wird, was oftmals schlichtweg vergessen wird. Meist sind die "Entsorgungsmengen" nur unwesentlich geringer als die "Startauflagen", weil einfach zuviele Handzettel etc. ausliegen und nur selten "freiwillig" Einzelexemplare mitgenommen werden. Dies weiß ich aus eigener Erfahrung, da ich u.a. ein Einzelhandelsgeschäft betreibe.

Drucktechnisch sind fast alle Institutionen (egal ob Verwaltungen, Vereine oder Verbände) durchaus in der Lage gutes Werbe- bzw. Informationsmaterial (zumindest in Auflagen, die Baltrumer Bedürfnisse abdecken) in Eigenregie zu erstellen (auch dies weiß ich - leider - aus eigener Erfahrung, da ich eine Druckerei betreibe und Handzettel und Plakate kaum noch gefragt sind).
Dabei ist natürlich ein DIN A 3- oder eventuell DIN A 2-Plakat zu 20 Exemplaren für Schaukästen natürlich preiswerter und umweltfreundlicher als 500 Handzettel im DIN A 4-Format.

Auch für mich gehören gute Schaukästen zum Baltrumer Inselbild.

Schönen Sonntag

wünscht

Inselflieger
Benutzeravatar
Spacecowboy0211
Vielschreiber
Beiträge: 605
Registriert: 14.08.2007, 07:26
Wohnort: Düsseldorf

na prima

Beitragvon Spacecowboy0211 » 20.08.2009, 08:05

da das mit den Schaukästen und den Säulen nun geklärt ist muss ich mir ja nun nur noch Gedanken über die Verunglimpfung der deutschen Muttersprache seitens einiger Forumsmitglieder hier machen.

Sponsoren ??? Tztztz immer diese Angelismen, kann man nicht bei dem schönen Wort Geldgeber bleiben ? Und überhaupt, Angelismen ? Wollen wir da nicht bei Verenglischungen bleiben ?

Nur mal so zum Nachdenken !

In diesem Sinne
Bitte Jammer Nicht, Baltrumurlaub Lauert Schon Wieder
inselflieger
Vielschreiber
Beiträge: 183
Registriert: 05.10.2008, 11:26

Anglizismen????

Beitragvon inselflieger » 20.08.2009, 14:55

Hi Spacy,

also ich find "Sponsoren" hört sich nicht so mafiös wie "Geldgeber" an.

Gruß

Inselflieger
Benutzeravatar
Spacecowboy0211
Vielschreiber
Beiträge: 605
Registriert: 14.08.2007, 07:26
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon Spacecowboy0211 » 20.08.2009, 17:27

Moin Flieger,

du magst da wahrscheinlich recht haben mit der Wirkung des Wortes "Geldgeber".
Allerdings gign es ja nicht um die Vermeidung anrüchiger Worte sonder von Aglismen.

Wenn ich etwas gegen Worte und Wirkungen hätte schreiben wollen dann wäre es wohl eher in eine andere Richtung gelaufen. Wenn ich nämlich lese, dass die weltweit anerkannte Kunstform des Bodypaintens ( oder Körperbemalens) als primitiver sexistischer Schwachsinn bezeichnet wird, dann beschleicht mich ein ungutes Gefühl.

Es macht den großteil des Charmes der Insel aus, dass man hier oder dort meint die Zeit sei stehengeblieben. Aber Intoleranz gehört für mich in eine Zeit, in der besser niemand stehengeblieben sein sollte.

Aber vielleicht habe ich ja auch nue etwas falsch verstanden.

Mögen dies nun die von mir hochgeschworenen Geister sein, die ich nun nicht loswerde ? Wer weiss ?

Flieger, prima mal wieder etwas von Dir gelesen zu haben !

bis demnächst einmal

in diesem Sinne
Bitte Jammer Nicht, Baltrumurlaub Lauert Schon Wieder

Zurück zu „Rund um Baltrum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste