Baulärm im Wimter

Hier gehören allgemeine Diskussionen rund um Baltrum und Baltrum-Online rein.
Benutzeravatar
urbo
Vielschreiber
Beiträge: 324
Registriert: 15.07.2007, 17:13
Wohnort: Essen

Baulärm im Wimter

Beitragvon urbo » 06.12.2008, 12:34

Hatte mich auf entspannte 8 Wochen gefreut.Vier Wochen alleine, vier Wochen mit meinem Mann. Jetzt bin ich nach nur 11 Tagen daheim.
Genau gegenüber meines Schlafzimmers wird ein großes Hotel umgebaut. Morgens um 7 Uhr begann der Baulärm (Schuttrutsche u.a.), um 18 Uhr war Feierabend und mittags nur eine Butterbrotpause.Das alles 6 Tage die Woche.

Ich hätte mir vom Vermieter einen Anruf mit entsprechender Information gewünscht. Aber mir wurde vor Ort gesagt, man habe vom Umbau nichts gewusst. (Wer´s glaubt)

So ist mein Man wegen hinbringen und abholen insgesamt 1300 km umsonst gefahrn, die Frachtkosten für unsere Fahrräder hätte wir ebenfalls sinnvoller ausgeben können.Wenigstens war die Fewo sehr günstig.

Ich war so frustiert, daß ich nicht einmal am Strand war.Bin nur mit dem Rad rumgefahren.

Hoffe jetzt auf Schnee in Winterberg zum Jahresbeginn.

Meine Urlaubsplanung im Winter wird wohl nicht mehr Richtung Baltrum gehen, in den klassischen Winterorten ist Saison und somit kein Baulärm.

Werde mich dennoch gerne an vergangene, immer etwas längere und sehr schöne Winterurlaube auf Baltrum erinnern.
Michael
regelmäßiger User
Beiträge: 85
Registriert: 23.07.2007, 14:32
Wohnort: Münster

Beitragvon Michael » 06.12.2008, 13:05

@ urbo,
das ist aber mehr als ärgerlich. Um welches Hotel handelt es sich denn, nicht das noch weitere Urlauber frustriert den Urlaub abbrechen müssen?
böni
Forumsneuling
Beiträge: 1
Registriert: 22.09.2007, 17:05
Wohnort: Münster

Beitragvon böni » 06.12.2008, 18:11

Wie können die Insulaner einfach im Winter umbauen, dafür ist doch der Sommer da !

Warum greift die Bürgermeisterin nicht ein ?

Fragen über Fragen

Gruß aus Münster !

Böni
Benutzeravatar
urbo
Vielschreiber
Beiträge: 324
Registriert: 15.07.2007, 17:13
Wohnort: Essen

Beitragvon urbo » 06.12.2008, 23:07

@ böni

Hallo, böni, erst lesen, dann denken und dann kommentieren.

Es geht nicht um Bautätigkeit im Winter allgemein, sondern darum, das in direkter! Nachbarschaft ohne Hinweis auf die nicht unerheblichen Beeinträchtigungen eine Fewo vermietet wird.

Möchte Deine Meinung bei eigener Betroffenheit gerne hören.

Aber ich nehme vielleicht Deinen nicht uninterssanten Beitrag mal auf und werde der Verwaltung einen entsprechenden Vorschlag machen. Wäre gut für Wintergäste.
Benutzeravatar
urbo
Vielschreiber
Beiträge: 324
Registriert: 15.07.2007, 17:13
Wohnort: Essen

Beitragvon urbo » 06.12.2008, 23:20

@ Michael

ich werde meinen Vermieter nicht nennen, auch nicht welches große Haus da umgebaut wird. Wer im Winter auf die Insel will, soll selber nachfragen, ob in direkter Nähe aufwendig gebaut wird und dann entscheiden.
Die Wohnungen in meinem Haus mit Wohn- und Schlafräumen zur anderen Seite raus sind ja nicht betroffen. Ein Wohnungstausch ging wegen diverser Vorbuchungen nicht.
Mr.Meadow
Vielschreiber
Beiträge: 264
Registriert: 29.07.2007, 12:04

Beitragvon Mr.Meadow » 10.12.2008, 12:55

Hallo Urbo,
für dich persönlich ist das natürlich sehr schade und du hast definitiv mein Mitgefühl. Dass du nicht schreiben magt, wo es denn so laut ist (und es damit wie einer meiner Vorredner anregte) es anderen ermöglichst, ähnichen Unbill zu vermeiden) ist natürlich deine Entscheidung.

Aber schade ist es schon, mindert es doch den Nutzwert dieses Forums für Gäste schon ganz erheblich, wenm derlei "Erfolungsrelevante Dinge" nur angedeutet aber nicht benannt werden. So sehr, dass schon fast der Nachrichtenwert deines Postings insgesamt in Frage gestellt ist.

Denn bei allem Verständnis für Lärm der mit nun einmal notwendigen baulichen Maßnahmen einhergeht - Urlaub auf Baltrum kostet Geld und für manche kostbare Zeit, da möchte man natürlich vermeidbaren Unbill umschiffen - ich denke dafür haben auch unsere Vermieter Verständnis.

Grüße,
Mr. Meadow
Benutzeravatar
Baltrum-Online
regelmäßiger User
Beiträge: 18
Registriert: 03.07.2007, 12:09
Kontaktdaten:

Beitragvon Baltrum-Online » 10.12.2008, 13:21

@Mr. Meadow

wir denken Urbos Entscheidung, seinen Vermieter nicht zu nennen, war richtig. Er hat informiert, dass es gut wäre, die Vermieter in diesen Tagen zu fragen, ob die gewünschte Wohnung von Baulärm betroffen ist. Das ist eine wichtige Information für alle, die den Winter auf der Insel verbringen möchten.
Urbo hat den Hauptgrund schon selbst genannt. Der Vermieter hat auch Objekte zur anderen Seite hinaus, die nicht vom Baulärm betroffen sind. Eine Nennung des Vermieters könnte also generelle Umsatzeinbußen auch für die nicht betroffenen Objekte zur Folge haben.

Natürlich möchten wir hier ebenso betonen, dass es unserer Ansicht eigentlich Sache des Vermieters gewesen wäre, den Gast im Voraus darauf aufmerksam zu machen.

Das Team von
Baltrum-Online
Baltrum-Online.de
Das OnlineMagazin der Insel Baltrum

..:: Mein Baltrum im Internet ::..
Larita
regelmäßiger User
Beiträge: 14
Registriert: 26.08.2007, 08:55

Beitragvon Larita » 16.12.2008, 15:37

Baltrum-Online hat geschrieben:Natürlich möchten wir hier ebenso betonen, dass es unserer Ansicht eigentlich Sache des Vermieters gewesen wäre, den Gast im Voraus darauf aufmerksam zu machen.

...und Sache eines Forums wäre es z. B., Dinge schlicht und ergreifend beim Namen zu nennen, die aus offizieller Quelle oder anders nicht zu erfahren sind: z. B. den teuren Erholungsurlaub störende Baumaßnahmen! Und zwar präsize und unverblümt!
Da drängt sich einem die Frage nach einer möglicherweise gänzlich fehlenden Neutralität des Forums auf, denn " Baltrum-Online" fürchtet wohl bei negativer Berichterstattung Umsatzeinbußen von Beherbergungsbetrieben. Verlust des mit Sicherheit mehr als gleichteuren Erholungswertes von (Dauer)Gästen, wie ihn Urbo erlebt hat, scheint dagegen ziemlich egal zu sein.
Klar, der Forenbetreiber/ das Online Studio lebt von Werbung und Ähnlichem, z. B. den schönen 360° Rundgängen - negative Berichterstattung würde Kunden vergraulen: nämlich die Baltrumer Gewerbebetriebe! "Gäste" Kunden sind ausser dem Geld, das sie selbst in mauen Zeiten noch auf die Insel spülen, scheinbar nur notwendiges Übel - und kommen eh wieder aus ihren miefigen Großstädten. Weil ihnen Baltrum nämlich viel zu lieb und teuer ist... Dass der Schuß aber auch nach hinten losgehen kann, sieht man an Urbos "Urlaubsabstinenz" - nachdem sie leider bitteres Lehrgeld bezahlen musste. Abgesehen davon, dass sie auf dem Rechtsweg wahrscheinlich ihr Geld zum Grossteil wieder bekommen würde.

Baustellen verheimlichen erinnert mich eigentlich ausschließlich an billige Urlaubshochburgen mit eh negativem Touch an der Costa Soundso & Co - aber ist einer kleinen Familienurlaubsinsel wie Baltrum ziemlich unwürdig!

Hier ist tatsächlich das Rathaus gefragt - und ein neutrales Forum, in dem auch mal Klartext geschrieben werden darf!

Noch eine Preisfrage an die Vermieter! Was ist Ihnen lieber: ein langjähriger Gast, der mal einen Urlaub aussetzt, weil er von den Erholungswert störenden Baumaßnahmen weiß - oder aber der entäuschte, verprellte Dauergast, der nie wieder kommt?
inselflieger
Vielschreiber
Beiträge: 183
Registriert: 05.10.2008, 11:26

Larita, auf welchem Stern lebst du??

Beitragvon inselflieger » 16.12.2008, 17:36

Natürlich ist es um entgangene Urlaubs-Freude und -Erholung mehr als schade - und sicherlich muss der Vermieter auf solch schwerwiegende Beeinträchtigungen hinweisen. Aber ein Rundumschlag mit Spott und Häme gegen die Baltrumer, die es so viel besser haben als die Großstädter und auch gegen "unser" Baltrum-Online scheint mir überzogen. Wenn wir das Angebot schon kostenlos nutzen, muss doch irgendjemand die Kosten tragen, bzw. zur Kostendeckung beitragen. Soll er dafür dann auch noch Schelte einstecken?
Wir leben nicht in einer Welt, in der die Kühe im Himmel gefüttert, und auf der Erde gemolken werden.

Viele Grüße

inselflieger
Zuletzt geändert von inselflieger am 17.12.2008, 16:09, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
DAS
Vielschreiber
Beiträge: 345
Registriert: 04.07.2007, 07:35
Wohnort: südlich von Baltrum

Beitragvon DAS » 17.12.2008, 11:40

Ich kann Urbos Verdruß gut verstehen, ist doch die Vorfreude groß und dann eine Baustelle direkt vor dem Fenster. Meiner Meinung nach hätte der Vermieter darüber informieren müssen, aber auch nur er.
Das Forum ist sicher der richtige Ort, um den Ärger öffentlich zu machen und andere Gäste auf die Problematik hinzuweisen. Doch damit muss es auch genug sein. Wer will schon entscheiden, was über wen in welcher Form im Forum noch angemessen ist, wo zieht man eine Grenze. Die Forumbetreiber sind gut beraten, wenn sie ihre bisherige Vorgehensweise beibehalten und Äußerungen zu einzelnen Personen nicht zulassen.
Und dann noch die Gemeinde, ja sie könnte durchaus einen Überblick über die anfallenden Bautätigkeiten geben, aber.... Wieviele Gäste werden bereits im Vorfeld Abstand von einem Besuch nehmen, weil sie der zu erwartende Baulärm stören könnte.
Lassen wir die Zuständigkeit doch da wo sie hingehört: bei den Vermietern, die ihre Gäste nicht im Vorfeld informieren, denn nur um die geht es. Nicht um Baltrum-online, nicht um die Gemeinde und auch nicht um alle anderen Vermieter, die sich sehr wohl und gut um das Wohlergehen ihrer Gäste kümmern. Die Forderung nach Klartext finde ich gut, aber Klartext heißt auch, sich seine Neutralität zu bewahren und nicht in einem Rundumschlag alles, was einem nicht gefällt, in einem Rutsch zu verurteilen. Der damit angerichtete Schaden kann weit größer sein als der Baulärm, der der eigentliche Ursprung war.
Benutzeravatar
Holger Comien
Vielschreiber
Beiträge: 147
Registriert: 03.07.2007, 16:42
Wohnort: Nordseeinsel Baltrum

Beitragvon Holger Comien » 17.12.2008, 15:09

Hallo,
ich kann den ganzen Ärgern so nicht verstehen.
Als alter Baltrumgast weis man das im Wintergebaut wird..


Das währe wie wenn man zur Regenzeit in ein Tropisches Land fährt
und sich dann beschwert das es regnet.

Naja und Baltrum mit Winterberg zu vergleichen wegen einer kleinen Baustelle, ich war vor kurzem selber in Winterberg also naja kein vergleich gegen Baltrum allein schon der ganze Hintergrundlärm ( Autos, Motorräder, Lkw, Schneemobile). Ich denke mal da ist es mit der kleinen Baustelle hier leiser wie in Winterberg.

Ich denke der Vermieter war im Urlaub und konnte es selber nicht wissen

Vieleicht könnte aber Die Kurverwaltung auf Ihrer Hompage auf die Zeiten hinweisen wo man mit Baustellen zurechenen hat,
dieses könnte sie auch im Prospekt abdruckt werden eventell währe auch
ein Hinweis auf die eingeschränkten Öffnungszeiten und das eingeschränkte Warenangebot nicht schlecht.
Mir begegnen zur zeit häufiger Gäste die sich beschweren hier nix los ist.

PS: Ich meine mich sogar zuerinnern das früher bei B O über Baustellen berichtet worden ist :?:
Alle Schreibfehler sind zu 100% beabsichtigt und werden gezielt als Stilmittel und zur Belustigung aller eingesetzt!!!!
Benutzeravatar
Mike
regelmäßiger User
Beiträge: 49
Registriert: 03.07.2007, 14:17

Beitragvon Mike » 17.12.2008, 15:45

Auch in diesem jahr gab es doch schon aktuelle Fotos von Baustellen. Ich erinnere mich da an Fotos vom Umbau des Alten Kurzentrums.

Alles viel "Lärm" um nichts! ;-)
und lasst mir gefälligst mein Baltrum-Online in Ruhe!
Benutzeravatar
urbo
Vielschreiber
Beiträge: 324
Registriert: 15.07.2007, 17:13
Wohnort: Essen

Beitragvon urbo » 18.12.2008, 11:16

@ Holger Comien - wenn Du Baltrumer bist, weißt Du, wovon ich spreche und daß ich nicht von einer kleinen Baustelle betroffen war, sondern vom Umbau eines dreistöckigen Hotels. Der Umbau des Kurzentrums hat mich überhaupt nicht gestört, war eher interessant, die Veränderung mal direkt zu sehen. Die einzelnen kleinen Baumaßnahmen gehören zum Winterbild von Baltrum und sind meist nach wenigen Tagen erledigt, aber meine besagte Baustelle ist bis Ende März angesagt und ich wohnte direkt auf der anderen Straßenseite.Mein Pech war, das meine Wohnung auf der falschen Hausseite lag, sonst hätte mich die Baustelle nicht tangiert.

Es ist einfach sehr dumm gelaufen, bin aber immer noch der Meinung,daß eine Information und das Angebot des
Rücktritts oder einer anderen Wohnung (wenn möglich) zwingend gewesen wäre, insbesondere bei einer Buchung von 8 Wochen.
Benutzeravatar
urbo
Vielschreiber
Beiträge: 324
Registriert: 15.07.2007, 17:13
Wohnort: Essen

Beitragvon urbo » 01.04.2010, 07:19

So, vor einem Jahr noch tief enttäuscht jetzt wieder Baltrum im Winter gebucht.
Es geht einfach nicht ohne und alles ist wieder gut.
Benutzeravatar
reni0055
Vielschreiber
Beiträge: 109
Registriert: 11.07.2007, 13:13
Wohnort: Minden/Westf.

Beitragvon reni0055 » 02.04.2010, 11:50

DAS FREUT MICH FÜR DICH ;
wir fahren dieses jahr auch endlich wieder zu unserer insel
sind auch wieder pünktlich zu unsem 10 hochzeitstag da
ganz wie es sich gehört
lieben gruss reni

Zurück zu „Rund um Baltrum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste