Verbot von Strandmuscheln

Hier gehören allgemeine Diskussionen rund um Baltrum und Baltrum-Online rein.
Benutzeravatar
urbo
Vielschreiber
Beiträge: 323
Registriert: 15.07.2007, 17:13
Wohnort: Essen

Verbot von Strandmuscheln

Beitragvon urbo » 26.07.2017, 19:59

Wenn ich die Begründung lese, graust mich die Unehrlichkeit. Ob die Gäste vor den Strandkörben im Sand sitzen oder 20cm höher das Dach der Strandmuschel ist, macht für den Fernblich ja wohl keinen nennenswerten Unterschied .
Als ich mit unseren damal noch kleinen Enkeln am Strand war, war die Strandmuschel hilfreich gegen direkte Sonne und Wind und als wir mal nen Strandkorb hatten, haben vorhandene Strandmuscheln nun wirklich nicht die Sicht behindert, allenfalls andere hohe Strandkörbe der vorderen Reihen.
Strandkorbmiete heißt das Zauberwort :mrgreen:
Jetzt müssen nur noch Sonnenschirme verboten werden, die nehmen ja auch punktuell die Sicht an dem ach so kleinen Strand.
Alles sehr durchsichtig und eine dreiste Ignoranz der Wünsche und offensichtlichen Bedürfnisse von Gästen!
Lieber wieder Milchkühe halten, die werden gerne gemolken.
Benutzeravatar
Hauke Haien
Vielschreiber
Beiträge: 147
Registriert: 17.02.2014, 22:16

Re: Verbot von Strandmuscheln

Beitragvon Hauke Haien » 31.07.2017, 22:48

Auch ich kann über die Veröffentlichung bezüglich der Strandmuscheln nur mit dem Kopf schütteln. Sicherlich gibt es Gründe, den Wildwuchs einzudämmen: Rettungswege zum Wasser oder einfach an der Wasserkante im Weg stehende Strandmuscheln bei Hochwasser, mehr fallen mir auch nicht ein. Durch den Kurbeitrag, denn ja nun lobenswerterweise jeder Baltrumbesucher bezahlen muss, wird die Miete des Strandes durch die Gemeinde finanziert, das ist richtig. Damit hat aber auch der Kurgast das Recht den Strand zu nutzen während die Gemeinde die Aufgabe hat, den Strand sauber zu halten und für Ordnung zu sorgen. Wenn aber nun Strandkorbmieter zu "besseren" Strandnutzern mit "gehobenen" Nutzungsrechten erklärt werden, dann wird das "Hausrecht" der Gemeinde über das eines "normalen" Mieters überstrapaziert! Wir haben auch gerne ein Strandzelt als Zweitbehausung für unsere Kinder genutzt, ohne Einschränkungen für unsere Strandkorbnachbarn oder andere Strandnutzer. Warum soll das nun plötzlich nicht mehr gehen. Wenn es einem Auswuchs an Strandmuscheln gibt, dann z.B. auf Rügen. Schaut euch mal an einem Sommertag über die Webcams in Binz, Sellin oder Göhren um. Dann wird euch klar, welches Luxusproblem Baltrum hat!!
So, ich werde mal meinen Schimmel überreden, seinen Sitzstreik in seinem Strandzelt zu beenden, schließlich soll es heute noch in die nächste Kneipe gehen?!
K.-S. Völkel
Wenigschreiber
Beiträge: 8
Registriert: 10.11.2016, 18:42

Re: Verbot von Strandmuscheln

Beitragvon K.-S. Völkel » 01.08.2017, 11:22

Moin,

die Regelung ist ja völlig absurd. So bringt man Baltrum nicht voran.

Schönen Gruss - leider nicht mehr von Baltrum.

K.-S. Völkel
Koestritzer
Vielschreiber
Beiträge: 377
Registriert: 03.07.2007, 21:52
Wohnort: Kirchhellen (bei Bottrop) direkt an der A31 2Std.30Min. bis Neßmersiel-Hafenrestaurant
Kontaktdaten:

Re: Verbot von Strandmuscheln

Beitragvon Koestritzer » 04.08.2017, 16:33

Hunderte Kommentare auf Facebook zu diesem Thema, 3 hier bei Baltrum-online.
Die Zeiten haben sich geändert .
Baltrum ist doch einfach nur... Lebensfreude pur !!!
meermaus
regelmäßiger User
Beiträge: 37
Registriert: 11.07.2011, 10:41

Re: Verbot von Strandmuscheln

Beitragvon meermaus » 05.08.2017, 16:35

Schade, dass sich kaum noch jemand hier äußert. Ich habe mich irgendwann gegen Facebook entschieden - es kam zu viel Schrott herüber, täglich mindestens 10 Mails mit Heiratsanträgen( ich bin 70 ;))) Offensichtlich ist frau aber ohne faceboook + smartfone nix mehr wert ? Danke aber wie immer an Sabine Hinrichs für die tolle Berichtestattung und die wunderbaren Fotos. Es grüsst die INsel und freut sich aufs Wiedersehen Brigitte die Meermaus
Benutzeravatar
Hauke Haien
Vielschreiber
Beiträge: 147
Registriert: 17.02.2014, 22:16

Re: Verbot von Strandmuscheln

Beitragvon Hauke Haien » 06.08.2017, 14:39

Ich finde die (fehlende) Resonanz hier im Forum zu einigen Themen auch schade. Facebook geht sicherlich mehr in die Breite, hier könnte es dann ja in die Tiefe gehen!! Außerdem tummeln sich bei facebook viele Trolle, die sich einen Spaß machen, durch ihre "kreativen" Kommentare andere, an ernste Diskussionen Interessierte, zu ärgern. Aus diesem Grund ist facebook KEINE Alternative. Leider gibt es aber immer mehr Gemeinden, die sich ein "Stimmungsbild" der Bürger dort einholen?! Also alle Macht der Fakenews! Wie sagte doch Theo Lingen: "Traurich, traurich, traurich!"

Zurück zu „Rund um Baltrum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste