freies WLAN ein Fremdwort ?

Hier gehören allgemeine Diskussionen rund um Baltrum und Baltrum-Online rein.
Benutzeravatar
Pitti vom Dorf
Vielschreiber
Beiträge: 531
Registriert: 03.07.2007, 18:53
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

freies WLAN ein Fremdwort ?

Beitragvon Pitti vom Dorf » 19.10.2015, 16:15

Nun war ich also mal wieder auf der Insel.
In Neßmersiel meldete sich mein handy um mir
mitzuteilen das ein freies WLAN zur Verfügung steht.
Natürlich sofort ausprobieren war mein erster Gedanke.
Bei einloggen stellt ich dann fest, das freie WLAN kam vom Fernbus.
Dieser grüne Fernbus schaffte also das, was weder Restaurant noch
Hafenzweckverband in Neßmersiel schaffen. Gut, für mich war es nur
temporär, da der Bus das Hafengelände wieder verließ und Richtung
Augsburg fuhr. Mit ihm auch das WLAN.
Auf Baltrum hatte sich natürlich nichts verändert und der Bus kam ja
auch nicht nach Baltrum. Also, auch im Oktober 2015 nichts neues in
oder mit der WLAN Situation.....

free Willy ja, freies WLAN nein
Grüsse vom grossen Dorf am Rhein

Pitti

Mit Betahlen woost datt meeste Geld los!
Knokenbreker
Wenigschreiber
Beiträge: 3
Registriert: 02.01.2015, 12:37

Re: freies WLAN ein Fremdwort ?

Beitragvon Knokenbreker » 19.10.2015, 16:42

Moin ,
warum freies WLAN, selbst der Tot ist nicht kostenfrei der kostet immerhin das Leben.

Schau nicht immer ins Net entschleunige dich und spiel doch einfach mal wieder " Mensch ärgere dich nicht" mit realen Spielfiguren mach doch einfach mehr Spaß

Gruß
von der Insel
Benutzeravatar
Pitti vom Dorf
Vielschreiber
Beiträge: 531
Registriert: 03.07.2007, 18:53
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: freies WLAN ein Fremdwort ?

Beitragvon Pitti vom Dorf » 19.10.2015, 16:53

Knokenbreker hat geschrieben:Moin ,
...... spiel doch einfach mal wieder " Mensch ärgere dich nicht" mit realen Spielfiguren mach doch einfach mehr Spaß..........


Du hast ja recht, aber ich habe gehört das ja nicht nur gespielt werden soll im Internet :wink:

Selbst auf der No-Go Insel neben Baltrum gibt es 4 freie Spots, auf Langeoog, Wangerooge und Juist 2 und auf Spiekeroog im Inselcafe 1nen
.
Zuletzt geändert von Pitti vom Dorf am 19.10.2015, 18:46, insgesamt 1-mal geändert.
Grüsse vom grossen Dorf am Rhein

Pitti

Mit Betahlen woost datt meeste Geld los!
Knokenbreker
Wenigschreiber
Beiträge: 3
Registriert: 02.01.2015, 12:37

Re: freies WLAN ein Fremdwort ?

Beitragvon Knokenbreker » 19.10.2015, 18:32

Deshalb sind es ja NOGO-Inseln :lol:
K@rla
regelmäßiger User
Beiträge: 34
Registriert: 16.08.2010, 17:34
Wohnort: Baltrum

Re: freies WLAN ein Fremdwort ?

Beitragvon K@rla » 05.11.2015, 16:06

Moin tosamm!

Es gibt jetzt ein W-LAN beim Störte-Bäcker vorne im Westdorf, hab ich gehört!
Und Kaffee und Kuchen... und Plätzchen... und Post...
Und er hat auch im Winter auf!!!

:P :P :P
Benutzeravatar
Moorgeist
Vielschreiber
Beiträge: 336
Registriert: 04.07.2007, 22:55
Wohnort: München

Re: freies WLAN ein Fremdwort ?

Beitragvon Moorgeist » 05.11.2015, 18:48

Das sind wahrlich gute Nachrichten. Vor allem die Winter-Öffnung :)
Servus aus München

Ralf
Tine
Vielschreiber
Beiträge: 162
Registriert: 01.09.2011, 17:31
Wohnort: Zu weit südlich!

Re: freies WLAN ein Fremdwort ?

Beitragvon Tine » 06.11.2015, 10:35

Offen im Winter? Klingt sehr gut! Und das WLAN wird meine jungen Mit-Baltrum-Fahrer freuen. :)
Dornrose
Vielschreiber
Beiträge: 195
Registriert: 19.08.2014, 19:47

Re: freies WLAN ein Fremdwort ?

Beitragvon Dornrose » 06.11.2015, 12:00

Super, hier wurde erkannt, was die Gäste wollen! Ich glaube, die Umsatzzahlen werden es zeigen, das Café wird gut besucht werden! :D :lol:

... Meckern war gestern...
Dornrose
Vielschreiber
Beiträge: 195
Registriert: 19.08.2014, 19:47

Re: freies WLAN ein Fremdwort ?

Beitragvon Dornrose » 23.11.2015, 22:39

... Schade, WLAN gibt es im Störte-Bäcker erst ab Sommer.... - Egal!!
ulrichblanke
regelmäßiger User
Beiträge: 34
Registriert: 01.12.2008, 14:16
Wohnort: Puchheim (bei München)

Re: freies WLAN ein Fremdwort ?

Beitragvon ulrichblanke » 24.11.2015, 07:59

Ihr könnt auch im Kluntje mal nachfragen :wink:
Dornrose
Vielschreiber
Beiträge: 195
Registriert: 19.08.2014, 19:47

Re: freies WLAN ein Fremdwort ?

Beitragvon Dornrose » 24.11.2015, 12:46

@ulrichblanke, danke für den Tipp, aber das Kluntje hat momentan, wie viele Betriebe hier, eine wohlverdienten Winterpause! :D
K.S.
Wenigschreiber
Beiträge: 6
Registriert: 05.01.2012, 16:13

Re: freies WLAN ein Fremdwort ?

Beitragvon K.S. » 10.04.2016, 03:56

Also kurz zum Thema: In der ALTEN LIEBE biete ich meinen Gästen ebenfalls freies W-Lan an. Und das bereits seit 4 Jahren.
Da ich das komplette Jahr über geöffnet habe (letztes Jahr waren es 335 Tage) sollte also meinerseits für ein wenig Versorgung gesorgt sein ;-)
robert89
regelmäßiger User
Beiträge: 19
Registriert: 04.01.2013, 00:13

Re: freies WLAN ein Fremdwort ?

Beitragvon robert89 » 05.07.2017, 12:17

Auch wenn das Thema schon etwas her ist, hat es immer aktuelle Relevanz. Meiner Meinung gehört es dazu auf Dauer freie WLAN Hotspots zur Verfügung zu stellen. Auf anderen Inseln gibt es diese schon länger und auch an mehreren Stellen. Natürlich soll man im Urlaub auch mal Abstand vom Handy nehmen. Aber möchte nicht jeder die schönen Momente im Urlaub mit seinen daheim gebliebenen Freunden und Verwandten teilen?
Benutzeravatar
mame
Vielschreiber
Beiträge: 807
Registriert: 18.08.2007, 08:51

Re: freies WLAN ein Fremdwort ?

Beitragvon mame » 12.07.2017, 23:18

Versteh ich, aber ich denke doch, immer mehr Untekünfte bieten heute schon freien, kostenlosen WLAN Zugang an.
Gruß mame
Benutzeravatar
Karsten Paulsen
Vielschreiber
Beiträge: 121
Registriert: 24.01.2008, 10:15
Wohnort: Aurich
Kontaktdaten:

Re: freies WLAN ein Fremdwort ?

Beitragvon Karsten Paulsen » 14.07.2017, 10:42

Die Gesetzeslage bezgl. der Störerhaftung ist ja gerade erst geändert worden. Da wird sich demnächst sicher mehr tun.
Gruß aus Aurich
Karsten Paulsen
66er
regelmäßiger User
Beiträge: 70
Registriert: 25.09.2012, 10:11

Re: freies WLAN ein Fremdwort ?

Beitragvon 66er » 18.07.2017, 17:32

Optimist.
Das neue Gesetzt ist wie so oft handwerklich schlecht gemacht.
Der Unterlassungsanspruch mit den möglichen Abmahnkosten ist geblieben. Ich jedenfalls würde kein WLAN öffnen.
Schimpf also nicht auf die Baltrumer, sondern überlege Dir, wo Du Dein Kreuz auf dem Wahlzettel setzt.
Benutzeravatar
Pitti vom Dorf
Vielschreiber
Beiträge: 531
Registriert: 03.07.2007, 18:53
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: freies WLAN ein Fremdwort ?

Beitragvon Pitti vom Dorf » 18.07.2017, 18:49

66er
Das neue Gesetzt ist wie so oft handwerklich schlecht gemacht.
Der Unterlassungsanspruch mit den möglichen Abmahnkosten ist geblieben. Ich jedenfalls würde kein WLAN öffnen.


Dann sind in meinem großen Dorf alle Kneipen- und Hotelbetreiber leichtsinnig ? Glaube ich nicht
Oder sind Du und die anderen alles Bangbüxen ? Weiß ich nicht
Der Kabelnetz Anbieter Unitymedia bietet seinen Kunden einen Rabatt an, wenn auf dem Router des Kunden
ein public WLAN für alle anderen UNITYMEDIA Nutzer eingerichtet werden darf. Dies ist kostenlos für den Benutzer
und der Routerbesitzer weiß dann nicht wer grad über ihn in Netz geht. Wären dann alle Anbieter, egal wo sie ihr Kreuz
bei der letzten Wahl gemacht haben, potentielle Abmahnopfer? Glaube ich auch nicht.

Wenn die potentiellen Anbieter auf Baltrum allerdings lange genug warten dann hat sich das Thema sowieso erledigt, weil dann die meisten
Handy/i-pad & Co Besitzer eine Flatrate haben.
Bis jetzt konnte man auch als Argument das relativ lahme Internet auf Baltrum gelten lassen. Aber ich habe, hier glaube
ich, gelesen das ja nun auch Glasfaserleitungen liegen.

Traurig ist die Situation auf Baltrum in diesem Punkt schon, ich verweise da nur auf den Flexi Bus in meinem ersten Post.
Da will man den Altersdurchschnitt der Besucher senken und dann das.
Gut, für mich gilt das schon länger nicht mehr. Erst hatte ich einen guten verständnisvollen Vermieter und nun habe
ich seit längerem eine mobile Flat.
Grüsse vom grossen Dorf am Rhein

Pitti

Mit Betahlen woost datt meeste Geld los!
K.-S. Völkel
Wenigschreiber
Beiträge: 7
Registriert: 10.11.2016, 18:42

Re: freies WLAN ein Fremdwort ?

Beitragvon K.-S. Völkel » 20.07.2017, 18:53

Moin,

Dornröschen hatte auch kein WLAN !

Schönen Gruß aus Essen und morgen aus Baltrum.

K.-S. Völkel
klünder
regelmäßiger User
Beiträge: 24
Registriert: 08.07.2007, 17:34
Wohnort: Telgte

Re: freies WLAN ein Fremdwort ?

Beitragvon klünder » 22.07.2017, 09:21

Darum hat die auch 100 Jahre geschlafen. Der Prinz war in Wirklichkeit ein Fernmeldetechniker und hat den Hotspot repariert.
Benutzeravatar
urbo
Vielschreiber
Beiträge: 321
Registriert: 15.07.2007, 17:13
Wohnort: Essen

Re: freies WLAN ein Fremdwort ?

Beitragvon urbo » 22.07.2017, 09:26

Das Wortgeplänkel hat ein :lol: :idea: verdient.

Zurück zu „Rund um Baltrum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast